Jump to content
Cura Connect | Survey Read more... ×
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Timeliver

Cura Geschwindigkeit für einzelne Schicht einstellen, allgemeine optimierung.

Recommended Posts

Hallo, ich stelle seit Anfang an eigentlich zwischenzeitlich die Geschwindigkeit auf 20% und warte 2-3 Schichten und fahre dann mit 100% fort.

Die Vorteile liegen auf der Hand und muss ich nicht erläutern mmn.

 

Ist da eine Möglichkeit eine einzelne Schicht zumindest in den Vorschubparametern zu bearbeiten?

 

Falls nicht bitte ich die Entwickler das endlich mal umzusetzen, sollte ja wirklich nichts dabei sein, man würde die Genauigkeit verbessern und könnte im Anschluss sogar noch mit höherer Geschwindigkeit fortfahren.....

 

Ansonsten würde mich noch interessieren, warum mein Drucker den Z-hop (ich meine über infill) nicht immer ausführt und würde gerne verstehen wie ich das Konzequent durchsetzen kann.

 

Verwende den UM2+ und Cura 3.2.1

 

Danke schon jetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das weiß ich bereits, um nochmal zu präziser zu formulieren...

 

Gerade wenn der Drucker den Z-hop nicht ausführt und die Nozzle doch mal wieder bisschen was verliert, ist dieser "ungeplante Überschuss" auch das nächste mal im Weg.

Und wenn das nächste mal etwas im weg ist weicht eben euer Druckbett aus bzw. schaukelt sich auf was wieder für schlechtere Umstände sorgt.

Kaskadeneffekt, eines rekursiven Problems.

 

Wenn ich jetzt eine Langsamere schicht fahre, oder gar mehrere, z.b. mit der Geschwindigkeit die sie auch verwenden und ungefair 40% von meiner betragt, ist nicht nur der Materialnachschub deutlich treffsicherer, auch die Düse hat bei langsamerer Fahrt die Möglichkeit das Matherial zu schmelzen und zu verdrängen.

 

Das ist mein Ziel und meine eigentliche Frage.

Ansonsten fahren sie diese Geschwindigkeiten gerade bei einer 0.25er Düse?

 

 

Gerne hätte ich noch gewusst ob ich den Z-hop konzequenter in den G-Code einbringen kann, ohne selber schreiben zu müssen, was ich noch nicht mal gemacht habe und auch garnicht kann.

 

Danke ansonsten.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also für mich macht das keinen sin ein paar Layer langsamer zu drucken

 

10 hours ago, Timeliver said:

Gerne hätte ich noch gewusst ob ich den Z-hop konzequenter in den G-Code einbringen kann, ohne selber schreiben zu müssen, was ich noch nicht mal gemacht habe und auch garnicht kann.

 

Schau dir mal die Combing Einstellung an, es erfolgt nur ein Z-Hop wenn ein Retract erfogt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es macht Sinn, noch mehr Sinn würde es machen wenn man die Geschwindigkeit bei verschiedenenen Parts speziell einstellen könnte, möglich wäre es, aber schwierig.

Einfacher wäre es wenn man dafür zumindest gewisse Schichten in ihrer Geschwindigkeit bestimmen kann.

 

Egal, könnten wir Stattdessen über Travel Avoid, oder Zhop sprechen?

Habe den Combiing Mode an und umfahren tut er auch in den meisten Fällen, so zur Hälfte.

Zhop macht er garnicht mehr, könnte jemandem einfallen welche Einstellung hier verantwortlich sein könnte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
18 hours ago, Timeliver said:

Es macht Sinn, noch mehr Sinn würde es machen wenn man die Geschwindigkeit bei verschiedenenen Parts speziell einstellen könnte, möglich wäre es, aber schwierig.

Einfacher wäre es wenn man dafür zumindest gewisse Schichten in ihrer Geschwindigkeit bestimmen kann.

