Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Moriis

Ultimaker 2+ Simplify3d Start Script

Recommended Posts

Guten Tag,

 

das Start-Procedere von Cura gefällt mir, aber das von Simplify3d nicht. Vor dem Druck drückt Cura eine Raupe aus der Düse und fängt an zu drucken.
S3D macht das standardmässig auch, aber die Raupe wird auch gerne mal komplett mitgenommen, oder es bleibt etwas an der Düse hängen...


Ich habe in einem Forum ein eigentlich gutes Startscript für S3D und den Ultimaker gefunden. (Düse setzt vor dem Druckstart ganz dicht auf dem Bett auf und drückt eine Menge Filament aus der Düse) Dies hat aber den Nachteil, dass die Düse nach 2 Ausdrucken sehr schmutzig ist.

Hat jemand ein gutes Startscript für Simplify3d für mich, welches er hier posten kann?

Vielen dank und viele Grüße, Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites

G28 ; home all axes
G1 X10 Y10 F3000 ; bring extruder to the front
G92 E0 ; zero the extruded length
G1 Z30 ; lower
G1 E25 F225 ; purge nozzle with 25mm of filament
G1 X80 Y60 F3000 ; move aside of the puddle of primed plastic
G92 E0 ; zero the extruded length again

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

der Druckkopf fährt bei dir bis auf 30mm an das Bett ran.

 

In der folgenden Zeile kann das geändert werden:

G1 Z30 ; lower

 

z.B. G1 Z20 ;also 20mm

 

mein Simplify Startscript sieht so aus:

G28 ; home all axes

G1 X20 Y10 F3000 ; bring extruder to front

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 Z20 ; lower

G1 E19 F200 ; purge nozzle quickly

G1 E26 F60 ; purge nozzle slowly

G92 E0 ; zero the extruded length again

G1 E-5.5 F400 ; retract

G1 X190 Z0 F9000 ; pull away filament

G1 X210 F9000 ; wipe

G1 Y20 F9000 ; wipe

G1 E0 ; feed filament back

 

Ansonsten empfehle ich „bewaffne" dich mit einer Pinzette und entferne den Filamenthaufen beim Druckstart. Dann zieht der Drucker auch nichts hinterher.

 

MfG Stefan

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, das von dir ist das Originale S3D Script....Ich bin nicht immer bei Druckstart dabei, da klappt dann nichts mit Pinzette usw...
Ich teste oft kleinere Dinge, bevor ich sie in Serie drucke, da kann ich manchmal die Aufheizzeit vom Bett bei ABS
nicht abwarten und gehe dann aus dem Raum. Daher wäre ein zuverlässiges Startscript von Vorteil...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich nutze S3D kaum, aber für OctoPrint habe ich folgendes Startskript. Ich habe versucht den Start des UM3 nach zu bauen:

G21
G90
M82
M107
G28 Z0
G28 X0 Y0
G1 X5 Y5 F9000
G1 Z2.2 F9000
G92 E0
G1 F400 E40
G92 E0
G1 F100 E10 Z7.0 F50
G92 E0
G1 X10 Y15 Z0.5 F500
G92 E0
G1 F9000
M117 Printing...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!