Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
znib

Ultimaker beizen?

Recommended Posts

Hallo,

Ich möchte meinen Ultimaker nicht einfach holzfarbig belassen, sondern ihn irgendwie farbiger machen. Ich dachte erst an sprayen, aber ich befúrchte, das durch die Farbschicht die Teile nicht mehr richtig ineinander passen. Darum kam ich auf die Idee, ihn farbig zu beizen. Hat das schon mal jemand gemacht? Sollte funktionieren, oder?

Grüsse

Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab das gemacht.. :) knallorange...

war überhaupt kein problem... Frag am besten noch einen spezialist im Farbladen.

Durch die Beize wird das Holz ein bischen härter an der Oberfläche..

Anschleifen nicht vergessen.. Platz vorbereiten.. sind viele teile.

Wichtig ist vielleicht das die Platten alle schön flach liegen zum trocknen.

Besser ist mehrmals mit verdünnter Beize zu arbeiten und immer zwischentrocknen lassen. Ich habs mit Airbrush aufgetragen, sollte aber auch mit nem roller oder Pinsel machbar sein.

Viele Beizen sind nicht wasserfest..

zugegeben, der ultimaker ja auch nicht aber ich würd trozdem darauf schauen und eventuell etwas klarlack obendrüber geben am schluss.

(PS sprüdosen blasen die kleinen teile locker weg..)

Alle löcher die zu eng werden, kann man easy wieder aufbohren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habs inzwischen auch gemacht, "knall-türkis". :grin:

In echt ist es viel leuchtender als auf dem Foto.

Aufgetragen habe ich es mit einem Schwamm.

Der Beutel mit 10g Beize kostete gerade mal Fr. 4.20 (Euro 3.42) und soll für 10 Quadratmeter reichen (Der Ultimaker hat ca. 1 Quadratmeter, wenn man alle Teile auf beiden Seiten beizt). Somit wäre das wohl die günstigste Art, einen Ultimaker anzumalen. :smile:

IMG 0646

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

War eine Sache von ca 1 1/2 Stunden. Mit Sandpapier die Holzteile kurz bearbeiten, die hatten bei mir noch viele Brandspuren. Hab die Hauptteile(Kasten) zusammen gebaut und dann gebeizt. Hab das aber nur gemacht weil ich einen Verlauf zwischen gelb und braun haben wollte und diesen einheitlich auf den einzelnen Bauteilen zu erreichen wenn die nicht zusammengebaut sind ist schwer. Danach trocknen lassen... :)

lg harry

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!