Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Einrichtung Ulti 3 Dual


Filmpalast
 Share

Recommended Posts

Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

Stimmt. 🙂

Combing Modus steht nicht für Retract (=Einzug). Hierbei geht es um die Bewegungsplanung des Druckkopfs. Cura hat eine recht umfangreiche Hilfe, wenn du mit der Maus auf dem Parameter verweilst. Da passt sogar die deutsche Version. Ebenso wird dieser Punkt im englischen Settings-Guide Plugin recht ausführlich zu diesem Thema erklärt.  🙂

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Guten Morgen,

     

    nach meinem Verständnis, bleibe ich weiter bei meiner Aussage, was verstehe ich da noch nicht ?

     

    Die Erklärung sagt mir, es geht um den Einzug (Retract).

    Ein = kein Retract, langsame Bewegung durch bereits gedruckte Elemente (weitere Einstellungen können das verhindern)

    Aus = Retract, direkt zur nächsten Linie

     

    Das Bild vom Druck zeigt die direkte Linie, Combing war aus. 
    Damit hat er einen Retract gemacht, kein Stringing.

    Das Thema ist aber warum er dann das Innfield...richtig tief... aufschmilzt. Er müsste da entweder sehr langsam drüber fahren, dass die Abwärme der Düse das verursacht oder die Z-Höhe verändern.

    Anders gedacht müsste das Innfield aufgequollen sein oder bereits höher gedruckt sein?

     

    Wo ist hier der Zusammenhang zu Combing, kapier ich nicht ?

    Bei einem vollen Innfield müsste er außenrum fahren (außerhalb des Drucks), wenn Combing Ein und gedruckte Teile umgehen aktiviert ist. Das macht er def. nicht.

     

    Ich steh am Schlauch...

    Bildschirmfoto 2020-01-16 um 07.34.07.png

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Stell dich doch mal neben den Schlauch 🙂

     

    Du verwechselst immer noch den Combing-Modus mit Retract. Beides sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge, wie ich schon geschrieben hatte. Kannst du glauben oder auch nicht, das ist so.

     

    Der Combing-Modus versucht eine Bewegung über einem Bauteil zu vermeiden (die Graphentheorie lässt grüßen). Das kann dieser aber nicht immer, was auch einleuchtend ist. Was soll der Modus machen, wenn du innerhalb einer Fläche z.B. eine Lasche oder Bohrung hast? Er muss dort hin und wird deshalb versuchen, dieses Problem auf die für ihn beste Weise zu lösen. Wie diese Lösung aussieht, hängt von mehreren Faktoren ab. Z.B. was zu sonst noch für Vorgaben im Slicer hast. Wenn du z.B. Außenwände vor Innenwände druckst.

     

    Um zu verstehen, was Cura bei welcher Einstellung macht, kannst du die Drucksimulation nutzen und mit den Einstellungen spielen (das erneute Slicen nicht vergessen). Dieser Weg ist recht probat, da man dadurch meist besser die Auswirkungen von Parameteränderungen versteht und vorab überprüfen kann, was der Drucker machen wird.

     

    Nochmals zum Retract. Der Retract bzw. dessen Nutzung wird ausschließlich bei den Materialeinstellungen definiert und ist beim Combing nur ein Mittel zum Zweck. Wenn dein Filament immer noch tropft bzw. Fäden zieht, bedeutet dies, dass deine Retract-Einstellungen noch nicht ganz passen oder sonst noch was nicht optimal ist. Zu hohe Filamenttemperaturen , falsche Bauteilekühlung, Filament zu feucht etc. wären geeignete Kandidaten zur weiteren vorsichtigen Prüfung, falls bei den Retract Einstellungen keine weitere Besserung zu erzielen ist. Es ist ein feines Spiel mit Parametern, die bei jeder Rolle Filament, den Umgebungstemperaturen und der Luftfeuchtigkeit auch noch variieren kann.

     

    Edited by DivingDuck
    Textüberbleibsel unten entfernt.
    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Ja meint er. Da gibts dann einen PLAY Button, da kannst du dann das Hotend von den Bewegungen her ablaufen lassen und siehst somit wie er wann und wo fährt.

