Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
schneck007

Colorfabb filamente

Recommended Posts

Ich bestelle hin und wieder bei colorfabb. Leider ist das Problem das bei denen immer wieder fehlgewickelte Spulen mitkommen. Bis jetzt war bei jeder Bestellung eine fehlgewickelt. In meiner letzten Bestellung waren sogar alle 4 fehlgewickelt. Lange Drucke sind leider nicht möglich, da ständig irgendjemand neben den Drucke stehen muss und das filamente zu entknoten.

Meine Geduld mit denen ist am Ende. Das hin und wieder was daneben geht ist normal. Aber momentan ist es zu viel

Hat jemand auch die Probleme? Kann man die Spulen als Beschwerde zurückgeben?

Wer liefert sonst noch gute verlässliche Filamente fürn ulti?

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Colorfabb verwendet maschinelle Aufspulvorrichtungen, die man sich auch auf einigen Videos im Netz anschauen kann. Es ist recht unwahrscheinlich, dass dabei Verknotungen auftreten. Diese sind typischerweise das Ergebnis, wenn man eine recht volle Spule vom Drucker runternimmt und beim Ausfahren nicht gleichzeitig die Spule von Hand dreht. In selteneren Fällen kann ein längerer Rückzug (Retraction) auch schon dafür ausreichend sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Also ich hatte bis her noch nie Probleme mit ColorFabb. Ihr Material war bisher immer sehr zuverlässig.

Bis auf, dass ich auf das Woodfill allergisch reagiere ^^ aber das ist ja nicht ihre schuld.

Sonst kann ich noch Innofil empfehlen, ich habe eigentlich 60% Innofil und 38% ColorFabb 2% anderes im Einsatz. Bei Innofil hatte ich bisher nur einmal eine falsch gewickelte Rolle und dies war nicht ihre schuld, sondern meine.

Ist sehr schade, das du so Probleme zuhaben scheinst.

Freundliche Grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Spüle war frisch. Erstemal in Drucker gelegt und nach paar cm gabst die erste verknotung. Der eigentliche Faden lag unter den anderen. Also Filment raus, entknoten, und wieder rein. Andere Möglichkeit gabs da nicht mehr. Von retraction keine Spur. Sobald das Filament die nächste etage erreichte gabs den nächsten Knoten. Faden raus, entknoten, wieder rein, weiter bis zur nächsten etage

Werde innofill mal ausprobieren. Leider habe ich das xt von colorfabb sehr lieben gelernt. Mal schauen obs dafür gute Alternativen gibs

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hatte bis her noch nie Probleme mit ColorFabb nutze aber nur PLA von dennen in 2 Farben...

Alles perfect , innofill auch!!!

bei ice filament, was ich momentan gern nutze ist es zu locker gewickelt, das die sich extrem schnell lösen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Ho

Die Spüle war frisch. Erstemal in Drucker gelegt und nach paar cm gabst die erste verknotung. Der eigentliche Faden lag unter den anderen. Also Filment raus, entknoten, und wieder rein. Andere Möglichkeit gabs da nicht mehr. Von retraction keine Spur. Sobald das Filament die nächste etage erreichte gabs den nächsten Knoten. Faden raus, entknoten, wieder rein, weiter bis zur nächsten etage

Also war gar kein Knoten drin, ich vermute mal, das eine war ein verwickle auf die eine und das andere auf die andere Seite, hättest du es nicht gelöst wäre der "Knoten" von alleine weg gegangen. Das hatte ich auch schon einmal.

Werde innofill mal ausprobieren. Leider habe ich das xt von colorfabb sehr lieben gelernt. Mal schauen obs dafür gute Alternativen gibs

Ich weiss das gehört hier nicht her, ich drucke auch mit XT. Bekomme aber keine super Ergebnisse hin, mehr von der Marke von außen hui innen pfui und Düse danach in Dichlormehtan und mit einer Bürste reinigen. Mit welchen Settings druckst du denn XT?

Liebe Grüsse

zpm3atlantis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich habe auch schon mehrere Rollen Colorfabb gedruckt (XT & PLA/PHA) und noch keine Filament Überlagerungen "Knoten" gehabt.

Vor allem das XT-Material ist wie eine eins aufgerollt,

Die Spüle war frisch. Erstemal in Drucker gelegt und nach paar cm gabst die erste verknotung.

und wenn schon nach wenigen cm eine Verknotung auftritt dann wurde beim einfädeln schon ein Fehler begangen weil die Überlagerungen müssen ja irgendwie entstehen

@zpm3atlantis mit S3D habe ich die richtigen Parameter gefunden um mit XT optisch gute Ergebnis zu drucken. Bei Cura habe ich noch nicht die gleiche Qualität hinbekommen das liegt wahrscheinlich daran das Cura viel viel mehr Verfahrwege hat und das XT Material läuft stark somit schauen meine Ergebnisse mit Cura unsauber aus.

Hier ein paar links mit Video

Eilgangverfahrwege

https://ultimaker.com/en/community/49572-cura-26-beta?amp%3Bsort=&page=4#reply-182575

Gruß

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!