Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
reibuehl

Erfahrungen mit versch. Klebestift-Marken?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich benutze bei ABS immer einen Klebestift um die Haftung auf der Glasplatte meines UM2 zu verbessern. Bisher habe ich immer den von Staples benutzt, da so einer mitgeliefert wurde und bei mir imer gut funktioniert hat. Da es bei mir in der weiteren Umgebung aber keinen Staples Shop gibt und ich die Teile nicht immer extra bestellen möchte, würde ich gerne auf eine andere Marke umsteigen, die ich im örtlichen Schreibwarenladen bekommen kann. Gibt es da zwischen den Marken unterschiede, was die Eignung zum 3D Druck angeht? Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Klebestiften von UHU und TESA?

 

Gruß,

Reiner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Ich benutze zwar eine DDP und bei großen Teilen das Oozeshield und komme damit sehr gut zurecht, aber einige aus unserem RF1000-Forum

verwenden wohl den UHU-Stick. Soll recht gut funzen. Ich persönlich hab´s noch nicht probiert, aber hatte vor der DDP gern das Haarspray

vom Aldi (das ganz billige ohne Anti-Klebeformel (also kein 3Wetter-Taft oder so´n Schnickschnack - wir wollen ja das es klebt... ;-) )

verwendet.

Hat sehr gut funktioniert. Was auch sehr gut funktionieren soll, ist Ponal Weißleim, aber da nur der Wasserlösliche! Alle anderen ruinieren

dir nur die Platte (den Wasserlöslichen bekommst wieder abgewischt und haftet gut, wenn er etwas angezogen hat. Die anderen härten

aus und sind Wasserresistent...).

 

 

Hoffe, dass hilft dir ein wenig weiter. Zum Tesa-Stick kann ich leider gar nichts sagen.

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ponal Weißleim ist ein guter Tipp. Das könnte ich mal probieren. Den sollte es ja auch in jedem Baumarkt geben. Bei Haarspray bin ich etwas skeptisch. Ich hätte Angst, das sich das beim aufsprühen überall verteilt und auch zumindest teilweise auf Dinge im Drucker kommt, auf die es eigentlich nicht gehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites

UHU geht, Pritt z.B. nicht. Wichtig ist, dass der Kleber PVA enthält. Das ist bei vielen Haarsprays und eben bei UHU der Fall. Auftragen würde ich den Kleber immer bei herausgenommener Platte. UHU verteile ich inzwischen mit einem feucht-nassen Lappen gleichmässig und trockne das dann im Ultimaker zu einer fast unsichtbaren, glatten Schicht.

 

Viel Geld investiert man ja beim Ausprobieren nicht... :)

 

Ciao,

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!