Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Dj-EKI

Dual Extruder - Weniger Platz auf Bed.

Recommended Posts

image.thumb.png.296789afc4deb06aff357c93baeedd1e.pngMoin,

 

Ich habe weniger Platz wenn ich den Dual Extruder hinzufüge. Mein Drucktisch ist 20cm x 20cm. Die Endstops sind weit hinter der Platte, sodass die Düse komplett den Drucktisch verlassen kann. Somit können beide Düsen die Platte voll ausnutzen. Muss ich da etwas einstellen, sodass die Druckplatte in Cura nicht verkleinert wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

es geht bei der Verkleinerung ja darum, dass jeder Extruder jeden Punkt auch anfahren kann, ohne das er oder der 2.te Extruder gegen eine Physikalische Begrenzung fährt.  Also, wenn du ganz nach Links über den Tisch hinaus fahren kannst, ist das schön, aber kann den

äußersten Punkt auf dem Druckbett dann auch die 2.te Düse anfahren, ohne das es gegen ein "Hindernis" läuft und somit zu "Rumpeln" führt - was letztlich dann Schrittverluste bedeutet.? Da muß er nämlich teilweise fast 3 cm weiter fahren, um mit der 2.ten Düse diesen Punkt auch erreichen zu können. Das wird gern unterschätzt. Wenn er dann tatsächlich mit der jeweiligen Düse soweit rausfahren muß, kommt plötzlich die Frage, warum er mitten im Druck plötzlich 5 mm versetzt weiter druckt... 😉 Wäre nicht der erste Fall...

Und wenn das mitten im Druck passiert, kommen erst große Fragezeichen, weil man eben nicht 10 h neben dem Drucker stand und folglich das ungemach nicht mitbekommen hat - und auf dem Slicer sah alles ok aus. Alles super im Bauraum schön Schicht für Schicht...

Würde mich wundern, wenn da wirklich soviel Luft ist, dass Beide Hotends wirklich alle Punkte des Druckbetts anfahren können, ohne auf Wiederstand zu stoßen.  Hieße, dass der Drucker volle 6 cm mehr Verfahrweg hat, als tatsächlich benötigt werden. Von was für einem Drucker reden wir den eigentlich?

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Simplify kann man, ein in CAD erstelltes Modell, als Druckbett-Visualisierung einstellen.

Damit hättest du die Möglichkeit, praktisch dir den Druckbaren Bereich Optisch darzustellen.

Ob das bei Cura auch geht, weiß ich aber nicht.

Wenn ja, wäre das wohl empfehlenswert, da du sonst dich selbst irgendwann austricksen

wirst, weil der Bereich der Angezeigt wird ja aufgrund des "Tricks" größer ist, als tatsächlich

zur Verfügung steht. Bei, für deine Druckgröße, grenzwertigen Modellen ist man da ganz

schnell außerhalb des Druckbereichs...

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meine man kann das ändern/anpassen, das muss man aber direkt in der json Datei ändern.

Wenns du willst und die Datei teilst kann ich mir das anschauen, kann dir jetzt nicht sagen wie die Einstellung heißt da ich erst selbst probieren muss was das nochmal war.

 

Gruß

Edited by zerspaner_gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir reicht ja, wenn ich die Druckplattform vergrößere. Mir kann das nicht passieren, dass das Objekt zu groß sein würde. Alle Objekte modelliere ich selbst. Ich habe einen 20cmx20cmx5cm Würfel in die Mitte gepackt und das Druckfeld danach angepasst bis es Druckbar ist. Somit habe ich auch immer noch eine Sicherheit. Ich musste schon mit der X Achse von 200 auf 310 gehen. Dummerweise hat der aber auch von der Y Achse viel weggenommen. Warscheinlich ein Sicherheitsabstand, der von nirgends beeinflusst wird. Dort gehen schon 20mm von jeder Seite verlohren. Habe aber eben nochmal nachgemessen, meine Druckplattform ist 22cm groß, also alles noch im Grünen Bereich.

 

Ah, bemerke grad, dass der Rand für den Skirt, Brim und Raft freigehalten wird.

 

mfg EKI

Edited by Dj-EKI

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Ultimaker Cura | a new interface
      We're not only trying to always make Ultimaker Cura better with the usual new features and improvements we build, but we're also trying to make it more pleasant to operate. The interface was the focus for the upcoming release, from which we would already like to present you the first glance. 
        • Like
      • 86 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!