Jump to content
galileo616

Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Recommended Posts

Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Hallo Zusammen,

 

ich habe folgendes Problem. Ich möchte einen Druck mit Formfutura Easywood drucken. Ich habe dazu einen Hardcore mit Everlast Nozzle bestückt. Leider gabs anfangs das CC noch nicht. Jetzt zum Problem. Mein S5 druck keine erste Schicht. Es sieht aus, als ob die Nozzle zu dicht auf der Glasplatte läuft. Filament habe ich getestet, Nozzle getestet (mit Tough PLA geht es). Auch eine Manuelle Kalibrierung des Tisches habe ich mehrmals durchgeführt. Ich habe vorsichtig den Tisch während der ersten Schicht leicht nach unten gedrückt (wirklich ganz sanft) schon kommt Filament. Wie kann ich das kompensieren? Ich habe schon mal (im Dezember 18) mit diesem Filament erfolgreich gedruckt und diese Einstellungen als Preset gespeichert. Es funktioniert nicht mehr, auch versuche mit egal welcher Einstellungen führen zu keinem Ergebnis. Für Hilfe bin ich Euch wie immer dankbar.

 

Mit verzweifelten Grüßen

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Offset in Z setzen oder eine Höhere Layerhöhe verwenden?! Du hast Holzpartikel im Filament,

dass ist nicht wirklich flüssig wie PLA, somit verstopft es eher, als das es sich raus quetschen

läßt… Welche Layerhöhe/Düsengröße verwendest du den?

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Vielen Dank für Deine Antwort.

 

Ich habe die Düsengrößen 0,4 und 0,6 verwendet. Beide mit gleichem Ergebnis. Layerhöhe habe ich in Cura auf 0,1 und 0,2 probiert, ebenfalls ohne Erfolg. Sobald ich beim Drucken auf Pause gehe und sich die Düse hebt kommt sofort Filament. Also durchgehen würde sie, aber wie Du geschrieben hast, sind die Holzanteile das Problem.

 

Markus

Edited by galileo616
Zusatzinfo: Ich habe kurz überlegt mir eine original CC 0.6 zuzulegen, aber das Problme wird dasselbe sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Geh mal auf 0,3 mm Layerhöhe - sollte bei 0,6er Düse problemlos gehen.

Dann sollte es schon merklich besser werden. Bei 0,1 mm kann es eigentlich

nicht gehen, 0,2 ist auch noch recht knapp - wie du schon bemerkt hast, genügt

schon eine leichte Ausweichbewegung des Betts, damit Filament austreten kann.

Ich habe das Material zwar noch nicht gedruckt, aber solche "Beimischungen" bedürfen

für gewöhnlich schon vom Prinzip her eine "grobere" Auflösung... Eventuell klappt es auch

schon bei 0,27 mm Layerhöhe - die kannst auch mit der 0,4er Düse drucken. Zumindest

wird diese Layerhöhe in Kombination mit der 0,4er Düse gern bei 3D Printlab und Ihren 

Modellen verwendet. 

 

Gruß, Digibike

Edited by Digibike
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Hast du dein Hardcore schon mit normalen Materialien getestet?

Ich frage mich ob der richtigen Abstand zum Bett nivelliert ist? Nicht das da was nicht stimmt (meine gelesen zu haben das dieser länger ist wie die Standard Ultimaker Core)

 

On 3/18/2019 at 5:15 PM, galileo616 said:

Wie kann ich das kompensieren?

 

es gibt in Cura ein Z-Offset Plugin, glaube das funktioniert mit den UM3 auch (siehe in Marketplace)

 

On 3/18/2019 at 5:52 PM, galileo616 said:

Layerhöhe habe ich in Cura auf 0,1 und 0,2

 

Was ist mit "Dicke der ersten Schicht"?

 

Gruß

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Vielen Dank für Eure Antworten,

 

ich habe inzwischen fleißig Eure Vorschläge umgesetzt und ausprobiert. Ich habe folgende Erkenntnisse gewonnen:

 

Formfutura Easywood benötigt in der ersten Schichthöhe 0.5 oder 0.6. Normale Schichthöhe habe ich 0.3 gewählt, da werde ich noch 0.2 oder wie der Vorschlag war 0.27 ausprobieren. Meine Nozzle ist eine Erverlast 0.4. Wichtig ist, die Rolle darf nicht auf der Rollenaufhängung (zumindest bei Extruder 1) sein, da er bei mir nach 20 min dauerhaft immer wieder auf Material ist aus gegangen ist. Ich habe dabei rausgefunden, daß der Wiederstand des Filaments durch die Führung und die Rundung zu hoch ist. Ich habe das Filament einfach ein meine Polybox gestellt und bin senkrecht zur Einführung gegangen. Das hat dann ohne weiters meckern funktioniert..