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    OK, hab ich noch zu wenig gespielt mit Cura 😁

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    An diesen Kringeln darfst du spielen. Btw, Spielen ist immer gut, da lernt man am meisten 😁

     

     

    Cura_play.PNG

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Hmm, wie komme ich denn zum Play Button ?

     

    Cura.png

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Ups, wo hast du ihn versteckt? Welche Version hat dein Cura?

     

    Edit:

    Hast du evtl. einen alten bzw. fehlenden Open GL-Treiber < 2.0? Schau mal ins Cura-Logfile, ob dort ein Fehler berichtet wird.

    Edited by DivingDuck
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Morgen,

     

    On 1/16/2020 at 9:38 AM, DivingDuck said:

    Der Combing-Modus versucht eine Bewegung über einem Bauteil zu vermeiden

     

    Ähm,

    Ist genau anders herum, wenn Combing an versucht er innerhalb des Bauteil zu bleiben um einen Retract zu vermeiden erst wenn er über freien Raum fahren muss kommt die Einstellung "Gedruckte Teile bei Bewegung umgehen" zu tragen.

    Bei aus wird direkt Linie angefahren

    Nicht in Außenhaut, wenn Top/Button Fläche ist Combing aus (=Retract), wenn Infill ist Combning an (einfach gesagt)

     

    Um spuren an der Top Schicht zu vermeiden bin ich der Meinung das man den Z-Hop ("Z-Sprung beim Einziehen") noch braucht, den sonst fährt die Nozzle ja trotzdem über den Layer nur mit Retract.

    An der Bottom Schicht das sieht man ja nicht mehr an den fertigen Teil

     

    2 hours ago, Filmpalast said:

    Hmm, wie komme ich denn zum Play Button ?

     

    Mh, schau mal oben rechts unter die Würfel = Kompatibilitätsmodus

    Diese Thema kommt bei dir auch immer wieder auf, hattest du nicht in deinen anderen Thread geschrieben das du einen anderen Pc jetzt hast??

     

    Gruß

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    @zerspaner_gerd, ein Beispiel, das zeigt, was ich meinte.

    Das erste Bild zeigt 11 Würfel bis zur Schicht 58. Hier kann man erkennen, dass sich die Nozzle fast ausschließlich außen um den Körper bewegt. Fast.

    Nun einmal genauer hingesehen:

    Bild 2 zeigt die Bewegungen bis zum ersten Infill. Es wird nirgends gekreuzt, da man die Flächen in allen bisher zu druckenden Schichten gemäß den Einstellungen abarbeiten kann. Danach jedoch ändert sich das Vorgehen ein wenig.

    Bild 3 zeigt ab der neunten Schicht ein etwas anderes Vorgehen, aber immer noch versucht er weitestgehend seinem eingestelltem Schema treu zu bleiben. Dies ändert sich erst ab der Schicht 65.

    Bild 4 und 5 zeigen diese Schicht. Der Grund der Änderung sind die nun vorkommenden Änderungen in der Außenhaut.

    Ich habe die Testdatei Datei angehängt.

    Grüße, DD

     

    CuraBew1.PNG

    CuraBew2.PNG

    CuraBew3.PNG

    CuraBew4.PNG

    CuraBew5.PNG

    CuraBewTestCube.3mf

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Du bist im Kompatibilitätsmodus

     

    image.png.d10ac1d24576671219cbdbef7846697d.png

     

    Da gibt es keinen Play Button. Liegt an den OpenGL Treibern.

    • Thanks 2
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    @DivingDuck, danke für das Beispiel

    Das ist jetzt nicht das optimale Beispiel zwecks Combing, den wenn über der Außenwand hinausgefahren wird, wird nicht nur Combing mitspielen.

