Jump to content
Cura Connect | Survey Read more... ×
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Crashrip

unvollständiger Layer

Recommended Posts

Unvollständig sieht da nichts für mich aus.

Im ersten Bild gehe sieht es eher nach Fehler im gcode aus, und das zweite ist eher auf zu starke Vibrationen beim Druck zurück zu führen (ghosting / ringing). Letzteres passiert wenn du zu schnell druckst, oder die Riemen nicht richtig fest sind.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die schnellen Antworten

 

@Falko Dieser Teil wurde auf 30 mm/s gedruckt ... ist das noch immer zu schnell ? oder was verwendest du so als Geschwindigkeit?

Riemen hab ich schon gecheckt .. die sitzen bombenfest

 

@danielfrei ist die Z-Naht verkleinerbar oder muss man mit der leben ?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich drucke meine Teile immer mit 100mm/s.

 

Verkleinerbar nicht wirklich. Du kannst sie an eine andere Stelle verschieben. Such mal in den Einstellungen nach Z-Naht. Da kannst du dann auswählen, ob du sie an die schärfste Kante legen willst, oder aber zufällig. Dann fängt er dir in jeder Schicht an einer anderen Position an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bezüglich der Z-Naht:

In Simplify3D kann man einstellen, ob und wie weit vor der Z-Naht der Extruder schon stoppen soll. Kann man sich spielen, bis keine Naht mehr sichtbar ist. Also eh Coasting oder Wipe, wie du beschrieben hast. 

Aber keine Ahnung, ob das auch in Cura geht. 

Edited by Christoph13524

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also für mich schaut das auch nach einer Z-Naht aus. Aber für 30mm/s sind diese ganz schön ausgeprägt.

Druckst du alles mit 30mm/s (Infill/Wände), blende mal alle Geschwindigkeiten ein.

Vielleicht ist dann für 30mm/s die Temperatur zu hoch?

 

Ich drucke das Infill mit max. 60mm/s und die Wände mit max. 35mm/s

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja hab ich zumindest jetzt so ausprobiert. Hab in einem Forum gelesen das das gegen das Ringing helfen soll wenn man alles auf derselben Geschwindigkeit druckt

 

gibt es Richtlinien bei welcher Temperatur man ca welche Geschwindigkeit nehmen soll ? Bin da noch etwas überfordert ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 7/12/2018 at 12:10 PM, Crashrip said:

gibt es Richtlinien bei welcher Temperatur man ca welche Geschwindigkeit nehmen soll ? Bin da noch etwas überfordert ^^

 

Das kommt auf sehr vielen Faktoren an:

  • Drucker (Hotend)
  • Material (auch Hersteller abhägig)
  • Nozzle
  • Lüfter, Lüfter Einstellung
On 7/12/2018 at 12:10 PM, Crashrip said:

gegen das Ringing helfen soll

 

Ringing kann eigentlich nur bei scharfen 90° Ecken auftreten bzw. stärker ausgeprägt. Deine Teil schaut mir nach einen schönen großen Radius aus.

 

Hast du die Beschleunigungs-, Ruck Einstellung aktiv? (Du Druckst doch mit Cura oder?)

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hätte gedacht bei PLA sollte der Lüfter bis auf die ersten paar Schichten immer 100 % geben?

 

Ich drucke mit Cura und Simplify3D

Bei Cura ist die Z-Naht schöner .. dafür bekomme ich komische Artefakte in den Druck hinein wie in diesem Bild.

jerk und acceleration controle sind jeweils aktiviert

 

 

IMG_20180719_094347.thumb.jpg.25d271a17c44ff1d82d31c754cf0cd85.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Architect Design Contest | People
      The goal of this contest is to design a set of people figurines that could be used in such a project to make an area, office or mall seem populated. 
      Think of different types of people in different environments, like walking people, people standing still, working people, and both men and women.
       
      • 9 replies
    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!