 

Ich bin jetzt noch am überlegen, ob nicht ein Z-Offset besser wäre, da der zweite Extruder dann vermutlich nicht davon betroffen ist (bei erster Schicht bedeutet das ja beide Extruder). Ich kann leider nur die Einstellungen in Cura nicht finden. Das Plug-In habe ich installiert, nur leider kann ich es nirgends finden. Ich weiß nur nicht, ob das so funktioniert, denn theoretisch hätte er dann die falsche Menge an Filament (bsp. Durchflußmenge für 0.3)? Ob das nicht gerade bei der ersten Schicht zu Haftungsproblemen führt? Ich werde es testen, sobald ich die Einstellung gefunden habe.

 

Nochmals vielen Dank Euch beiden.

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht
3 hours ago, galileo616 said:

ersten Schichthöhe 0.5 oder 0.6

 

Hast du den Abstand zwischen Nozzle und Bett kontrolliert?

Mit kommt das komisch vor, warum soll bei der erste schicht 0,6mm nötig sein das Filament raus kommt aber die folge layer funktionieren es mit 0,3mm!!!

Es ist besser die Ursache zu beheben statt die Symptome

 

4 hours ago, galileo616 said:

Meine Nozzle ist eine Erverlast 0.4.

 

Wie schon von digibike erwähnt sind größere Düsen-Ø besser, soweit ich weis gilt das Holzfilament auch nicht als so abrasiv, also keine Notwendigkeit die Erverlast zu verwenden

https://ddd-filament.com/kunststoffe/laywood-holzfilament/

 

4 hours ago, galileo616 said:

nur leider kann ich es nirgends finden

 

Es wird eine neue Einstellung in der rechten Einstellungsleiste erstellt, vielleicht ist diese Standardmäßig ausgeblendet

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Ich hatte heute auch diese Probleme, dass kein Material herauskam, bis ich das Bett abgesenkt habe. Bei mir war es der Abstand zwischen Düse und Druckbett. Ich habe eine 0.4 Everlast Nozzle beim Ultimaker 3 verwendet.

Das Problem lag bei mir beim Firmwareupdate vor ein paar Tagen. Dabei wurde das automatische Leveln aktiviert (was bei mir nicht mit den Everlast-Düsen funktioniert). Somit brachte auch das manuelle Leveln davor nichts. Der Abstand zwischen Bett und Düse war dann zu gering.

 

Vielleicht hast du ja ein ähnliches Problem

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Hallo Orlin278,

 

ich habe mich am Wochenende nochmals genauer mit meinem Problem beschäftigt. Ich wollte nämlich die Ursache rausbekommen. Die Wirkung habe ich schon durch eine höhere erste Schicht abändern können.

 

Meine Testergebnisse:

 

Mein Problem ist das Gleich wie bei Dir. Ich habe im Dezember letzten Jahres erfolgreich mit den selben Einstellungen gedruckt. Ich hatte nun die selbe Datei nochmals drucken wollen und es ging nicht. Dazwischen lagen eine neue Firmware. Meine Drucker hat sich vor dem Firmwareupdate so verhalten, daß ein manuelles Kalibrieren den von mir gewählten Abstand zur Düse auch beim Drucken verwendet hat. Nach dem Update ist es egal, was ich manuell kalibriere, er ignoriert es. Ich habe bsp. die  manuelle Kalibrierung auf 2cm gestellt. Beim Drucken hat er es ignoriert und die Höhe/Abstand des automatischen Kalibrierens verwendet.

 

Es ist dabei egal, ob es die erste Düse (Print Core1) oder die Zweite (Print Core2) ist, die den Hardcore beinhaltet. Auch andere Filamente wie Tough PLA gehen mit meinem Hardcore nicht ohne korrigierte erste Schicht. Die Frage ist nun, wie kann man das Problem lösen? Mein Drucker meckert auch sobald ich eine andere Everlast-Düse, wie die 0,4 in den Hardcore reinschraube.

