Jump to content
remars

Kann man der Temperaturangabe trauen?

Recommended Posts

Posted (edited) · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Hallo!

Ich drucke seit über einem Jahr mit dem Ultimaker 2+ und habe langsam den Verdacht, dass die Temperatur der Nozzle nicht so hoch ist wie angezeigt.

Mein Problem ist nämlich, dass ich bei verschiedenen Materialien (Extruder PLA NX2, Formfutura Carbon, Formfutura Wood Pine) keine gute Layerhaftung zustande bringe. Beim PLA NX2 ist zwar bekannt, dass die Layerhaftung nicht besonders gut ist, aber sogar wenn ich es mit 260° drucke, ist es fast gleich wie bei 210°. Der Druck wird übrigens auch fast gleich schön, sogar Überhänge.

Ich habe auch versucht, die Geschwindigkeit bei hoher Temperatur stark zu reduzieren (ca. 20).

 

Versuche, die Nozzletemperatur zu messen haben mit meinem Infrarotthermometer nicht funktioniert (auch nicht mit dem Temperaturfühler den man anstecken kann).

 

Kann es sein, dass die Nozzle einfach nicht so heiß wird wie angezeigt oder ist das unwahrscheinlich?

 

Gruß, René

Edited by remars

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Das kann schon sein, dass die Anzeige nicht ganz passt, der Temperaturfühler ist weder geeicht noch hochpräzise. Aber eigentlich ist es auch egal, die Temperaturangaben sind eh nur Richtwerte und du musst die für dich geeignete Temperatur finden.

 

Ich mache das während des Druckens und verstelle dann immer um +/- 5° und schaue mir ein paar Layer an. Somit hast du dann die für dich und auf deinen Drucker abgestimmte, perfekte Temperatur.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

ja ich mach das auch so, während dem Druck in kleinen Schritten die Temperatur ändern. Nur wundert mich, dass bei 260° sich die Schichten noch immer auseinanderbrechen lassen. Da sollte PLA doch unzertrennbar zusammengeschmolzen sein, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Kommt aufs Material oder den Hersteller an. Ich kenne das NX2 nicht, aber bei 260° wenn es PLA ist, sollte sich das eigentlich gar nicht mehr sinnvoll drucken lassen. Schlechte Layerhaftung muss aber nicht nur mit der Temperatur zusammenhängen. Versuch doch einmal ein anderes PLA.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

andere PLAs von Ultimaker zB. habe ich auch und die kleben etwas besser. Aber vielleicht erwarte ich mir auch zu viel. Wie leicht/schwer lassen sich eure Drucke brechen?

 

Jedenfalls muss ich bei fast allen Materialien die Temperatur an der Oberkante des vom Hersteller Empfohlenen einstellen, was mich wundert. Und frühere Versuche mit Nylon waren auch bei 260° erfolglos, auch hier haben sich die Schichten gelöst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Also auf meinen Ultimaker 3 war ich immer zufrieden mit dem PLA NX2 von Extrudr. Wegen der matten Farbe und dem günstigen preis für die 2,5 kg rolle ist es mein Favorit für die Standardt Dinge.
Drucke dabei immer bei 215°C, Schichtstärke meistens 0,15mm, 40% Lüfter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

ja, für zb. Architekturmodelle ist das NX2 wirklich ein schönes Material und auch sehr problemlos im Druck. Aber mit filigranen Teilen muss man dann schon sehr vorsichtig umgehen.

 

Aber was mich wundert ist, dass kaum ein Unterschied im Ergebnis zwischen 215° und 250° ist. Mit so hohen Temperaturen sollten die Schichten doch absolut verschmolzen sein bzw. das Druckergebnis optisch leiden. Daher meine Vermutung, dass mein Drucker mich mit der Temperatur belügt.

 

Wie kann man die Temperatur einer Nozzlespitze eigentlich exakt messen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Du solltest aber auch nicht vergessen, dass die Layerhaftung nicht nur mit der Temperatur zu tun hat. Lüfter z.B. spielt eine große Rolle, Geschwindigkeit, Layerhöhe etc. 

 

Aber ich will nicht ausschließen, dass es der Temp. Fühler ist. Den könntest du ja einmal auf Verdacht tauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Das werde ich versuchen.

 

Danke inzwischen für eure Inputs, ich melde mich dann mit dem Ergebnis ...

 

Gruß, René

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Ich weiß nicht ob du beim UM2+ nicht eh einen 2. dabei hattest. Mein UM2Go hatte einen 2. dabei.

Beim tauschen ist es nur mühsam das Kabel wieder durch den Schlauch zu bekommen, da hat sich bewährt, dass du den neuen mit dem alten mit Isolierband oder Tesa verbindest und dann den neuen gleich mit einziehen kannst.

 

Und aufpassen, dass dir beim Ausbauen die Kabel nicht abreissen. Wenn der alte Fühler nicht raus geht, dann mit einer spitzen Zange versuchen, aber niemals am Kabel ziehen, das hält nämlich gar nicht und geht gleich ab.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

nein da war kein zweiter dabei. Danke für die Tipps!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Feedback: wie es aussieht war der PFTE Coupler das Problem. Mit dem Neuen läuft alles deutlich besser. Die Temperatur kann wieder um ca. 10° runter.

 

Hätte nicht gedacht, dass das so große Auswirkungen haben kann, da der Alte Coupler nicht sooo schlecht aussieht ...

 

Danke nochmal für eure Hilfe,

LG, René

IMG_2969.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Das wundert mich jetzt auch, normalerweise bekommst du mit einem schlechten PTFE Coupler Underextrusion, aber mit der Düsentemperatur sollte das nichts zu tun haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Er wird vielleicht etwas Underextrusion gehabt haben und wird versucht haben mit höheren Temperaturen zu beheben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Ja, das war vermutlich der Grund. Aber die Unterextrusion war nicht so wirklich klar ersichtlich. Vielleicht kann mir jemand erklären, warum diese wirklich minimale Abnutzung an der Kante des Couplers so massive Auswirkungen hat. Das Filament lässt sich ja widerstandsfrei durchschieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Kann man der Temperaturangabe trauen?

Es wird nicht nur die kannte sein, sondern auch innen etwas ausgewölbt sein.

Mit durchschieben meinst du von Hand ohne Heaterblock, in ausgebauten zustand? (Wenn ja, lässt sich das nicht vergleichen. Wenn das Filament geschmolzen wird, dehnt (dehnt ist evtl. nicht das richtige Word, fließt?!) es sich ja auf Ø3,2 aus und bleibt nicht bei 2,85mm)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!