     

    Hier mein beispiel hier erkennt man meiner Meinung eindeutig was combing macht:

     

    Innerhalb von Infill

    Combing alle

    182638119_Combingalle.thumb.jpg.aa8e9ae768d792f485abd68e68f8751e.jpg

     

    Nozzle bleibt innerhalb das Teil kein Retract

     

    Combing aus

    1903321221_Combingaus.thumb.jpg.432311b7c7e14db93a9a1f991cdee0d8.jpg

     

    Nozzle fährt direkten weg ohne Umwege mit Retract

     

    Innerhalb von Top Layer

    Nicht in Außenhaut

     

    930608659_NichtinAuenhaut.thumb.jpg.4f02ae403d306ae868302b57c3a12b6c.jpg

     

    Bleibt innerhalb von Teil, keine Retract, verfährt nur am rand auf der Außenwand wo top Layer

     

    innerhalb der Füllung

     

    363115063_innerhalbderFllung.thumb.jpg.31ca9e06d369e1fdd45cb1c337962055.jpg

     

    Fährt nur da wo infill ist mit Combing on (= ohne Retract), da wo top Layer sind wird retractet und in direkt weg angefahren

     

    Dunkelblau Linien mit Eilgang Bewegungen ohne Retract

    Hellblau Linien mit Eilgang Bewegungen mit Retract

     

    Hier das Teil

     

    Teil.thumb.jpg.7826f7e172d4244421e58a98a0895bae.jpg

     

     

    Leider ist es keine Beispiel Object daher von mir kein Beispiel Project Datei

     

    Gruß

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Guten Morgen,

     

    so wie @zerspaner_gerd die Beispiele gebracht hat, so habe ich mir das vorgestellt

     

    UND ich sehe weiter keinen Bezug darauf, dass mein Innfield augeschmolzen wird, rein nur der Bezug auf die direkte Bewegung.

     

    Add: letzter Druck, eine große eckige Fläche zeigt mit 15mm/s Warping und langsam und ja nix zu schnell.... Frust!

    Edited by Filmpalast
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual
    6 hours ago, Filmpalast said:

    Add: letzter Druck, eine große eckige Fläche zeigt mit 15mm/s Warping und langsam und ja nix zu schnell.... Frust!

     

    Nicht gefrustet sein, das kann ganz banale Gründe haben, wie z.B. Fingerfett am Druckbett. Einfach einmal mit Isopropyl Alkohol abwischen und nochmals versuchen. Habe ich öfters wenn ich zu faul bin, das Druckbett peinlichst sauber zu halten.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual
    8 hours ago, Filmpalast said:

    UND ich sehe weiter keinen Bezug darauf, dass mein Innfield augeschmolzen wird, rein nur der Bezug auf die direkte Bewegung.

     

    Mich persönlich stört dies nicht, vor allem nicht auf der ersten Schicht da man diese so und so nicht mehr sieht, aber um diese zu vermeiden braucht man einen Retract + Z-Hop.

    • Max. Kammentfernung ohne Einziehen auf ca. 5mm stellen
    • oder, Combing auf "Nicht in Außenhaut"
    • Z-Sprung beim Einziehen

    Sei dir aber bewusst das dies Einstellungen auf deinen ganzen druck Auswirkung haben, deshalb sind mir auch diese Linien egal da bei mir der Druck Vorrang hat gegenüber der Optik.

    Eine Einstellung wo nur die Linien für Top und Button Layer unterbindet gibt es noch nicht

     

    Gruß

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Guten Morgen,

    mein Interesse liegt im optisch schönen Druck, den erhalte ich mom. nicht. Bin gerade zurück und der Druck ist fertig.

    Er zeigt sehr viele Probleme, sehr auffällig ist eine raue und körnige Fläche rundum innen wie außen bei der halben Höhe des Drucks...

    Gefallen, tut mir das überhaupt nicht, 5x Außenhaut, 210°C, 40/30/15mm/s, Combi nicht in Außenh.

     

    - Unterseite (das Muster ist meine beschädigte Pei Platte) ist als ob es Wasserflecken hätte plus Warping.

    - Seitenwände rau und körnig, sehr unsauber

    - Innenwände durchgehend rau

    - ovales Loch und ghosting

    - Boden Innen zeigt starke Linienzeichnung, aber keine gefühlte Unterschiede in der Oberfläche

    - kein Stringing!