 

Mit dem Z-Achsentool (Marketplace) in Cura komme ich nicht klar, weil ich es nicht finde. Auch nicht im Expertenmodus. Ich habe jetzt auf Cura 4.0 upgedatet, auch da finde ich es nicht.

 

Ich habe mir jetzt vorerst ein Profil angelegt, das Everlast 0.4 Wood heißt. Man muß aber darauf achten das Hardcore immer im richtigen Slot zu haben. Ich weiß nur nicht, ob das mit anderen Filamenten nicht zu Problemen führt, da evtl. auch die Materialmenge sich mit verändert. Das habe ich aber nicht mehr intensiv ausprobiert. Mit dem Wood geht es, mit einem Stone-Filament (zum Testen, ohne weitere Experimente) habe ich keine vernünftige Ergebnisse mit diesen Einstellungen erhalten.

 

Ergebnis:

 

Leider kann man kein benutzerdefiniertes Profil für ein eigenes Printcore anlegen (ich habe zumindest nichts darüber gefunden). Das würde das Problem dauerhaft lösen.

 

Vielleicht müssten wir da mal an Ultimaker direkt rangehen.

 

Grüße Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Ok, ich hab es nicht ganz klar gemacht.

Ich konnte mein Problem dadurch lösen, dass ich das automatische Leveln im Menü ausgeschaltet habe. Bei mir trat das Problem nur auf, da ich das automatische Leveln deaktiviert hatte, es sich aber durch das Firmware-Update wieder eingeschaltet hat (scheint der Standard zu sein). Dadurch habe ich manuell gelevelt, gedacht, alles ist ok und den Druck gestartet, um dann festzustellen, dass es nicht geht und die Düse zu nah am Druckbett ist.

Bei nächsten Druck habe ich dann gesehen, dass er automatisch levelt. Dadurch passte dann der Abstand nicht. Ich hab daraufhin die Einstellung des Leveln gecheckt und da einfach die Automatik deaktiviert.

 

Jetzt funktioniert es wieder ohne Probleme mit dem manuellen Leveln (ist klar, das Setting wird nicht mehr überschrieben). 

 

Ich meine mich aber auch zu erinnern, in den Release Notes zu dem Firmware-Update eine Änderung des Levelingverhaltens beim S5 gelesen zu haben. Vielleicht da nochmal checken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Danke Orlin278,

 

ich hab das tatsächlich falsch verstanden. Ich wußte nicht, daß man das automatische Leveln ausschalten kann. Ich werde das auch mal probieren. Nur zu meinem Verständnis. Dies würde für einen Druck bedeuten: Abstand Nozzle- Platte ist abhängig vom manuellen Kalibrieren. Der Drucker kalibriert aber nach wie vor die Platte vor jedem Druck , aber die Starthöhe ist jetzt abhängig vom manuellen Kalibrieren?

 

Ich bin leider noch nicht so tief eingearbeitet, auch wenn ich gerne mehr Zeit dafür verwenden würde. ;-)

 

Vielen Dank für Eure Geduld.

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht
8 minutes ago, galileo616 said:

Dies würde für einen Druck bedeuten: Abstand Nozzle- Platte ist abhängig vom manuellen Kalibrieren. Der Drucker kalibriert aber nach wie vor die Platte vor jedem Druck , aber die Starthöhe ist jetzt abhängig vom manuellen Kalibrieren?

Nach meinem Verständnis nein (es soll mich jemand verbessern, wenn  ich mich irre). Du kalibrierst entweder manuell oder automatisch, d.h. wenn du das automatische Leveln deaktivierst, macht er das nie wieder. 

 

Nach meiner Erfahrung ist es auch nicht nötig, zu oft zu kalibrieren. Ich kalibriere inzwischen nur noch, wenn ich die Düse oder die Glasplatte tausche, alles andere läuft auch so. In letzter Zeit habe ich aber auch nichts mehr zu kritisches gedruckt. 

