Jump to content
jeracom

Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Recommended Posts

Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Hallo mal eine Frage,

Ich Drucke ein Case und habe dort Lüftungslöcher vorgesehen. Ich drucke PETG, da es so groß Ist mit 239C°. Soweit so gut. Geschwindigkeit ist herunter gesetzt auf 40m/sek vorher 85m/sek, da sah es noch Gruselieger aus. Düse ist eine 0,4 Layer high 0,2 . Ich habe sogar die Achsen gelöst neu ausgerichtet und eingefettet. Trotzdem leichter Versatz.

EV hat jemand ein Tipp. Ist es ev. Brückeneinstellungen oder ähnliches?

 

Die ersten 2 Bilder mit 70m/sek  mit 45m/sek ist es besser aber noch nicht gut

Auf der einen Seite breiter über den Löchern, auf der anderen Seite zweischen den Löchern

 

VG Jens

 

 

gehäuse rechts.jpg

Ghäuse_links.jpg

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Die Innenseiten sind eigentlich OK. Das Teil wird auch gut, wenn ich die Löcher weg lasse. Trit nur bei Löchern auf oder Aussparungen.
Ein würfel 40x 40 ist absulut gerade.
PS: Ich nutze Simplify3d momentan

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Hi,

 

ich kann leider nicht sagen woran das liegt aber nur um einen Vergleich zu haben, drucke doch das gleiche Objekt mit gleichen Einstellungen (so weit wie möglich) mit Cura aus. So kannst du zumindest feststellen ob es nur an S3D liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Du könntest kontrollieren, ob deine Riemen gut gespannt sind und Zahnräder fest auf den Achsen sitzen. Das Problem dürfte sein, dass sich durch die Bohrung eine Richtungsänderung ergibt und wenn du da irgendwo ein kleines Spiel drinnen hast, dann schaut das so aus, weil der Druckkopf dann leicht versetzt in die Gegenrichtung läuft. Das würde auch erklären warum es langsamer gedruckt besser wird und warum es nur dort auftritt wo Bohrungen sind.

 

Ich hatte einmal ein ähnliches Problem, welches ich aber nicht ganz wegbekommen habe obwohl alles gespannt ist. Ich konnte auch keinen Unterschied zwischen S3D und Cura feststellen, allerdings war mein Problem damals nicht so stark ausgeprägt wie deines und ich habe es dann letztendlich auf das Modell geschoben und hatte danach auch keine weiteren Beobachtungen in dieser Art.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Hmm, ok. Hatte aus dem Grund extra die Achsen vom Druckkopf neu gemacht und auch alle Pulleys gelöst, neu festgezogen, und Achsen neu ausgerichtet, Zahnriehmen gestrafft. Hat aber alles nichts gebracht 😞

Vielleicht sollte ich den Drucker mal ganz zerlegen...

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Kann es sein, das von den Gleitschuhen, die ja aus Plastik sind und eine Messingbuchse haben,sich ein wenig abnutzen? Ich meine, es handelt sich ja um 0,5 mm, um den dreh...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Theoretisch ja, wobei ich noch nicht gehört hätte, dass die jemand tauschen musste.

Wenn du alles andere schon geprüft hast, habe ich momentan auch keine weiteren guten Ideen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Ich zerleg Ihn am Wochenende. säubere Ihn und baue Ihn wieder zusammen. Ich habe mir noch Alu Gleitschuhe bestellt. Dann wollen mal sehen. Die 8mm Wellen nutzen sich wohl nicht ab, denke ich 🙂

Sollte kein Problem sein, da ich damals ein UMO+ gebaut habe.

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck
19 minutes ago, jeracom said:

Die 8mm Wellen nutzen sich wohl nicht ab, denke ich 🙂

Davon gehe ich jetzt auch einmal aus 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

So Wochenende alles Zerlegt. Alu Gehäuse für Druckkopf, Alugleiter für Zahnriemen, OK ich musste die Endschalter ein wenig versetzen, aber was Solles.  Bondtech neue Zahnräder und was noch so geht. Komplett Reinigung. Für Druckkopf neue Wellen 6mm. Motoren Zerlegt, gereinigt und gefettet.

usw. Was soll ich sagen glatt wie ein Hühnerei. Keine Ausreißer mehr.

Ach ja, habe nur noch die Kurzen Wellen, da bei den Alugleitern diese nicht von oben eingeklipst werden können. Diese werden durchgeschoben und mit Madenschrauben fixiert.

 

Das unten ist der erste Probedruck 19cm 19cm mit löchern 80m/sek

 

Cube 40 x40 passt haargenau Wanddicke genau 0,4mm

 

HAPPY

 

d1.jpg

d2.jpg

d3.jpg

d4.jpg

d5.jpg

Edited by jeracom
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Danke für dir Rückmeldung und schön, dass er nun wieder brav druckt.