     

    Gesamt: Inakzeptabel

     

    DSC_2151.JPG

    DSC_2152.JPG

    DSC_2153.JPG

    DSC_2154.JPG

    DSC_2155.JPG

    Edited by Filmpalast
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Einrichtung Ulti 3 Dual

    ein neuer Test mit 0,1mm Z-Offset

    der Skirt ist 0,2-0,3mm (0,3 1. Layer)

    die Umradung ist 0,26-0,3 

    das Innfield ist 0,33-0,5mm

     

    1. Layer hat nicht gehalten, 0,3mm und 0,1mm Z-Offset gefällt der Pei Platte nicht, trotz guter gemessener Werte

    1. Schicht passt mal nicht, ich tippe auf Flow im 1.Layer runter, es entsteht sofort die typische unsaubere Fläche die dann wie Wasserschaden unten aussieht.

     

    # nächster Versuch mit 0,0 Z-Offset, Skirt ist 0,1mm, Umrandung 0,16-0,26mm, Innfield 0,3-0,5mm, Druck hält sauber auf der Pei, Wasserflecken vorhanden

     

    IMG_20200122_090203.JPG

    Edited by Filmpalast
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Moin,

    zuerst dachte ich bei dem Druckbild, du druckst mit PETG und dass dein Material vielleicht zu viel Feuchtigkeit gezogen hat. Aber du druckst mit PLA, oder?

     

    Deine Unterseite sieht aus, als ob zeitweise zu wenig Material aufgebracht wird oder die Platte nicht richtig sauber ist. Die Höhe der Nozzle stimmt noch, oder?

     

    Bei deinen Seiten sieht es irgendwie aus, als käme zu viel Material raus und die Bauteilkühlung nicht richtig ist.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Hi

    PLA, ausschließlich.

    Ich bin gerade bei Testdrucken und reduziere den Flow der 1. Schicht, das scheint schon mal die richtige Richtung zu sein.

    Minimal war jetzt 50% und das sah bis Mitte gut aus, dann wurde es löchrig, anfgangs hats aber sehr gut ausgesehen.

    Aktuell mit 65% glaube ich den Beginn des Wasserschadens zu sehen, dennoch viel besser, außer dass er mitten Drinn eine Linie einfach vergessen..... hat??

     

    # lustig, zum Schluss hat er die Linie gemacht, einfach nur blöd.... oder soll das eine Dehnungfuge gewesen sein...

     

    Meine Vermutung ist, dass auch bei normal zuviel Flow ist. Dennoch sollte er bei den Löchern mehr rausdrücken, dort entstehen Löcher durch zu wenig Flow.

     

    Und die Höhe der Nozzle 🤔 was ist die richtige Höhe? Kann nur 1. Layer drucken und messen ober die eingestellte Höhe hat, das Leveln ansich ist weiter ein Mysterium.

    IMG_20200122_110733.JPG

    Edited by Filmpalast
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Morgen,

     

    4 hours ago, Filmpalast said:

    Er zeigt sehr viele Probleme, sehr auffällig ist eine raue und körnige Fläche rundum innen wie außen bei der halben

     

    Das könnte das gleiche Problem wie hier sein:

    https://community.ultimaker.com/topic/30891-wellenmuster-im-druck-bitte-um-hilfe/

     

    Aber mit (höherer) Sicherheit kann ich es dir nur sagen wenn ich dein Cura Projekt sehe

     

    4 hours ago, Filmpalast said:

    (das Muster ist meine beschädigte Pei Platte)

     

    Hattest du nicht eine Flex Platte, ich glaube du Probiert´st zu viel auf zu kurzer zeit.

    Jede Dauerdruckplatte hat seine Eigenheiten

     

    3 hours ago, Filmpalast said:

    ein neuer Test mit 0,1mm Z-Offset

    der Skirt ist 0,2-0,3mm (0,3 1. Layer)

    die Umradung ist 0,26-0,3 

    das Innfield ist 0,33-0,5mm

     

    1. Layer hat nicht gehalten, 0,3mm und 0,1mm Z-Offset gefällt der Pei Platte nicht, trotz guter gemessener Werte

    1. Schicht passt mal nicht, ich tippe auf Flow im 1.Layer runter, es entsteht sofort die typische unsaubere Fläche die dann wie Wasserschaden unten aussieht.

