Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up
Fridolin

Gutes PLA ohne warping gesucht

Recommended Posts

Posted · Gutes PLA ohne warping gesucht

Ich suche ein PLA für ein kleines Gehäuse. 3 cm mal 5 cm möglichst dünn (1-2 mm). Gedruckt wird mit Ultimaker Go ( inkl. Heizbett und Olsen Block) mit 0,4 und notfalls auch 0,25 mm Düse. 
 

Bisher nutze ich das Ultimaker PLA in weiß und habe immer wieder warping. 
 

Ist das tought PLA besser geeignet? Mein Hauptziel ist geringeres Warping und guter Halt. Auch wichtig sind mattes Aussehen und gute Überhänge. 
 

Welches PLA würdet ihr empfehlen? Ist es sinnvoll einfach das teuerste von Ultimaker zu nehmen oder sind andere PLAs vielleicht besser. Der Preis ist völlig egal. Ich benötige genau eine Rolle und ob die nun 20 oder 60 Euro kostet ist völlig egal. 
 

vielen Dank für eure Tipps. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Gutes PLA ohne warping gesucht

Warping bei PLA ist selten und bei der Baugröße eigentlich sehr unwahrscheinlich.

Am Material liegt es sicher nicht, UM Filamente sind gut.

 

Druckst du direkt auf das Glas oder verwendest du auch einen UHU Stick?

 

Hast du ein Foto oder kannst du genauer beschreiben was passiert?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Gutes PLA ohne warping gesucht

Hallo,

 

Warping bei PLA ist nicht üblich. Wäre cool wenn du uns schreiben könntest welches PLA du verwendest.

 

Anbei ein Bild .. wie PLA normalerweise aussieht. Das hinzubekommen auf anderen Materialien ist schwierig(er).

 

PLA.JPG

Edited by UlrichC-DE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Gutes PLA ohne warping gesucht

Naja, schwierig nicht unbedingt - aber solltest ein wenig Erfahrung mit den Materialien und Ihren Besonderheiten haben, dann klappt das auch mit anderen... Mein bisher größtes ABS-Teil war dieser Auftrag von einem für seine alte NSU Quickly. Da sind man noch die "Trümmer", nach denen ich es nachkonstruiert habe. Hat den Druckraum meines UM3 Extended nahezu komplett ausgenutzt und ist, wie gesagt, komplett aus ABS. Hab es danach dem guten noch bedampft, so dass die Oberfläche im Prinzip glatt wie ein Babypopo ist. Ging ohne Verzug. Allerdings mußt du dir, bei einer Druckzeit von etwa 27 h ziemlich sicher sein, was du tust... Aber gehen tut das. Wollte ja nur 16 stück - da sind Fehldrucke keine gute Idee... 😉

Aber PLA ist, wenn man mal die Haftung in Griff hat, eigentlich ein "Sorglospaket". PLA verzeiht einiges, bis es mal anfängt zu "zicken"...

 

Gruß, Digibike

Quickly_Nachdruck.jpg

Quickly_Nachdruck2.jpg

Quickly_Urteil.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Gutes PLA ohne warping gesucht

Pack deine Goldwaage für Worte wieder ein. Du hast recht. Habe es gerade korrigiert 😉

schwierig = schwierig(er).

 

Wobei ABS geht ja eigentlich noch. Je nach Filament natürlich. Bzw. nach dem was ich auf den Bildern sehe, kaufst du dein Filament auch nicht in CN.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Gutes PLA ohne warping gesucht

Ne, hab grad so ´´ einen "Kracher". Ob das China Material ist, bin ich mir nicht ganz sicher, aber definitiv weder GermanRepRap, noch BASF oder Ultimaker ABS. Man kann es einigermaßen drucken. Warping ist jetzt nicht so das Problem bei dem Teil - eher die extreme Anhaftung... Fährst du schneller wie 38 mm/sec, neigt es zum Düse Verstopfen. Druckst du heißer als 240 Grad, neigt es zum Verstopfen. Verweilt es länger wie eine Minute in der Düse bei über 230 Grad - man ahnt es schon, oder? - neigt es zum Verstopfen... Auf meiner Druckplatte hebt es wie "betoniert". Hab schon gewitzelt, ob da eventuell Magnetische Partikel als Rußersatz beigemischt ist... (Hab eine Filaprint, also magnetische DDP - deshalb...).

Irgendwie ist das Zeug zwar druckbar, aber nicht wirklich ein "Spaß". Na ja. Der Kollege wollte schwarze Teile und ich dachte mir, probierst das halt mal, aber die Rolle ist zu 3/4 durch und damit gut. Kenne Ihre "Besonderheiten" und greife dann doch lieber auf bewährteres zurück. Ist Streßfreier. Wenn ich dran denke, dass ich das German RepRap teilweise mit fast 260 Grad drucke - da könnte ich wohl nur noch mit dem Bunsenbrenner die Düse wieder frei bekommen... 🤣

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Gutes PLA ohne warping gesucht

Ähnlich waren auch meine Versuche damit.

 Das Endete meist böse. Wenn ich Glück hatte war nur die Düse verstopft.
Ich frage mich ernsthaft wie die Filament hinbekommen dass faktisch null oder zu viel haftet. Sogar bei PLA.
Das waren dann nicht die Z-Height Probleme sondern nur das Filament.


Jede Rolle ist war anders. Manchmal war auch das Filament , je weiter ich die Rolle verbrauchte, anders.
Schwarz wurde manchmal zu Transparent-Grau. Als ob nur das innere der Rolle überlagert gewesen wäre.

Ich denke dass die es nicht so genau nehmen mit der Zusammensetzung.

 

Vieleicht waren das bei dir mal die alten Schuhsolen von Kohleberg-Arbeitern. 🙂

Ja bei meinen UM2 musste auch schon manchmal der Heißluftfön herhalten. Bei den neueren Druckköpfen wäre das -nix so gut-.

 

VG
Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...