Wäre aber interesant gewesen, was es nun wirklich war, aber egal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Die Messinglager auf der 8mm Welle sahen nicht mehr OK aus.. Hatten wohl ein wenig Spiel.
Riehmen waren zwar nicht lose, sind jetzt aber strammer. Im Druckkopf die Lager LM8UU waren auch nicht mehr so toll. Ausserdem war der Druckopf von Thingiverse aus PETG, auch der ist langsam in sich zusammen geschrumpft.

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Na das klingt ja wirklich nach eine Kombination aus fast allem 🙂 

Aber das Druckbild ist nun sehr sauber, könnte man neidisch werden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

In den Alublöcken sind Messinglager mit Graphit drin

Ich mußte aber die Endschalter um ca 5 mm versetzen, Beide.

und ich habe jetzt zwei kurze 6 mm Wellen genommen. Die Lange 6mm Welle bekomme ich nicht rein so. Wie gesagt, da die nicht von oben eingeklipst werden.

 

https://www.ebay.de/itm/Ultimaker-2-Aluminium-Gleitblock-Set-mit-Messinglager-für-6mm-Achsen-silber/332801705043?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

 

Für den Alu Kopf habe ich den Bowden Klipp neu gemacht

https://www.ebay.de/itm/Ultimaker-2-dual-Hotend-Slider-für-LM6LUU-Linear-Lager-Aluminium-silber/332801705268?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

 

 

Müsste der Laden sein, ist nur im Wartungsmodus momentan:
https://www.dabai.rocks
 

Habe ich aber auch schon woanders gesehen

 

 

 

d6.jpg

d7.jpg

d8.jpg

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

In übrigen gibt es die Aluslider und Kopf auch in schwarz. Bei dem gibt es auch ein Lüftergehäuse für den UM2 .

Davon rate ich ab, da der 5mm auf jeder Seite länger ist.

Also 110mm nicht 100mm. Würde also an das Gehäuse des UM  schlagen. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich. 🙂

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Danke dir

Ich Interessiere mich nur für die Aluslider

Den Druckkopf kann ich nicht verwenden

 

Weist du für was die seitlichen Maden schrauben sind, die unteren werden wahrscheinlich die Messing Buchse festhalten, aber die seitlichen?

Wie werden da die Riemen gespannt?

 

Aktuell ist ja auch der eBay Shop leer,

Hast alles leer gekauft 🤣

 

Ähnliche habe ich nur aus China gefunden, gleiche habe ich nirgendwo gefunden

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Es  sind Madenschrauben oben, um die Riemen mit dem Spanner zu halten, an der Seite um Welle 6mm festzumachen, unten um die Messinglager zu halten. Deswegen die 320mm Welle gegen eine 300mm getauscht. Sind jetzt zwei 300 mm drin.

Gespann habe ich die in dem ich einen kleinen Bogen reingelegt habe und dann festgezogen habe.

(Gut auf dem mittlerem Bild ein Post vorher zu sehen)

Wie gesagt die werden nicht eingeklappt von oben, sondern eingeschoben und mit der Madenschraube gesichert. Da die Welle dann ein wenig kurz auf der rechten Seite, musste ich, wie auf dem Foto gesehen den Endschalte 5mm vorsetzen, was ich mit Stücken von der Filamentführung (Teflonschlauch) gemacht habe, damit die eine Welle auf diesen fährt, sonst kann diese nicht auf der rechten Seite mit der Madenschraube gesichert werden.

Den zweiten Endschalter habe ich 5mm vorgesetzt, da die Gleiter recht dünn sind so das ein wenig fehlt, um diesen zu schalten. (Kann auch sein das ich den so oder so tauschen muss, war sehr labberich.)

 

Wahrscheinlich kannst Du dir den ersten Endschalter sparen wenn du die Gleiter mit Riemen nach innen setzt wie auf dem Post vorher im erstem Bild zu sehen. Ich habe sie nur noch nach Außen gedreht um besser drann zu kommen. Dann sitz die Madenschraube auch zum Bauraum hin.

d5.jpg

d9.jpg

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Bei löchern leichter Versatz beim Druck

Aber hast Recht 😁

Hab wohl Glück gehabt. Aber ich denke der kommt wohl wieder.

Ansonsten habe ich die noch bei Ali gesehen:

 

Alugleiter Bei Ali

Edited by jeracom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Our picks

    • Ultimaker Cura 4.0 | Stable available!
      Ultimaker Cura 4.0 is mainly focused on the improved user interface and cloud integration.
      As always, we want to collect your user feedback for this release. If there are any improvements you can think of, feel free to mention it here and help us to shape the next release.
      • 98 replies
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!