Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
TheJack85

Under-extrusion

Recommended Posts

Hallo alle zusammmen,

ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Ultimaker 3 und habe leider ein kleines Problem mit meinen ausgedruckten Modellen (s. Bild). Passiert leider ziemlich häufig... (ca. jeder 3-5 Druck). Ich hoffe jemand kann mir bei der Problemlösung helfen.

Weitere Details:

- Filament ist durch Feeder angefressen

- Filament im Druckkopf ist beim zurückziehen deutlich dicker und bleibt im Bowden tube stecken

- Filament: PLA

- Druckgeschwindigkeit 70 mm/s

- Filamentdurchmesser 2.85 mm

- Drucktemp. 200°C

- Druckschicht 0,14 mm

- drucke mit Cover und Tür

- Nozzle ist frei/sauber

- habe Pfeifenreiniger um Filament gewickelt gegen Staub

 

Freue mich über jeden konstruktiven Beitrag.

VG

 

IMG-20180711-WA0000.thumb.jpg.d0d2889894287045c4e299ed6f1ac685.jpg

20180711_133937.thumb.jpg.5d062a816df2795bc4ddc47d041b538b.jpg20180711_133929.thumb.jpg.d26888507af8213f1dca1750dc626db0.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo TheJack85

 

8 hours ago, TheJack85 said:

- Filament im Druckkopf ist beim zurückziehen deutlich dicker und bleibt im Bowden tube stecken

Damit hast du eigentlich schon deine Antwort, dein Feeder benötigt zu viel kraft um das fest steckende Material zu bewegen und reibt dein das material ab. Was du hier beschreibst tritt entweder dann auf wenn du ein zu dickes material hast, was ja nicht der Fall ist. Oder es einige Verschleißerscheinungen gibt, diese erwarte ich noch nicht bei dir. Oder der Bowden nicht richtig im Druckkopf steckt, das würde ich vermuten ist bei dir der Fall. Deswegen überprüfe dies mal.

 

Grüsse

zpm3atlantis

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo TheJack85,

  1. 13 hours ago, TheJack85 said:

    Filamentdurchmesser 2.85 mm

    Hast du das Filament nachgemessen? Ist selten das es genau 2,85mm ist.
  2. 13 hours ago, TheJack85 said:

    - Druckgeschwindigkeit 70 mm/s

    - Drucktemp. 200°C

    Für 70mm/s scheint mir deine Drucktemp. etwas niedrig. Bzw. wird nur das Infill mit 70mm/s gedruckt oder alles, am bestens alle Geschwindigkeiten mal einblenden!

  3. 13 hours ago, TheJack85 said:

    - Filament im Druckkopf ist beim zurückziehen deutlich dicker und bleibt im Bowden tube stecken

    Etwas ist normal, da die Heizzone etwas dicker sein muss wie das Filament. Beim UM2 hat diese einen Ø3,2

Gruß

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß ja jetzt auch nicht, was für Material und woher die Temperatur kommt, aber wenn du mal zuhörst, hörst du ein immer deutlicheres "Cloggen". Der Extruder versucht gegen den Druck das Material nachzuschieben, was aber nicht klappt - er springt, was diese Fressspuren verursacht und dieses "Klacken" (Cloggen) verursacht...

Wenn du exakt die selben Einstellungen verwendest und lediglich die Geschwindikgeit von 70 auf 50 mm/s setzt, wird der Druck vermutlich anstandslos funktionieren. Die Temperatur ist nämlich nur eine "Vage" Angabe. Sie ist stark abhängig von der verbleibenden Zeit in der Heizzone und der damit möglichen Wärme-Energieaufnahme. Einfaches Bsp.: Herdplatte mal an machen und Finger anfeuchten und schnell über die heiße Herdplatte ziehen. Selbst mit Kontakt passiert nichts, außer unangenehm warm. Jetzt, wenn Brandsalbe da und Neugierde Groß genug ist, das ganze mal in Zeitlupe... Das tut sofort weh und gibt übelste Brandblasen. Die Temperatur war die selbe, der Finger auch, angefeuchtet auch, wie zuvor, aber diesmal konnte viel mehr Wärmeenergie aufgenommen werden = mächtig Aua.. 😋

Du siehst, Temperatur ist keine Statische Angabe sondern nur in bestimmten Situationen korrekt. Geh mal bei den Angaben von 50 mm/s aus und taste dich an die Temperatur bei deiner Geschwindigkeit ran. Schätze mal, die wird bei knapp 225 Grad eher passen...

