Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche


bargo100
 Share

Recommended Posts

Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

Langsam bin ich am Verzweifeln.

Ich bekomme es einfach nicht hin, mit Cura eine tadellose Oberfläche hinzubekommen.

Abgesehen davon, dass Cura die Düse teilweise völlig planlos unnötig hin- und her schickt, finde ich keine Einstellung, um Cura dazu zu bringen nicht mehr über "fertige" Schichten zu fahren.

Sie Beispiel: Wie bekomme ich die "Kratzer" auf der roten Oberfläche weg?

 

 

LANZ verkratzt.jpg

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Oder du probierst mal die Cura Ironing Funktion aus. (Aber darauf achten dass der Ironing Extrusion Flow prozentual nicht so hoch wird, sonst überextrudiert er beim glatt bügeln des Top Layers). Und wenn Combing aktiviert ist mal "combing type" auf "no Skin" umstellen. Das soll eigentlich das verhindern, was auf deinem Bild zu sehen ist. 

     

    Weitere Infos zu den Travel Einstellungen:

    https://ultimaker.com/en/resources/52507-travel

     

    Edited by mkaj2019
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    #Dim3nsioneer:

       Combing ist aus!

     

    #mkaj2019:

       Wenn Du die Glätten-Funktion meinst, dann bringt das gar nichts.

    Glatt genug wäre mir die (rote) durchgehende Fläche ja, wenn Cura nicht so unintellegent wäre und mehrmals von einem Eck ins Andere fahren würde. Statt auf einer Seite mit dem Auftragen der Schicht zu beginnen und dann als Abschluss der Schicht zweimal außen herum zu fahren (bei Einstellung: 2 Wandlinien) startet das Auftragen meist irgendwo mittendrin bis zu irgend einem Ende, fährt dann quer über die gedruckte Fläche wieder an die Startstelle und trägt bis ans andere Ende auf, fährt dann wieder quer über fertige Fläche an ein beliebiges Ende um an den Aussenrand zu drucken.

    Glätten würde das Ergebnis noch erheblich verschlechtern, da nur die Fläche geglättet wird, auf der später nicht das (gelbe) Logo aufgedruckt wird. Das heisst er fährt eine halbe Stunde mit unendlich oft Ansetzen und Stoppen zwischen den vielen kleinen Ecken hin und her. Bringt allso leider keinen Vorteil, sondern das krasse Gegenteil.

    Glätten würde was bringen, wenn man festlegen könnte, dass er die (rote) Fläche durchgehend zum Glätten überfährt.

    Da mir die Oberflächenqualiät ja aber ohne Glätten reichen würde (wenn er sie nicht verkratzen würde) würde es reichen, wenn er halt nicht mehrfach über bereits gedruckte Fläche drüberfahren würde.

    Man kann zwar theortisch die Funktion "Z-Sprung" aktivieren, jedoch nur in Zusammenhang mit "Materialeinzug". "Materialeinzug macht jedoch bei so vielen kleinen Druckflächen (wie dem Beispiellogo) keinen Sinn. Das dauert dann endlos und die Logodruckqualität wird erheblich schlechter.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Okay, leuchtet ein. Obwohl Retraction eigentlich immer hilfreich ist, es muss halt nur genau zum Material und Drucker eingestellt werden. Ansonsten hast du es mit der Funktion "Avoid printed parts" schon probiert?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Hallo, habe mir aufgrund Deines obigen Links gerade nochmal die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten von Combing angesehen. Ich dachte zwar, schon alle Varianten ausprobiert zu haben, allerdings war das zuletzt mit Cura 3.5 oder 3.6.

    Ich heize gerade meinen Drucker auf, um einen erneuten Versuch zu starten.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Funktioniert nicht, der selbe "Scheiß" wie eh und je.

    Wieder mehrere Stunden verbraten für nix und wieder nix.

    Vielleicht sollte ich mir nun doch endlich eine professionelles Slicer-Programm kaufen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Meines Erachtens, ist die Combing-Funktion, so wie sie konzipiert ist, generell sehr unintelligent aufgebaut.

    Erst muss ich Combing anwählen, damit er innerhalb gedruckter Bereiche bleibt und dann sage ich ihm er soll gedruckte Bereiche umfahren. ????????!

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Combing Mode - Not in Skin macht genau das: keine Linien auf den Aussenflächen, d.h. leichtes Retract und leichtes Anheben. Hat mich am Anfang auch sehr genervt.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Wenn ich mich jetzt nicht irre sind das 2 verschiede Dinge.

     

    Avoid printed parts, gilt nur wenn du mehrere Teile druckst, bezieht sich aber nicht auf ein einziges Teil.