 

Beim automatischen Leveln misst der Drucker nur den Abstand von dem kapazitiven Sensor zum Druckbett und nicht von der Düsenspitze zum Bett. Wenn jetzt deine Düse eine andere Höhe hat, was sehr leicht bei den 3DSolex passieren kann (zumindest nach meinem Verständnis, da man ja die Düsen einschraubt), passt dann natürlich der Abstand nicht. Zusätzlich habe ich auch noch das Gefühl, dass die Everlast-Nozzle im Vergleich zu den anderen 3DSolex eine leicht andere Höhe hat (das habe ich aber nur vom Anschauen, ich habe es nie gemessen, will ich aber noch machen).

 

Ich hoffe, dass das Problem behoben ist, wenn du das automatische Leveln deaktivierst. Einfach mal ausprobieren, ich bin da zuversichtlich (schließlich hat es bei mir auch geklappt 😉)

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Ansich kann man beim S5 das Auto Leveling nicht abschalten, zumindest war das bis dato so. Würde mich aber wundern wenn das in der aktuellen FW geändert wurde. Beim UM 3 geht das, da kann man manuellen leveln und wenn das Auto Leveling abgeschaltet ist, dann tut er das auch nicht mehr.

 

Beim manuellen leveln verstellt man ja praktisch das Druckbett und justiert es auf einen optimalen Abstand. Das Auto Leveling macht nichts anderes, als dass es den Abstand misst und dann in den ersten x? Layern beim drucken versucht Unterschiede mit geringen Anpassungen in der Z Achse zu kompensieren. D.h. bei einem gut manuell eingestellen Druckbett, muss er weniger nachjustieren als wenn es schlampig gemacht wurde. Man kann das schön beobachten, dass sich bei den ersten Layern die Z-Schraube immer mitdreht und man kann es auch hören.

 

Das genannte Z-Height Plugin ist derzeit mit der letzten Firmware nicht mehr kompatibel. Da gibt es einen Bug in der Firmware der bei einem Vorkommen von GCode G92 Z das Bett um rund 2cm runterfährt und dann druckt der Drucker in die Luft. D.h. derzeit mit aktueller Firmware kein Z-Height Plugin verwenden und auch keine manuellen G92 Z Commandos im Gcode ausführen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Vielen Dank für die Infos.

 

Ich habe das so verstanden:

 

Manuelles Kalibrieren bringt eigentlich nur den Tisch mit Oberfläche in eine möglichst perfekte Parallelität zur Druckfläche. Somit muß ich es ggf. nur bei Wechseln von Platten durchführen, da die Oberfläche evtl. von der Vorgängerplatte abweicht, oder man durch das Wechsel evtl. etwas am Tisch verstellt hat. Eine Abstandskontrolle, im Sinn einer Abstandsmessung Nozzle-Platte fürs Drucken, wird nicht durchgeführt, die Abstandmessung dient nur dazu den Tisch parallel zu bekommen.

 

Das Autolevel dient dazu den tatsächlichen Abstand Messgeber-Platte zu ermitteln und evtl. nicht ganz optimierte Einstellungen des manuellen Kalibrierens zu kompensieren. Erkennbarer Idealfall: Z-Achse bewegt sich wenig in der ersten Schicht

 

Das würde aber für mein Problem bedeuten, derzeit gehen Hardcores mit Everlastnozzle nicht so einfach, da die Autolevelmessung nicht über die tatsächliche Nozzlelänge stattfindet, zumindest ist das meine Beobachtung. Beim Autoleveln hebt der Drucker die Everlast Nozzle deutlich höher an, als die Ultimaker und druckt die erste Schicht nicht, will er auf der Glasplatte fährt. Das kann ich daran erkennen, daß die Achse des Druckkopfs bei Everlast beim Leveln deutlich auf Druck nach oben geht. Das ging vor dem Update scheinbar anders, da die Everlast bei mir schon lief. Schlußendlich würde das heißen, daß die Messung unterschiedlich hohe Cores falsch oder gar nicht als Korrektur in den G-Code einfließen lässt und die Werte aus dem Coreprofil Cura kommen. Die zweite Möglichkeit, daß die Messung nicht fein genug auflöst, also die Unterschiede nicht messen kann, schließe ich eher aus, da ich mit derselben Einstellung schon andere Ergebnisse erzielt habe. Irgendwo muß ich aber doch den Unterschied kompensieren können und zwar so, daß ich es sich wirklich nur auf einen Core bezieht? Erste Schicht ist ja leider immer für beide Cores (also immer zwei Gleiche, was ich nur bei Ultimaker AAXs habe) und das Z-Plugin fällt wegen eines Bugs raus.

