Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

Unterextrusion direkt am am ersten Layer


FrankyB
 Share

Recommended Posts

Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer

Hallo zusammen, 

 

ich habe seit kurzem einen Ultimaker 2, welcher davor für längere Zeit unverwundete bei der Familie rumstand. 

 

Leider habe ich aber große Probleme damit auch nur ansatzweise etwas zu drücken und so langsam gehen mir die Ideen aus. 

 

Ich druck aktuell mit PLA 1,75mm auf 220 Grad und leider kommt es bereits bei den ersten beiden Schichten dazu, dass klar ist dass der Druck unbrauchbar ist. 

 

Die ersten beiden Schichten bestehen quasi ausschließlich aus einzelnen Punkten und keinen Linien. 

 

Ich habe aktuell noch den standard feeder, welcher vermehrt noch Abriebreste vom vorherigen Filament aufweist. 

 

Darüber hinaus habe ich nicht das Gefühl, dass der genügend Filament in der Nozzel ankommt, damit genügend austreten kann. 

 

Hat Art jemand schon ähnliche Flickenteppiche in den ersten Layern? Kann mir jemand weiterhelfen?

 

vielen Dank im Voraus,

Jakob

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer
    1 hour ago, FrankyB said:

    Ich druck aktuell mit PLA 1,75mm

    Ultimaker Drucker verwenden 2.85mm Filament, wenn du hier 1,75 nimmst brauchst du dich nicht wundern und hast den Fehler schon gefunden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer

    Hey,

     

    vielen dank für die Information. Tatsächlich hatte ich das übersehen.

     

    nichts desto trotz hatte ich das gleiche Verhalten auch mit 2,85mm Filament davor. 

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer

    Dann würde ich mal die Düse/Hotend sauber machen. Wenn du dir bei 2,85er Filament das anschaust, wenn es

    so heraus kommt, begleitet es vermutlich ein clogg clogg geräusch beim versuch zu fördern. Das deutet darauf

    hin, dass versucht wird, mehr Material zu fördern, als die Düse verlassen kann. Dafür gibt es mehrere Gründe,

    warum das so ist:

    1.)Temperatur zu "kalt" und/oder zu schnell gedruckt - Je schneller du druckst, desto weniger

    Zeit "verweilt" dein Material an dem Heater und kann ergo umso weniger Wärmeenergie aufnehmen. Die 2

    sind also immer direkt voneinander abhängig...

    2.) Düse bzw. Heater hat Ablagerungen, die den Querschnitt verengen - dadurch kommt es zum Rückstau

    3.) Zu dicht am Druckbett/Druckobjekt - führt ebenso zu Rückstau

    4.) Zu wenig Anpressdruck, so dass der Stepper nur "Rüber" rutscht

    5.) Zu viel Retract in zu kurzen Abständen - Damit wandert Zuviel zu heißes Material nach oben und "Überwindet"

    sozusagen die Übergangszone und kommt in die Coldzone, Damit verstopft es dort, weil da keine Erhitzung

    vorgesehen ist und somit das halbflüssige Material "breit" drückt.

     

    Da wir nicht genau wissen, was du wie drucken wolltest und auch keine Bilder/kleines Video sehen, wird es

    schwer, nachzuvollziehen, was davon genau jetzt zu trifft, Theoretisch wäre auch noch Verschleiß eine

    Ursache, aber dazu müßte man wissen, wieviel er gedruckt hatte, bevor er lange bei der Familie rumstand...

    Aber würde erstmal die oberen 5 Punkte abchecken.

     

    Gruß, Digibike

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer

    Hey Digibike, 

     

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. 

     

    Ich werde deine Ratschläge, sobald es die Kinder zulassen, ausprobieren. Vielen Dank. Sollte es danach immer noch nicht sauber funktionieren machen ich ein Video. Vll. hilft das nochmal weiter. 

     

    Vielen Dank,

    Jakob

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer
    9 hours ago, FrankyB said:

    vielen dank für die Information. Tatsächlich hatte ich das übersehen.

     

    nichts desto trotz hatte ich das gleiche Verhalten auch mit 2,85mm Filament davor. 

     

     

    Da müsste dann aber trotzdem ein signifikanter Unterschied zu sehen gewesen sein. Weil der Slicer (Cura) sagt dem Feeder, transportiere x mm Material und da ist eben ein enormer Unterschied von der Menge (Volumen) ob nun z.B. 20mm 1.75 Filament oder 20mm 2.85mm vorgeschoben wird. Daher wichtig, nur 2.85er Filament verwenden, der Drucker (Feeder, Bowden Tube und Düse) ist auch nur für 2.85 ausgelegt.

     

    Aber wenn das vorher auch schon so war, dann arbeite einmal die Tipps von Digibike ab, mache einen neuen Testdruck und poste ein paar Bilder damit wir das sehen können.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Unterextrusion direkt am am ersten Layer

    Ich würde mir den PTFE Coupler im Druckkopf mal genau ansehen ... 
    Meist ist der verschlissen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 10 replies
      • UltiMaker Cura 5.3.0-Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 16 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 14 replies
    ×
    ×
    • Create New...