     

    # nächster Versuch mit 0,0 Z-Offset, Skirt ist 0,1mm, Umrandung 0,16-0,26mm, Innfield 0,3-0,5mm, Druck hält sauber auf der Pei, Wasserflecken vorhanden

     

    Warum stellst du bei Warping nur immer die erste Layer höhe obwohl, wenn ich es richtig lese, die erste Layer höhe passt, die ist bei mir immer fix. Dein nächster Post wird dann wohl wieder sein meine Teile höhe passt nicht.

     

    Es gibt viel mehr Parameter die du bei Warping stellen kannst, Linienbreite (Flow), Temp ersten Layer, Temp Druckplatte, Temp Druckplatte erster Layer, Lüfter (habe ich welche vergessen?)

     

    Dein Lüfter wird wahrscheinlich immer noch auf 100% laufen, bei solch einer Druckgröße braucht man keine 100%

     

    Der Z-Offset entspricht ja meiner Methode/Idee zwecks Tinker Firmware, ich habe dies max 1mal in Monat korrigieren müssen.

    Du kannst in Cura die "Dicke der ersten Schicht" verkleinern/ändern da spricht nichts dagegen (von meiner Seite), der Z-Offset Wert sollte aber einmal richtig eingestellt sein und dann sollte er fix sein.

    Ich gehe jetzt davon aus das dieses aktiv Levelierung von UM3 nicht zehntel weise schwankt bzw. andere technische Probleme

     

    1 hour ago, Filmpalast said:

    Minimal war jetzt 50% und das sah bis Mitte gut aus, dann wurde es löchrig, anfgangs hats aber sehr gut ausgesehen.

    Aktuell mit 65% glaube ich den Be

     

    wie ich glaube ich auch schon geschrieben habe (evtl. in UM2 Thread) kann ich mir nicht vorstellen das 50% bzw. weniger zum erfolg führt.

    Wenn dauerhaft 50% weniger material aus der Nozzle rauskommt kann ich mir auch vorstellen das irgendwann zu wenig druck hinter der Nozzel ist und dann mal eine Linie gar nicht extrudiert wird

     

     

    Du musst auf den was du bis jetzt gelernt hast + mitgegeben wurde aufbauen, mir kommt es so vor das wir immer wieder bei 0 anfangen.

    Auf Schreiben hilft auch, meine Excel Tabelle ist schon über 1000 Zeilen groß + mehrere Dokumente wo noch dazu kommen

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Hi,

     

    du verwechselst Dinge. Wir sind hier im Ulti3 Thread, der Ulti3 hat die Pei der Ulti2+ die Ziflex.

    Der Lüfter läuft bei der 1. Schicht nicht, danach 100%.

     

    Ich bin inzwischen schon etwas weiter gekommen, es ist die Level-Höhe, die stimmt nicht. 

    Erst muss ich das mal in den Griff bekommen, dann wird auch der Flow wieder mit 100% stimmen.

    Auf der Pei fkt. kein Autoleveln, da muss ich mit der Ulti-Card ran, dann Testdrucke die die Höhe bringen sollen.

     

    Dann geht's um die Dinge die danach passieren, wie eine unschöne Außenhaut. Wie kommt sowas mitten im Druck.... ?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Einrichtung Ulti 3 Dual

    Tja, das ist das Problem mit den vielen Köchen - äh, Parametern - die sich im Slicer gegenseitig beeinflussen.

     

    Da ist ein recht interessantes Video von CNC Kitchen, welches auf der englischen Seite dieses Forums kurz angesprochen wurde (Cura seems to reset extruder value at E1568 over and over). Es hat mir wieder mal in Erinnerung gerufen, dass man nicht immer gut beraten ist, STL-Dateien mit zu viel Detailgenauigkeit aus CAD-Systemen zu exportieren und es noch andere Einstellungen in Cura gibt, die man von Zeit zu Zeit mal in Erwägung ziehen sollte, wenn nichts anderes mehr hilft.

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share


    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 13 replies
    ×
    ×
    • Create New...