 

Autolevel aus, probiere ich mal, ob das geht. Das wäre halt zumindest vorübergehend. Autoleveln mit der Everlast will ich nicht mehr machen, da dies die Druckerachse (wird wirklich sogar etwas angehoben) schon sehr belastet.

 

Vielen Dank für die neune Infos.

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht
1 hour ago, galileo616 said:

Manuelles Kalibrieren bringt eigentlich nur den Tisch mit Oberfläche in eine möglichst perfekte Parallelität zur Druckfläche. Somit muß ich es ggf. nur bei Wechseln von Platten durchführen, da die Oberfläche evtl. von der Vorgängerplatte abweicht, oder man durch das Wechsel evtl. etwas am Tisch verstellt hat. Eine Abstandskontrolle, im Sinn einer Abstandsmessung Nozzle-Platte fürs Drucken, wird nicht durchgeführt, die Abstandmessung dient nur dazu den Tisch parallel zu bekommen.

Nicht ganz korrekt, mit dem manuellen Abgleich stellst du schon den Abstand Glas/Nozzle ein. Du drehst ja solange am Rad unten mit dem Papierstreifen dazwischen bis du einen kleinen Widerstand spürst. Der Abstand den du hier aber einstellst muss dann nicht so bleiben wenn du ein Auto Leveling machst, weil das dann selbst noch justiert. Normalerweise fällt das aber nicht auf.

 

1 hour ago, galileo616 said:

Das Autolevel dient dazu den tatsächlichen Abstand Messgeber-Platte zu ermitteln und evtl. nicht ganz optimierte Einstellungen des manuellen Kalibrierens zu kompensieren. Erkennbarer Idealfall: Z-Achse bewegt sich wenig in der ersten Schicht

Korrekt

 

Die Frage die ich mir stelle, warum deine Everlast Nozzle länger ist, das sollte meiner Meinung nach nicht so sein, kann mich aber auch irren. Es drucken einige mit dem Hardcore und unterschiedlichen Nozzeln, aber das geht problemlos. Ich habe selbst keinen Hardcore, kann daher nur das wiedergeben was ich so aufgeschnappt habe. Vielleicht versuchst du einmal die Düse rauszuschrauben und neu einzuschraiben. Es werden ja nur wenige Zehntel sein, aber vielleicht hilft es ja. 

 

Dass beim Autolevel die Nozzle gegen die Glasplatte drückt und der Kopf ganz wenig auch nach oben geht ist aber normal. DIe Messung funktioniert so, dass er stetig mit der Glasplatte nach oben fährt und laufend Messungen durchführt. Er hört erst auf wenn sich der Wert nicht mehr ändert, dazu muss er aber mit dem Glas schon leicht an den Kopf drücken und kann nicht schon bei der ersten Berührung aufhören. Wenn nun deine Everlast ein paar Zehntel länger ist, dann kann das schon dramatisch ausschauen. Das ist auch der Grund warum die Buildtak Platten nicht funktionieren, weil der beim Leveln ein Loch rein macht. Die Nozzle wird nämlich zum Leveln nämlich auch noch aufgeheizt.

 

Wie gesagt, ich glaube nicht, dass es normal ist, dass die Evelast Nozzle länger ist. Frag doch einmal direkt bei 3DSolex nach und schildere dein Problem. Die sind sehr kundenfreundlich und helfen gerne bei Problemen. Eventuell muss deine Nozzle getauscht werden weil sie geringfügig ausserhalb der Toleranzen liegt. 

 

Da aber derzeit das Z-Height Plugin nicht funktioniert, bin ich momentan auch ratlos. Ich denke oder hoffe, dass das G92 Problem asap gelöst wird, dann geht auch das Plugin wieder. Weil das Plugin selbst hat ja kein Problem, der Drucker reagiert auf G92 Z derzeit ziemlich komisch 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Dazu noch ein Bild,

On 3/25/2019 at 4:43 PM, galileo616 said:

Mit dem Z-Achsentool (Marketplace) in Cura komme ich nicht klar, weil ich es nicht finde.