 

Sin mal dahin gestellt, aber was mir gerade eingefallen ist das man dazu das Post Processing Plugin „TweakAtZ“ verwenden kann.

 

Und wenn du mit "Parts" Teile meinst das geht mit den "Einstellungen pro Objekts". Am linken Fensterrand Symbolleiste.

 

18 hours ago, Timeliver said:

Habe den Combiing Mode an und umfahren tut er auch in den meisten Fällen, so zur Hälfte.

 

Das ist das Problem, wen er umfahren tut erfolgt kein Retract, kein Retract kein Z-Hop.

Mit Welchen Material Druckst du? Ich habe es bei XT ausgeschalten, da mir die Verfahrwege zu große Umwege waren.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, zerspaner_gerd said:

 

Sin mal dahin gestellt, aber was mir gerade eingefallen ist das man dazu das Post Processing Plugin „TweakAtZ“ verwenden kann.

Warum drucken viele so langsam? Weil se nicht zum Drucker rennen wollen wie ich... fahre den Support gerne über 100mm, Top buttom, geht unter gewissen Umständen auch mit bis zu 100.

 

Ah interessant, danke.

 

Quote

 

Und wenn du mit "Parts" Teile meinst das geht mit den "Einstellungen pro Objekts". Am linken Fensterrand Symbolleiste.

 

Ja so meine ich das nicht, aber interessanter Einwand... man könnte ja auch kleben.

 

Quote

 

Das ist das Problem, wen er umfahren tut erfolgt kein Retract, kein Retract kein Z-Hop.

Mit Welchen Material Druckst du? Ich habe es bei XT ausgeschalten, da mir die Verfahrwege zu große Umwege waren.

 

Gruß

 

Warum kein Retract...? ok... PLA, ganz einfach. XT? Was ZHop oder Avoiding? Würde gerne beides kombinieren und dann mit 300 400mm fahren, das wärs.

Du Frage, ich meine man sah den Zhop in der LayerVorschau, oder? Oder war das anders?

Danke dir.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Timeliver said:

Ja so meine ich das nicht, aber interessanter Einwand... man könnte ja auch kleben.

 

Mann kann auch die STL Datei teilen und dann in Cura wieder zusammenfügen

 

1 hour ago, Timeliver said:

Warum kein Retract...?

 

Wenn Combing aktiv folgt kein Retract bzw. nur wenn über der Außenhaut gefahren werden muss. Also Combing auf aus stellen (hätte ich vielleicht mal erwähnen sollen).

Was meinst du mit "Avoiding"?

Colorfabb XT

 

1 hour ago, Timeliver said:

Würde gerne beides kombinieren und dann mit 300 400mm fahren, das wärs.

 

Ja genau dazu muss das Combing deaktiviert werden, da Z-Hop nur in Verbindung mit Retract ausgeführt wird

 

1 hour ago, Timeliver said:

Du Frage, ich meine man sah den Zhop in der LayerVorschau, oder?

 

Naja, man sieht halt nur eine blaue Linie in Z-Richtung (nur wenn Bewegungen in Layer aktiv) bei größeren Abständen sieht man es gut bei 0,1 wird es schwierig.

 

EDIT:

Muss mich revidieren, man sieht es in Cura 3.2.1 nicht, vielleicht ein BUG da es in früheren Version angezeigt wurde

 

Wenn man den gcode wieder in Cura öffnet sieht man die Z-Hop:

Z-Hope1.thumb.JPG.736a87033874d79987d1b0069445d2cc.JPG

 

Siehe weiße und rote Kreise. Ich meine aber das es in früheren Versionen besser zu sehen war.

Edited by zerspaner_gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Architect Design Contest | People
      The goal of this contest is to design a set of people figurines that could be used in such a project to make an area, office or mall seem populated. 
      Think of different types of people in different environments, like walking people, people standing still, working people, and both men and women.
       
      • 8 replies
    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!