Aber um gleich dem nächsten vorzugreifen: Beliebig die Temperatur hoch und damit dann schneller wird auch nicht funktionieren...!

1.) Es wird zwar mehr Wärmeenergie zugeführt, aber es wird, wenn die Temperatur zu hoch wird, immer wieder dazu kommen, dass Rückstände des Filaments in der Düse dann verkokeln… Und was dann mit dem kleinen Düsenloch passiert, kannst dir ja ausrechnen... Vor allem wird deine "Kammer" immer kleiner aufgrund der verkokelten Reste, was immer mehr Versorgungsprobleme mit sich bringen wird... 2.) Mußt du die Temperatur auch in bezug zu Retracts und Leerfahrten im Auge behalten - da wird das Zeug dann nämlich ggf. ebenfalls viel zu heiß weiter "gekocht" und das mag das Filament zuweilen ebenfalls nicht allzu sehr... (äußert sich dann teilweise in willkürlichen dunklen Flecken im Druckteil z.b.)

Also, mit 70 mm/s würde ich am Anfang eher mich zurück halten. Die beste Qualität wirst bei 50 mm/s wohl hinbekommen. Dauert zwar länger, aber dafür passen die Temperaturangaben der Hersteller meist auch besser... 

 

Gruß, Digibike 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten und die guten Tipps.

 

1. Habe den Bowden tube gecheckt...passt soweit und ist auch richtig rum drin.

Ich reinige den Schlauch nach jedem Fehldruck, da sich Filamentspäne vom "Anfressen" drin verfangen.

 

2. Das Filament habe ich an mehreren Stellen vor dem drucken gemessen...war soweit in Ordnung (immer im Bereich <3mm). Benutze ICE PLA-Filament.

 

3. Die Drucktemp. werde ich bei den nächsten Modellen erhöhen. Welche Temperatur würdet Ihr empfehlen?

Die Geschwindigkeiten habe ich mal fotografiert...

20180712_213514.thumb.jpg.dc58b84d2f1a79d59a496082ec9e6341.jpg

 

Ist vielleicht auch das Cover oder die Tür an den Druckergebnissen schuld?

Zudem zeigt sich nun ein weiteres Problem 😞 ....die Kamera funktioniert nicht mehr. Kennt sich jemand damit aus? Drucker läuft über WLAN. 

 

Viele Grüße

TheJack85 

 

PS: Habe eine gute Seite mit weiteren Tipps gefunden: https://fbrc8.zendesk.com/hc/en-us?mobile_site=true

Edited by TheJack85

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 7/12/2018 at 10:01 PM, TheJack85 said:

2. Das Filament habe ich an mehreren Stellen vor dem drucken gemessen...war soweit in Ordnung (immer im Bereich <3mm). Benutze ICE PLA-Filament.

 

Hast du es auch in Cura eingetragen!

 

On 7/12/2018 at 10:01 PM, TheJack85 said:

3. Die Drucktemp. werde ich bei den nächsten Modellen erhöhen. Welche Temperatur würdet Ihr empfehlen?

 

Ich kenne das Filament nicht, online steht jetzt nur 180 - 210˚C aber keinerlei Angabe von Geschwindigkeit.

Vielleicht brauch es auch weniger Lüfter, wenn ich dein Teil anschaue reichen da glaube ich 50% (in UM2 stärke, der UM3 soll stärkere Lüfter haben vielleicht deshalb nur 35%)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!