Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Grizzy

First Layer druck teilweise unvollständig

Recommended Posts

Hallo zusammen,

zunächst danke das es diese Community gibt :)

Mein Problem sieht wie folgt aus, ich habe einen Ultimaker 2 der beim ersten Layer immer Probleme macht siehe Bild.

show.php?file=304e20-1495212085.jpg

Als slicer benutzt ich Simplify3D, das Material ist PLA 2,5 mm. Das Problem existiert erst seit ca. 2 Monaten, davor war alles i.O., der Rest des Drucks ist vollkommen ok. Und wie man auch auf dem Bild sieht, ist es nur an bestimmten Stellen. Wenn sich z.B. das zu druckende Objekt in der Mitte befindet und der Druckkopf keine Großen Wege fahren muss, kommt dieses Problem nicht vor.

Extrusion Multiplier steht bei 0.98

Danke für eure Hilfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Leider sehe ich das Bild nicht...

Welche Layerhöhe haben Sie als 1.ten Layer? Könnte es auf Unebenheiten zurück

zu führen sein? Und die 2,5 stimmen? Ist ein sehr kurioses Maß - und dann auch noch der Flow reduziert auf 0,98? Also sind die 2,5 sogar noch zuviel, so daß Sie noch reduzieren müssen? Nicht das es am Ende noch 1,75er Filament ist - da würde sich kein oder nur sehr schwankender Druck aufbauen...

Vielleicht können Sie das Bild nochmal einstellen und etwas genauer spezifizieren, was für Slicer-Einstellungen usw...

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

mit Rechtsklick auf das Symbol kann man die Bildadresse kopieren und separat aufrufen.

304e20-1495212085.jpg

Ich muss beim Filament korrigieren, natürlich ist es 2,85 mm.

Nozzle diameter 0,4

Primary Layer height 0,1 mm

First Layer height 150%, -width 120%, -speed 30%.

Laut Simplify3D ist ein Extrusion Multiplier von 0,9 bei PLA normal.

Extrudertemperatur für First Layer 230 °C, für alle weiteren 215 °C, Druckbetttemperatur 60 °C.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

Das sieht für mich so aus, als ob es Rückstau beim ersten Layer gab.

Dafür kommt meist ein zu geringer Abstand bzw. Zuviel Material für den

Abstand in Frage...

Wenn ich das richtig sehe, druckst du mit 0,1er Layer, den ersten Layer mit

150 %, also 0,15 mm. Width mit 120% und 30 % Speed. Vermute mal, um eine

gute Haftung zu bekommen...

Hast du dein Heizbett kalibriert? Entweder ist da der "Hund" begraben,

oder die Menge ist für die Höhe schlicht viel Zuviel. Mit 230 Grad gehst du für den ersten Layer auch an die Oberste Grenze....?!? Würde ich jetzt nicht so machen - du fährst ja schon mit gerade mal 30 % der Geschwindigkeit, d.h. das PLA kommt ja sowieso schon viel heißer aus der Düse bzw. es kann zu "Verkokungen" in der Düse kommen, da an der Wand anhaftendes Material komplett durchgekocht wird...

Ich würde, wenn ich soviel langsamer fahre, max. 220 Grad geben...

Dann den Flow etwas runter oder width etwas weniger (105 % schon probiert?). Ich fahre meinen ersten Layer übrigens generell mit 0,2 mm - damit läufst du auch bei größeren Bauteilen nicht in Gefahr, daß, gegen Ende des ersten Layers, sich das Heizbett und der Extruder aufgrund der Hitze noch etwas nachlängen - bei meinem RF1000 z.b. machen das bis zu 0,15 mm aus. Das hieße in deinem Fall, er wäre am Ende des Layers bei 0,00 mm Abstand - damit gibt's keine Chance für das Material, schnell genug aus der Düse auszutreten - es kommt nur noch "Bröckelesweise" bzw. Lückenhaft und zu dünn aus der Düse.

Für den Ultimaker habe ich jetzt noch nicht soviel Erfahrungen - habe meinen Ulti3 gerade 1,5 Wochen jetzt, aber die Physikalischen Gesetze gelten wohl vermutlich generell... ;-)

Gruß, Digibike

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde!

ich habe die Einstellungen, die Digibike vorgeschlagen hat, umgesetzt.

With auf 105% reduziert und High auf 200%

Die Temperatur habe ich auf 220°C runter gesetzt und das Druckbett einmal neu Kalibriert.

Jetzt ist der erste Layer wieder vernünftig!

Allerdings stringt er immer noch etwas, aber das ist ein anderes Problem.

Das Hauptproblem war tatsächlich das Druckbett, das sich mit der Zeit deutlich verstellt hat.

Habt vielen dank!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 24 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 21 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!