Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
DirkT

Anschluss LED Strip des Ultimaker 2 E+ an Duet Ethernet

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe mich dazu entschlossen, meinen Ultimaker 2 mit einen Duet3D-Board aufzurüsten.

Die benötigten Teile sind noch auf dem Weg ...

Den IR-Sensor zur Distanzmessung habe ich bereits erhalten und montiert. Ein kurzer Funktionstest verlief erfolgreich(nur Spannung angeschlossen und die LED genutzt)...

Zur Umrüstung habe ich mich entschlossen, weil mit dem Duet3d - Board eine Vermessung des Druckbetts erfolgen kann und somit die Höhenunterschiede des Druckbetts bei der ersten Schicht ausgeglichen werden können. Mal schauen wie gut das geht...

Wie ich gelesen habe, sind hier im Forum bereits einige Ultmaker 1/2 umgerüstet worden.

Derzeit beschäftigt mich eine Frage: Wie schließe ich den LED Strip des UM2 am einfachsten an das Duet Board an?

Kann mir da jemand einen Tipp geben? Wäre toll!

 

Gruß,

 

Dirk

 

Edited by DirkT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dirk,

 

Bist auch auf den Geschmack gekommen ?

 

Wo wie hast du den IR-Senor montiert?

 

Bin mit meiner Montage nicht so zufrieden

1512516066_IR-Sensormontiert.thumb.jpg.6ddca08d345316bafcc21b75456cf7fd.jpg

 

Muss in fast jedesmal wieder abmontieren

 

Auch die Ergebnisse mit den IR-Sensor gefallen mir nicht so, bei jeder kleinen Oberflächen Änderung (Macken, Kratzer) ergeben gleich große Änderungen. Auch die Neigung von Druckkopf spielt glaube ich eine Rolle, vorne zieht der Bowden leicht und hinten drückt er leicht. Und da ist so ein senor sehr empfindlich habe ich gelesen.

https://forum.duet3d.com/topic/5721/idea-for-z-probe

 

2 hours ago, DirkT said:

Ein kurzer Funktionstest verlief erfolgreich

 

Mach da auch ein Test ob da die Z-Achse dann auch wirklich stehen bleibt?

 

2 hours ago, DirkT said:

Höhenunterschiede des Druckbetts bei der ersten Schicht ausgeglichen

 

Nicht nur bei der ersten schicht. (Ich habe bis 10mm eingegeben, das wird dann die Kompensierung immer weiter abgeschwächt.

 

 

2 hours ago, DirkT said:

Derzeit beschäftigt mich eine Frage: Wie schließe ich den LED Strip des UM2 am einfachsten an das Duet Board an?

 

Einfach an einen FAN Anschluss.

https://duet3d.dozuki.com/Guide/2.)+Wiring+your+Duet/9#s42

 

Aber aufpassen die Stecker sind bei den FAN & LED gleich, aber nicht die Polarität. Wundert mich das sowas nicht genormt ist.

 

Gruß und Viel Spaß

 

Gerd

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

 

44 minutes ago, zerspaner_gerd said:

Bist auch auf den Geschmack gekommen ?

Jepp ?, bin ich.

 

Die Montage des IR-Sensors sieht bei mir so aus:

 

P1.thumb.jpg.a0f0500ef4d25a2f246d723c6c4dceaf.jpgP2.thumb.jpg.f96644cf569b7448bec82d792869ab24.jpgPZ01.jpg.47c191f36dbf42a509b07aac6ac9a236.jpgPZ02.jpg.c8249d19798e598d96578c3e9b8b67bd.jpgPZ03.thumb.jpg.25f2828a23b1350e0f41d8ad96079f1f.jpg

IR-Halter.STL

 

Ich habe es aus ASA gedruckt, das soll bis ca. 115 °C formstabil bleiben. Der Sensor mit Halter wiegt unter 5g.

Mal schauen, wie brauchbar die Konstruktion ist ...

Bei Deinem Druckkopf ist meine Version allerdings unbrauchbar ...

 

Vielen Dank für den Tipp mit dem LED Steifen an den PWM-Lüfter-Anschluss...

Hast Du noch einen Tipp für die Umrüstung auf Duet? Ich habe noch ne Woche, bis das Teil da ist .... ?

 

Gruß,

 

Dirk

Edited by DirkT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Crimpzange für die PC2510 Stecker solltest du dir zulegen. In der Größe von 28 AWG. Besser ist evtl noch bisschen kleiner (30 AWG). Die meisten einfachen Zangen, die man so findet und bezahlbar sind, gibt es aber meist nur bis 28 AWG. Funktioniert auch prima und sitzt fest. Aber für die dünnen Motorenstromkabel wäre 30 AWG wahrscheinlich eine Spur besser.

Wie gesagt 28 AWG tuts auch.

 

Die Zangen heißen Dupont Crimpwerkzeug. Hab mir eine um rund 20€ geholt. Wird man brauchen, wenn man die PC2510 Stecker verwenden will, was am besten wäre.

