Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Ultimaker Original Neuling braucht Hilfe


Recommended Posts

Posted (edited) · Ultimaker Original Neuling braucht Hilfe

Hallo,

 

ich habe mir vor kurzem meinen ersten Drucker gekauft. Einen Ultimaker Original, den ich mit viel Spaß zusammengebaut habe.

Nun ist mein erster Druck grandios gescheiter.

Nach etwa 50% Fertigstellungsgrad hat der Druckkopf das Bauteil vom Druckbed gezogen.

Ich habe es zweimal Versucht, jedes Mal mit dem gleichen Ergebnis.  Als Filament benutze ich Innofil PLA.

 

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

P1050077.JPG

P1050071.JPG

Edited by Jan93
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Ultimaker Original Neuling braucht Hilfe

    Hi Jan,

     

    wilkommen im Forum.

    Dass sich das Objekt vom Druckbett löst könnte daran liegen dass das „leveling“ nicht richtig durchgeführt wurde und/oder dass die Düse zu weit vom Druckbett entfernt ist. Achte auch darauf ob das Druckbett heiss bleibt (falls du ein Heizbett hast). Fall du kein Heizbett hast, verwendest du vermutlich blaues Malerband. Darauf sollte jegliches PLA gut darauf haften wenn die Düse den richtigen Abstand zum Druckbett hat. 

     

    Weiterhin sieht es so aus als ob „overextrusion“ vorliegt. Hast du den Feeder kalibriert? Ich kann mich nicht mehr erinnern wie das beim UMO war aber das lässt sich bestimmt leicht herausfinden. 

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Ultimaker Original Neuling braucht Hilfe

    Oberfläche sieht ein wenig so aus als ob zuviel Material extrudiert wurde. Das geschmolzene Filament wurde vor sich hergeschoben. Dann hat sich das Filament abgekühlt und als der Core die nächste Reihe drucken wollte, hat er das Bauteil vom Bett gerissen. Sieht ein wenig danach aus, oder?

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Ultimaker Original Neuling braucht Hilfe
    3 hours ago, Seppkaier said:

    Sieht ein wenig danach aus, oder?

     

    Ja gebe ich dir recht

    Am bestens sieht man das bei einen Würfel oder sonstiges Kalibrierungs Objekte, von daher mein Vorschlag ein anderes Model zu verwenden

     

    Für die 3DBenchy ist ein guter eingestellter 3D Drucker vonnöten um die sauber zu drucken

    Edited by zerspaner_gerd
  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • Talking additive | The 3D printing podcast
        Why should we be the only ones asking questions? Join us and ask Jabil all your questions on September 22nd 5pm CET
          • Like
        • 3 replies
      • Ultimaker masterclass: Optimizing your Ultimaker Cura workflow
        Save your seat for either broadcast on September 23.
        What will you learn?
        · Best practices for iterative print preparation and every lesson you should learn from each print
        · The right way to use per-object settings and when they are most useful
        · Easy-to-use resources for anyone who wants to develop their own printer definitions, plugins, or print profiles
        · How to optimize print profile settings and whether to “keep” or “discard” changes
        · When is the right time to export your drawing from CAD? (Based on Ultimaker Cura’s surprising power as 3D control software)
        · And a whole lot more tips and tricks!
         
        How can I join?
        This free masterclass will take place twice:
        1. 11am CEST (5pm SGT, 5am EDT)
        2. 5pm CEST (11am EDT, 8am PDT, 11pm SGT)
          • Like
        • 0 replies
      • Do you use 3D printing at work? Let us know
        It doesn't matter if you are using 1 Ultimaker or 10, there is inspiration in everything. We're looking for ...
        • 1 reply
    ×
    ×
    • Create New...