     

    Das was du suchst, ist genau was dxp genannt hat "Combing Mode - Not in Skin", damit macht er das Combing, bleibt wenn es geht im Bauteil und verhindert somit unnötige Retracts, aber im sichtbaren Bereich wird es nicht gemacht und verhindert somit diese Linien.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Also sag mir wie es geht.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Beim Setting Combing Mode, Not in Skin auswählen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    längst gemacht

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    image.png.069d3a32ef0635e039c213d4a0a8d156.png

    Einfach mal mit dem Normal - Profil anfangen und nur Combing ändern. Und mit einem kleinen Teil ausprobieren.

    Edited by dxp
    been too slow...
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Wenn ein normaler Travel mit retract immer noch Spuren hinterlässt, dann sollte einerseits die Drucktemperatur überprüft und ev. mal ein z hop ausprobiert werden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Egal welchen Slicer du verwendest, wenn du keinen Z Hop und Retraction versuchen willst, dann wirst du das Problem immer haben. Die Schrift in der Mitte der Medaille muss irgendwie erreicht werden vom Druckkopf. Bei anderen Slicern gibt es da auch keine Lösung wo er z.B. nur einen einzigen weg nimmt um die Schrift zu erreichen. Wieso druckst du eigentlich sofort los und beschwerst dich dann über die vergeudete Zeit. Dafür gibt es extra eine Vorschau in Cura. Wenn sich da nichts ändert (speziell die Linien vom Travel) dann auch im Druck nicht. Das Bild unten zeigt den Travel vom PrusaSlic3r den ich zu Hause verwende.

    cura.JPG

    prusaslic3r.JPG

    Edited by mkaj2019
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Theorethisch müsste es ja funktionieren, wenn er die Z-Achse anhebt. Tut es aber nicht.

    Ausserdem liegt es ja nicht am Erreichen der Startposition für das Logo! Die (rote) Grundfläche ist ja längst verkratzt, bevor er mit dem Logo beginnt!

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Warum benützt keiner die deutsche Version???

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Ist die englische weniger fehlerhaft?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche
    21 minutes ago, Smithy said:

    Avoid printed parts, gilt nur wenn du mehrere Teile druckst, bezieht sich aber nicht auf ein einziges Teil.

     

    Schau dir mal meinen Link oben an, da ist das meines Erachtens anders erklärt.

     

    cura2.JPG

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Weiss nun jemand konkret wie die (rote) Fläche kratzerfrei bleibt. Ja oder Nein?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche
    6 minutes ago, bargo100 said:

    Warum benützt keiner die deutsche Version???

    Weil die meisten die englische nehmen und die Begriffe teilweise merkwürdig übersetzt wurden.

     

     

    13 minutes ago, mkaj2019 said:

    Wieso druckst du eigentlich sofort los und beschwerst dich dann über die vergeudete Zeit. Dafür gibt es extra eine Vorschau in Cura.

    Durch den Dual-Druck kann es sein, dass Cura die Außenfläche/Skin anders definiert. Dafür gibt es ja dann die Vorschau. Für Tests lässt sich der Lanz ja vielleicht auch auf 30% skalieren, oder? geht schneller.

    1 minute ago, bargo100 said:

    Weiss nun jemand konkret wie die (rote) Fläche kratzerfrei bleibt. Ja oder Nein? 

    Habe gerade kein passendes Modell zur Hand und kann es nicht ausprobieren.

    Edited by dxp
    reaction
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    das ist kein Dual-Druck.

    Ich drucke mit der ersten Farbe den "Grundkörper" plus zusätzlich die erste Schicht des Logos mit Rot.

    Dann stoppe ich manuell, wechsle die Spule, und drucke weiter.

     

    Das Lanz-Logo ist  nur ein Beispiel, auf dem die Problematik gut zu erkennen ist.

    Für Tests verwende ich einfachere Teile. Aber das Problem ist immer das selbe.

    Die Grundfläche ist längst verkratzt bevor die erste Ebene des Logos zu drucken beginnt.

    Wenn jemand denkt, er hätte eine Lösung dafür (was ich mittlerweile nicht mehr glaube) stelle ich gerne das Teil zur Verfügung.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    image.thumb.png.4623ad581ae50cd23ea6795a8ec0dd75.png

    Die Verbindungstriche sind Travels. Das Modell ist aus zwei Körpern, die per Merge verbunden wurden. Mit Z-Hop

    image.png.7661ee22c58c3250fc69b96d038382ed.png

    sind noch einige Stellschrauben vorhanden. Es geht.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Düse verkratzt beim Verfahren die Oberfläche

    Du willst mir damit aber nicht sagen, dass ich das Teil zweiteilen muss?

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...