 

Sonst fällt mir jetzt nichts ein. Aderendhülsen kannst auch mit einer normalen Zange im Notfall vercrimpen. 

Ist hald sonst viel softwaremäßig, was sich ändert.

Kannst dich drauf freuen, ist ein super Teil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christoph,

 

1 hour ago, Christoph13524 said:

Eine Crimpzange für die PC2510 Stecker solltest du dir zulegen.

 

Danke für den Hinweis!! Über die Zangen zum Crimpen verfüge ich bereits.

Ansonsten bin ich sehr gespannt auf das Board....

Was für Microsteps nutzt Ihr für X/Y(orignal 1/16). Ich tendiere zu 1/32. Torque und maximale Geschwindigkeit müßten dann noch passen ...

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich nochmal eine UM2 auf Duet umbauen würde, würde ich folgendes anders machen:

  • Gleiche alle Stecker umbauen. Habe mir ein paar Adapter gebaut die machen die Sache aber nur unübersichtlicher. Bei ein paar (Stepper) Stecker wollte ich mir das wechseln ganz sparen habe mir aber dann nur eine Klammer abgebrochen.
  • mehr Gedanken über der Boad Befestigung
  • vielleicht fällt mir noch was ein?
6 hours ago, DirkT said:

Was für Microsteps nutzt Ihr für X/Y(orignal 1/16)

 

Für

  • X & Y = 16 Mikroschritte habe aber diese microstep interpolation eingeschalten also eigentlich 16 bis 256 Mikroschritte
  • Z = 128 Mikroschritte
  • E0:1 = 64 Mikroschritte 

Ich habe diesen Test ausgeführt, und bei 256 Mikroschritte hatte ich schon (glaube ich) 42 "MaxReps"

 

Gruß

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

On 6/25/2018 at 12:20 AM, zerspaner_gerd said:

Gleiche alle Stecker umbauen

Du hast vermutlich Recht. Ich habe mir schon extra Stecker bestellt, um Adapter zu bauen und eventuell zurück auf das Ulitmaker Board zu gehen. Aber will "man" das wirklich ...?

On 6/25/2018 at 12:20 AM, zerspaner_gerd said:

Ich habe diesen Test ausgeführt

Super, Danke für den Tipp!

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 hours ago, DirkT said:

eventuell zurück auf das Ulitmaker Board zu gehen

 

Den gleichen Gedanken hatte ich auch

 

On 6/25/2018 at 12:20 AM, zerspaner_gerd said:
  • vielleicht fällt mir noch was ein?
  • würde mir höchstwahrscheinlich auch mehr Gedanken über das Netzteil machen, habe einfach das alte von UM genommen

 

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte mir schon vorher (mit UM Board) ein stärkeres Baugleiches Netzteil mit 280 Watt besorgt. Sorry hatte ich mich nicht ganz richtig ausgedrückt

 

Mit 2x 30 Watt Heizpatronen habe ich noch Luft nach oben.

 

Mir gings auch weniger um der Leistungen, sonder eher wegen Funktionen (ATX-Netzteil) wo die Hauptstrom Versorgung dann über DWC ausgeschaltet werden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nachdem niemand auf die Schwierigkeiten des IR-Sensors im Duet3D Forum geantwortet hat, habe ich mich mal auf die Suche nach Alternativen gemacht. So rein vorsorglich, falls ich die selben Unregelmässigkeiten beim Vermessen des Druckbetts haben sollte.

Gelandet bin ich hier. Bestellt habe ich dann das hier.

 

Ich bin gespannt ....

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dirk,

 

ob man das "Schwierigkeiten" nennen kann Mhh.?

 

Ist halt ein Optischer Sensor, somit misst er bei unterschiedlichen Reflexionen andere Maße.

 

Weiteres habe ich raus gefunden das der Bowdenschlauch wirklich einen großen Einfluss hat indem er in der vorderen Postion etwas am Druckkopf zieht und in der hinteren Postion am Druckkopf Drückt.

Dadurch neigt sich der Druckkopf leicht, das Ergebnis ist 0,1mm unterschied beim messen.

 

Hast du schon eine Idee wie du den BLTouch montieren willst

 

Gruß

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

 

sorry für die späte Antwort, aber wenn ich etwas Zeit hatte, "musste" ich am Duet Umbau basteln ?.

Für den BLTouch habe ich mir noch keine Gedanken zur Montage gemacht.

Das kommt, sobald der DuetUltimaker2 wieder ordnungsgemäß zuckt. Das wird hoffentlich heute Abend der Fall sein.

Mit welchem Kommando steuerst du eigentlich die LED-Beleuchtung an? Bei mir hängen die LEDs an PWM Fan 2 und die Polarität ist getauscht(Nochmal Danke für den Hinweis) ...