 

1397220019_PluginZ-Offset.thumb.jpg.adc36df2d64976a3e2d184c59730eb9c.jpg

 

 

 

Das dass Auto Leveling mit den Evelast Nozzle (Rubin) nicht funktioniert, kann vielleicht an den Rubin selbst liegen, soweit ich das gelesen habe und noch in Erinnerung habe wird da schon irgendwas von strom her gemessen und wenn der Rubin nicht leitet oder sonstwas dann wird falsch gemessen

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht
7 hours ago, zerspaner_gerd said:

 

Das dass Auto Leveling mit den Evelast Nozzle (Rubin) nicht funktioniert, kann vielleicht an den Rubin selbst liegen, soweit ich das gelesen habe und noch in Erinnerung habe wird da schon irgendwas von strom her gemessen und wenn der Rubin nicht leitet oder sonstwas dann wird falsch gemessen

 

Gruß

Da ich ja auf einer Glasplatte fahre geht das mit dem Strom messen wie du es verstanden hast eh nicht. Viel mehr sollte das über die Strommessung des Motors laufen. Wenn die Druckplatte beim anheben langsam gegen den Druckkopf fährt, Wird der Motor in der Z Achse blockiert. Bei dieser Blockade steigt der Strom des Motors stark an da er ja deutlich mehr Kraft aufwenden muss. Anhand des Punktes wenn der Strom anfängt zu steigen kann ich jetzt sagen wann der Motor gegen die Nozzle gefahren ist.

 

Problematisch ist es natürlich wenn an der Spitze noch Filament hängt. Hier fängt dann die Blockade zu früh an und das Autoleveln schlägt fehl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Ich glaube, da bist auf dem Holzweg... Zum einen, wenn ich zum Messen der Stromaufnahme Motors Messe, muss ich ja den Strom runterfahren bis er das Druckbett nicht mehr schiebt. Die FW kann Strom regeln, aber m.w. nicht messen, zumal dadurch der Haltestrom abgesenkt würde und es zu Schrittverlusten kommen kann. Und mitbekommen tut es ja auch nur über z Schalter, ob Bett unten ist.  Was noch dagegen spricht, ist, ich habe eine DDP drauf. Seit die drauf ist fährt er beim Autoleveln immer ca. 1 mm ins Bett. Würde er über Motorströme das messen (können), wäre egal, was drauf ist, solange Bett sich in Messbereich befindet. Aber man kann, wenn man ein definiertes Magnetfeld aufbaut, sobald eine Spule in dieses eintaucht, eine Spannung messen. Je näher, desto stärker wirkt das Magnetfeld. Und da sind nicht manetisierende teile wie DDP oder Rubin tödlich - ist wie Luftspalt, und der isoliert Magnetfeld...

 

Gruß Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

@DirgDiggler das du auf den Holzweg bist hat ja schon Digibike geschrieben 😉

Der Z-Motor ist so stark der könnte deinen ganzen Printcore reindrücken Wellen verbiegen usw, gibt es auch ein paar Videos davon

 

Habe es für dich in Forum gesucht wo es erklärte wurde (von Firmware Entwickler höchstpersönlich)

 

Selbst Hände In Druckbereich können diesen capacitive sensor negativ beeinflussen, wenn es Google für mich richtig übersetzt hat

 

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

Na das war ja mal interessant zu lesen. Wieder was gelernt. Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht

@zerspaner_gerd Danke für den Link.

D.h. eigentlich, dass jede Düse funktionieren müsste. Dann muss ich da mal nochmal ein bisschen Zeit investieren. Vielleicht finde ich ja noch was.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Woodfilament mit S5 erste Schicht druckt nicht
On 3/28/2019 at 9:32 AM, orlin278 said:

D.h. eigentlich, dass jede Düse funktionieren müsste.

 

Weis ich nicht! Kann mir schon vorstellen das z.B. die Everlast Nozzle (Rubin) Probleme machen kann.

 

Vielleicht wird ja beim S5 mit den Original Ultimaker CC Red Core beim einbau die Sensor Einstellung geändert.

 

Wenn die Plattform zu hoch ist wird die Messung erst nach dem Kontakt der Plattform gestartet und somit schlägt sie fehl, das könnte eines der gründe sein.

https://community.ultimaker.com/topic/25675-glasplatte-getauscht/?do=findComment&comment=227816

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!