Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
JB_Sullivan

Ultimaker 2 & Octoprint - ein Sack voller Probleme

Recommended Posts

Ein herzliches hallo an alle, die den UM2 zusammen mit Octoprint ERFOLGREICH betreiben.

 

Ich habe jetzt meinem UM2 auch einen Raspberry mit Octoprint und Webcam spendiert. Die Installation war absolut problemlos. Was aber GAR NICHT funktioniert ist das Drucken über Octoprint.

Ich schreibe das bewusst hier im deutschsprachigen Teil vom Ultimaker Forum, da es doch einiges ab-zu-checken und zu erklären gibt. Das geht in Deutsch einfach schneller und besser als wenn ich dieses fürchterliche Octoprint Forum in Englisch beackern muss. Ich verstehe echt nicht warum Gina Häußge, die ja nun Deutsche ist, alles nur auf Englisch zelebriert und dann auch noch so ein fürchterliches Forumsmodul einsetzt. ?

 

Nun gut, kommen wir zu meinen Problemen:

 

Erstmal die Konfiguration, damit man weiß womit ich arbeite:

 

 - Firmware ist Tinkergnome seine 17.10.1 - also die letzte verfügbare für den UM2.

 - Octoprint ist 1.3.9 - ebenfalls die aktuelle Version.

 - Slicen tue ich mit S3D in der 3.0 Version - und nein, ich werde nicht updaten

 - als Cura Profil verwende ich ein Profil aus der Version 15.04.5 -  und ja, ich habe dort auf Marlin / RepRap umgestellt.

 - Bondtech Extruder mit 492,45 Steps fest in die Firmware reingeschrieben

 

Was funktioniert, was funktioniert nicht:

 

- Als erstes mal kann ich sagen, das dass connecten zum UM2 funktioniert. Es werden Temperaturen angezeigt und Fahrbewegungen ausgeführt. Allerdings musste ich im Druckprofil die X & Z Achse invertieren, da diese sonst in die falsche Richtung gefahren sind.

- Homing aller Achsen funktioniert

- Gcodes senden für das Heizen von Bed und Düse funktioniert -  vermutlich auch alle anderen

 

Was funktionier NICHT:

 

- OCTOLAPS - da könnte man einen eigenen Thread von machen, weil das Plugin immer wieder Fehler ausspuck sobald sich die Drucktisch in Bewegung setzt (angeblich außerhalb vom Druckbereich)..... und glaubt mir ich habe dutzende von Octolaps Einrichtungs Videos / Tutorials gesehen und gelesen. Ich bekomme es einfach nicht geschissen.

- Weder Düse noch Drucktisch werden VOR Druckbeginn aufgeheizt (trotz gcode)

- Der Extruder fördert nicht

- Die LED Dimmung via Gcode (M42) funktioniert nicht, bzw. nicht richtig.

- Egal ob ich einen durch S3D geslicden gcode verwende oder ob ich eine STL via Cura Profil von Octoprint slicen lasse - es funktioniert gar nichts. Der UM2 startet immer sofort, ohne Aufheizen und ohne Vorschub.

 

Bei den gcode scripts in Octoprint habe ich das hier eingetragen:

 

Quote

Vor Start eines Druckjob:

 

M190 S75
M104 S222
M109 S222

 

Wenn ich mit S3D Slice und einen Gcode erzeuge, wird dieses Starting Script vor den beginn des gcodes mit "eingebaut"

 

Quote

G28 ; home all axes

M42 S100 ; LED 40% ON

G1 F12000 X5 Y10 ; Cura HEATUP_POSITION_COMMAND (edited)

G1 F2400 Z30 ; bring plate to Cura PRIMING_HEIGTH (edited) with Cura HOMING_FEEDRATE

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 F500 E20 ; undo end of print/abort retraction

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 F50 E6 ; additional priming

G1 F2400 X5 Y50 Z0.3 ; wipe start position

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 F225 Y65 E1 ; move 15mm and extrude

G92 E0 ; zero the extruded length

G1 F2100 Y80 E1 ; move 15mm

G92 E0 ; zero the extruded length

 

In meinem Cura 15.04.5 Profil schaut das Startscript dann so aus:

 

Quote

;Sliced at: {day} {date} {time}
;Basic settings: Layer height: {layer_height} Walls: {wall_thickness} Fill: {fill_density}
;Print time: {print_time}
;Filament used: {filament_amount}m {filament_weight}g
;Filament cost: {filament_cost}
M190 S{print_bed_temperature} ;Uncomment to add your own bed temperature line
M109 S{print_temperature} ;Uncomment to add your own temperature line
G90        ;absolute positioning
G21        ;metric values
M82        ;set extruder to absolute mode
M107       ;start with the fan off
G28 X0 Y0  ;move X/Y to min endstops
G28 Z0     ;move Z to min endstops
G1 Z15.0 F{travel_speed} ;move the platform down 15mm
G92 E0                  ;zero the extruded length
G1 F200 E3              ;extrude 3mm of feed stock
G92 E0                  ;zero the extruded length again
G1 F{travel_speed}
;Put printing message on LCD screen
M117 Printing...

 

So, wie gesagt, der Drucker startet IMMER sofort wenn ich in Octoprint auf Drucken gehe - keine Wartezeit ob aufgeheizt ist oder nicht. Eigentlich müsste dann mit kalter Düse ein Skipping  vom Feeder zu hören sein - nichts. Der Feeder Motor läuft ebenfalls nicht. Die Bahnen werden aber ganz normal abgefahren.

 

Wenn ich im Vorfeld alles von Hand per Gcode oder per Setting Menü aufheize, bleiben beim starten der Druckaufträgen die Heizungen an, aber der Feeder Motor läuft nicht.

 

Lange Rede kurzer Sinn, hat von Euch jemand eine funktionierende Konfiguration für den UM2 in Verbindung mit Octoprint? Ich komme einfach nicht mehr weiter.

 

 

Edited by JB_Sullivan

Share this post


Link to post
Share on other sites

WTF ? - ich habe den Fehler gefunden - Mann in die Tonne - das soll einer wissen ?

 

Ich verwende Octolaps in der Version 0.3.4rc1.dev3. Hier gibt es eine neue Funktion, die nach der Installation wohl Standard mäßig auf Test Mode steht. Tja, Test Mode bedeutet folgendes ...................

 

Quote

Test your timelapse settings without using any filament.  This feature is experimental, so make sure you unload your filament and monitor your printer during the test.

 

Kein Wunder das kein Filament kommt und die Heizungen nicht eingeschaltet werden.

 

...... und so sieht es dann aus wenn es "funktioniert" OK, die Cura Settings sind Mist. Habe nie gerne mit Cura gearbeitet und bin eigentlich seit Jahren bei S3D. Das Zeitraffer Video wurde mit den Cura Settings in Octolaps gesliced. Ich denke das werde ich zukünftig lieber lassen und meine gcodes aus S3D verwenden.

 

Jetzt wo es funktioniert geht die ganze Testerei erst richtig los ?

 

Octolapse im NO Debugg Mode

Edited by JB_Sullivan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 75 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 26 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!