Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Manuel333

Anfänger sucht Hilfe!!! Druckprobleme mit Ultimaker 2+

Recommended Posts

Hallo liebe Community,

Seit 1 Woche bin ich stolzer Besitzer eines Ultimaker 2+.

Die ersten Druckversuche waren meiner Meinung nach sehr gut.

Das Einzigste was mir aufgefallen war, ist dass der Drucker sehr "rattert" wenn er über gedrucktes Infill fährt.

Heute morgen wollte ich mein nächstes Objekt drucken doch leider bekam ich dabei Probleme und finde keine passende Lösung.

Ich habe den Druck abgebrochen, da das Infill aussieht wie ein Kunstrasen :D

IMG_1003.thumb.JPG.41a355ae783b4b2aff56c9cd66d0fafe.JPGIMG_1004.thumb.JPG.914e51ac5a697969470a9b6a3a4d63fa.JPGIMG_1006.thumb.JPG.318de8c1c6639a1a01ad5fbf33e5327d.JPG

Als ich mir danach die Unterseite angesehen habe, musste ich feststellen dass die erste Schicht auch nicht vollständig war.

IMG_1005.thumb.JPG.8d682e2954af860b85257416deefef1a.JPG

Vielleicht hat ja jemand ein Idee und kann mir weiterhelfen. Ich bin über jeden Tip sehr dankbar.

Hier noch einige Informationen:

Drucker: Ultimaker 2+

Fillament: PLA Black 2,85mm von Ultimaker

Software: Cura 2.5.0

Gedruckt wurde mit Standarteinstellungen. Es wurde nichts verändert.

Vielen Dank im Vorraus :-)

IMG_1003.thumb.JPG.41a355ae783b4b2aff56c9cd66d0fafe.JPG

IMG_1004.thumb.JPG.914e51ac5a697969470a9b6a3a4d63fa.JPG

IMG_1006.thumb.JPG.318de8c1c6639a1a01ad5fbf33e5327d.JPG

IMG_1005.thumb.JPG.8d682e2954af860b85257416deefef1a.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Manuel

Das ganze sieht mir stark nach unter Extrusion aus, bzw nach einer Weile wurde fast gar kein Material mehr gefördert.

Dies kann mehrere Ursachen haben.

- Verstopfte Düse

- Blockierter Feeder

- Alter Bowden Schlauch

- ....

Allein schon das ratternde Geräusch das du beschrieben hast ist nicht gut.

Ich vermute mal, das aufgrund der Retracts sich der Feeder in das Material gefressen hat. Deswegen wurde nach einer Weile kein Material mehr gefördert.

Der Boden deines Objekts ist auch nicht sauber gefüllt, hier das sieht so aus als wäre der Abstand von Düse zu Glasplatte zu hoch gewesen. Kalibriere diesen mal neu. Anderer seits kann auch dein Objekt noch gut sein, schaue mal nach ob Cura alles sauber anzeigt.

Welchen Düsendurchmesser hast du denn verwendet? Je nach dem sind die Standardeinstellungen von Cura recht gewagt und könnten auch am Misserfolg schuld sein.

Grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hier noch einige Informationen:

Information von Geschwindigkeit, Layerhöhe, Temperatur wären noch wichtig!

Meine Vermutung ist das zu schnell bei der falschen Temperatur Verhältnis gedruckt wird!

Hast du auch den Materialdurchmesser nachgemessen und im Drucker bei deinen Materialprofil eingetragen?

Gruß gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!