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

 

6 hours ago, zerspaner_gerd said:

Mit den M106 P2

Jepp, dann war ich doch richtig. Allerdings hatte ich die PWM Frequenz auf 70 hz, nun ist sie auf 250 hz für die LEDs. Danke noch mal für den Wink mit dem Zaunpfahl.

 

Mein Umgerüsteter zuckt nun wieder. Das Referenzieren der Achsen mit den Endschaltern funktioniert. Nur das Einstellen mit Z0 bekomme ich nicht hin.

 

Ich fahre das Druckbett mit G30 S-2 an das Nozzle(mit Blatt Papier auf dem Druckbett ) und bestätige mit OK, wenn der Abstand stimmt(bei mir bei Z = 10,55mm. Dummerweise hat das keine Auswirkung. Ein "G1 Z11 F2400" steht bei 0,45mm vor dem Nozzle. Ein G1 Z0 würde voll gegen die Düse rauschen...

 

Derzeit helfe ich mir mit G1 Z10.55 und dann G92 Z0, aber das geht bestimmt eleganter...

 

Vielleicht hast Du ja noch einen Tipp.

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Reihenfolge schaut so aus:

  1. Ich fahre mit der Nozzle an das Bett ran mit Papier
  2. Dan schreibe ich G92 Z0.1
  3. dan G91 + G1 S3 Z215 F1600
  4. entweder dann M114 oder von DWC ablesen und diesen Wert in M208 S0 (also bei Max) bei Z eintragen

Ich habe mir da ein Makro geschrieben (aber mit Z-Sonde schon sonst würde ich es teilen).

Und bei den home gcode Dateien darf kein G92 stehen

Vorausgesetzt ist natürlich das alles andere richtig konfiguriert ist

 

Gruß Gerd

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

Dein Tipp zur Kalibirerung der Z-Achse war Spitze. Somit konnte ich den Halter für das BLTouch drucken. Dummerweise war der 3dTouch Sensor aus Fernost Mist. Das Ein- und Ausfahren des "Pömpels" ging super, allerdings löste der Sensor bei Berührung nicht aus. Verdammt....

Nun ist der orignale im Zulauf...

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dirk,

 

Würde mich über ein Bild über deiner BLToch Halterung freuen, wie das Größen Verhältnis zum Druckkopf ist und deine Befestigung selbst.

An bestens stelle ich mir das vor wenn der Stift etwas länger wäre und dann in der Mitte des Druckkopf verbaut werden könnte, aber dazu ist glaube ich der BLToch zu lang und würde so mit den Wellen nicht hinhauen.

 

Wie bist du eigentlich auf den BLToch gekommen bist du da nach den Ausschlussverfahren vorgegangen oder war es z.B. der zweite Sensor den du begegnet bist. Bin mir noch unsicher welchen ich noch versuchen soll.

 

Ich bin so und so kein so ein China Fan ? (kaufe lieber gleich Original Qualitätsprodukte, denke auch etwas an den Entwickler), aber bist du dir sicher das du alles richtig eingestellt hast, ich hatte da auch einige Probleme mit meinen IR Sensor das er nicht ausgelöst hatte.

Meine Fehler Missverständnis:

  • die G31 Variable falsch verstanden (gedacht das damit ein Z-Wert gemeint ist, dabei ist es der auslöse wert von Sensor)
  • die G31 Z und M558 H Variablen mit negativ und Positiv durcheinander gebracht. (bei einige Dokumenten waren negativ Werte gestanden)

 

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

 

On 7/30/2018 at 11:45 PM, zerspaner_gerd said:

Würde mich über ein Bild über deiner BLToch Halterung freuen


anbei ein paar Bilder zu meiner Befestigung des BLTouch:

BLT1.thumb.jpg.3c7683a871121c3ee302de6588179356.jpg

BLT2.thumb.jpg.9197fbd5628e29f1a6abf044eb8bf8f7.jpg

BLT3.thumb.jpg.a9a3af5ddca6ebc6d18d6b94399c60c2.jpg

BLTH4.jpg.72ad0c1609ef16febf39280b550b2bb2.jpg

 

On 6/24/2018 at 1:17 PM, zerspaner_gerd said:

 

On 6/24/2018 at 10:24 AM, DirkT said:

Höhenunterschiede des Druckbetts bei der ersten Schicht ausgeglichen

 

Nicht nur bei der ersten schicht. (Ich habe bis 10mm eingegeben, das wird dann die Kompensierung immer weiter abgeschwächt.

 

Wie hast Du die 10mm angegeben/geändert. Vielleicht hast Du einen Tip...

 

Gruß,

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd,

 

gemessen habe ich nicht, ist (noch) nicht nötig ?. Das Drucken ist nun erheblich einfacher, da die unebenheiten elektronisch kompensiert werden. Außerdem begeistert mich die "Laufruhe" meines "neuen" Druckers. Der Umbau hat sich auf jeden Fall gelohnt!

 

Gruß,

 

Dirk

Edited by DirkT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!