Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Maddin0r

UM3 Druckreihenfolge

Recommended Posts

Hallo liebe UM-Gemeinde,

 

vielen Dank für die zahlreichen Tips & Tricks bisher.

Ich habe eine kleine Problematik, wo ich nicht weiterkomme.

 

Ich drucke mehrere Teile auf dem Druckbett nebeneinander mit TPU95.

Der Druckkopf druckt die Teile gleichzeitig, sodass zwischen den Teilen dünne Materialreste mitgezogen werden.

 

Es gibt ja die Einstellung "Druckreihenfolge" - diese Einstellung zeigt er aber nicht an mit der Begründung

"Diese Einstellung wurde den Wert von Anzahl Extruder ausgeblendet". Ändern Sie den Wert dieser Einstellung, um die Einstellung sichtbar zu machen."

Soweit verstanden, und ihc kann auch nachvollziehen, dass der gesamte "Druckkopf" im Weg ist, wenn man nacheinander nebeneinander druckt.

Aber das könnte man ja so auf der Plattform verteilen, dass es passt.

 

Wo stelle ich diesen Wert "Anzahl von Extruder" ein?

Habe einen UM3.

 

Vielen Dank schon Mal.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das Problem mit der aktuellen Cura Version (3.1.0) auch. Wenn ich zum UM2+ umschalte, dann geht es.

Ok, das ist echt umständlich...

Es geht, aber du musst in der Druckereinstellung auf einen Extruder umstellen... Ich melde das als Usability Bug da es so fast unbrauchbar ist.

5a577cdda5d6b_ScreenShot2018-01-11at16_02_29.thumb.png.343131c9e56d509a89fc0d2a8db51dfb.png

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke dir.

 

Hat auf Anhieb geklappt - allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er nun mit dem "Extruderkopf" plant vom UM2 plant (die grauen Bereiche, wo das nächste Teil nicht drinnen liegen darf, da er sonst kollidieren würde mit dem fertigem Druck).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe zu, dass ich mich nicht deutlich ausgedrückt habe :-)

 

In dem Bespiel könnte ich die untere Form ja fast "nahtlos" an die obere ranlegen.

Wenn die obere nun fertig gedruckt ist und er mit der unteren anfängt, dann berührt er doch beim Drucken der unteren die obere.

Eigentlich müsste die graue Fläche doch größer sein beim UM3, oder nicht?

CuraErklärung.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe schon von längeren gelesen das diese Einstellung absichtlich deaktiviert wurde (auf Dualdruckern) weil diese Probleme gemacht hatte, ist aber schon länger her das ich darüber was gelesen habe.

Von der Möglichkeit von wo @Nicolinux schreibt habe ich noch nichts gelesen, ich frage mich nur ob der gcode (Startcode, Programmkopf usw.) richtig generiert wird, wenn man den Extruder auf einen senkt. Man kann ja dann auch nicht auswählen mit welchen Extruder gedruckt wird.

 

8 hours ago, Maddin0r said:

In dem Bespiel könnte ich die untere Form ja fast "nahtlos" an die obere ranlegen.

Wenn die obere nun fertig gedruckt ist und er mit der unteren anfängt, dann berührt er doch beim Drucken der unteren die obere.

 

Habe zwar keinen UM3 aber das schaut mir in der Tat recht wenig aus, vor allem gegenüber den UM2 da ist das ja 4mal so groß.

Aber ich glaube auch das dass so nicht geplant ist das so umzusetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann ist mein Anwendungsfall ja schon nicht mehr so richtig für den UM3.

 

Auf dem Gerät sollen ausschließlich Endkappen für ein LED Silikonprofil in ein paar Varianten gedruckt werden.

Ich hatte die Hoffnung beim Kauf des Druckers, dass ich die Platte "voll machen" kann und die Kollegen in der Produktion quasi morgens nur starten müssen und zum Feierabend.

So kam ich auf einen Output von ca. 500 Endkappen pro Monat bei 20 Arbeitstagen (Druck dauert dann immer 9h - morgens und zum Feierabend wird einer angestellt).

 

Nun muss ich zwischen den Drucken sehr viel Platz lassen - ist ja auch nicht sehr tragisch, war mir aber so nicht bewusst.

Aber ich verliere in der Nacht unproduktive Stunden.

 

Der Vorteil beim UM3 zum UM2+ so war meine Annahme, dass es durch das Autoleveling etc. "Idiotensicher" ist.

 

Aber vielen Dank schon mal Euch Beiden!

 

 

Edited by Maddin0r

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!