Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Probleme mit dem ersten Layer


JensW_2000
 Share

Recommended Posts

Posted (edited) · Probleme mit dem ersten Layer

Ein herzliches Moin in die Runde ūüėČ

Ich bin Jens, neu hier, und vor einigen Wochen erstmalig mit den Thema 3D Druck in Ber√ľhrung gekommen.

 

Ich platze hier mal rein, mit meinem geballten Youtube Wissen, und brauche Hilfe bei einem kleinen Problemchen. 

 

Bei einigen Ausdrucken habe ich ein Problem mit dem ersten Layer. Besonders bei ebenen und großflächigen Modellen. 

Der Layer 1 haftet super am beheizten Druckbett, aber die einzelnen Bahnen der 1. Schicht haften nicht richtig aneinander (oder an Layer 2). Man kann sie mit mehr oder weniger viel Geduld komplett abbröseln.

Das Filament wird auch nicht ganz an die Wandung der Bohrungen herangedruckt und einige¬†Ecken scheint der Slicer (Cura 4.0) absichtlich nicht ganz zu f√ľllen.¬†

 

Ich habe einige Sachen probiert.

- Temperatur der ersten Schicht erh√∂hen (205 auf 210¬įC)¬†

- Linienbreite der ersten Schicht 150%

- Fluss erste Schicht 110%

- Prozentsatz F√ľllung √ľberlappen 15%

- L√ľfter aus bis Layer 5

- abwechselnde Zusatzwände

 

Die Einstellungen verbessern¬†die "Robustheit" des ersten Layers etwas , aber ich glaube, dass der¬†Quell des √úbels woanders liegt und ich die eigentliche Ursache f√ľr diesen Effekt noch nicht gefunden habe.¬†

 

Ab dem 2. Layer ist der Spuk vorbei und der Ausdruck ist in Ordnung. 

 

 

IMG_4698.jpg

IMG_4699.jpg

Edited by JensW_2000
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit dem ersten Layer

    Hallo

     

    ganz einfach, dein Abstand D√ľse zu Druckbett ist zu hoch. Kalibriere nochmals sorgf√§ltig den Abstand (mit einem Blatt Papier) und dann sollte es passen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Probleme mit dem ersten Layer

    Das hatte ich tatsächlich verdrängt. Vermutlich bringt uns der Hinweis auf die Ursache. 

     

    Das Druckbett ist mit einer 0,1 mm F√ľhlleere gelevelt (4 Ecken¬†und Kontrolle in der Mitte, vorgeheizt auf 60¬įC). Kopierpapier bekomme ich nicht mehr dazwischen geschoben. Kassenbons passen noch durch.

    Beim Druck des 1. Layers schwebt die Nozzle aber (nach Augenma√ü) locker 0,8-1 mm √ľber dem Druckbett.¬†

     

    Zum Leveln nehme ich im Anycubic diese "Home All" Funktion und schalte dann¬†die Motoren ab, damit ich Bett und Druckkopf frei bewegen kann. Ich gehe davon aus, dass "Home All" den Druckkopf tats√§chlich auf die H√∂he der Schicht 0 fahren sollte und ich das Leveln auf der richtigen H√∂he¬†durchgef√ľhrt habe.¬†

    Edited by JensW_2000
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit dem ersten Layer

    Hallo,

     

    12 hours ago, JensW_2000 said:

    Zum Leveln nehme ich im Anycubic diese "Home All" Funktion und schalte dann die Motoren ab, damit ich Bett und Druckkopf frei bewegen kann.

     

    Schaltest du alle Motoren ab? Auch die Z-Achse?

    Das bringt nat√ľrlich nichts wenn man Leveln will und dann die Z-Achse ausschaltet dann ist ja die Z-Achse auch frei beweglich und somit auch¬†jegliche Position weg!

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit dem ersten Layer

    Da k√∂nnte der Fehler liegen. Es gibt in der Firmware leider nur die Option "Motoren aus" (also alle). Man kann den Z-Motor nicht einzeln aktiviert lassen. Ich bewege eigentlich nur das Heizbett h√§ndisch und schiebe die F√ľhlleere unter der Nozzle durch. Nat√ľrlich nicht auszuschlie√üen. dass sich dabei die Z-Achse minimal verstellt.

    Ich probiere das nochmal und fahre nach dem Leveln alle Ecken nochmal per Motor ab, um das Ergebnis besser zu kontrollieren.

     

     

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Probleme mit dem ersten Layer

    Das Problem ist gel√∂st. War der Schups in die richtige Richtung von euch. Danke¬†ūüôā

    Letztendlich waren es zwei Sachen.

    Der Druckkopf (X-Achse) hängt beim Anycubic links und rechts an zwei Gewindestangen. Nach dem Homing stand die X-Achse in Z-Richtung derb schief. Zwischen der linken und der Rechten Seite der X-Achse hatte der Drucker satte 2,4mm Differenz.

    Nachdem ich Nullposition die X-Achse in die Waagerechte gebracht hatte konnte ich das Bett mit der F√ľhlleere halbwegs genau leveln. Das Finetuning im Anschluss mit dem Ausdruck diverser Bedleveling Muster.¬†

    Layer 1 passt und haftet¬†ūüĎć

     

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • The Ultimaker Showcase ‚ÄĒ October 14. What's new?
        Your dear friends at Ultimaker have some exciting news and insights for you!
         
        • 0 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...