Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Ultimaker S5


Julamp
 Share

Recommended Posts

Ich drucke auf einem S5 und bin so weit sehr zufrieden.

 

Mein Problem ist folgendes:

Ich verarbeite viele Materialien von PLA, Nylon, ABS, CPE+ u.s.w.

Da wir oft schwarzes Material verwenden weil es die Kunden wünschen, habe ich oft relativ ein grosser Aufwand

um alles Stützmaterial zu entfernen...Das ist Zeit aufwändig und treibt die Kosten in die Höhe.....

 

Ich suche Stützmaterialien welches schwarz ist (PVA und Breakaway)

 

Leider ist meine Suche bis jetzt erfolglos gewesen gibt es das tatsächlich nicht oder wie kann ich das Problem lösen?

 

Für Rückmeldungen wäre ich euch sehr dankbar.

 

  • Link to post
    Share on other sites

    Mal eine Frage aus Interesse: Wieso muß das Stützmaterial schwarz sein, wenn es doch nur um den Wegwerfteil des Druckobjekts geht? Oder geht es da um die Kontaktflächen und eventuelle "Kontaktpunkte"? Schwarz und Weiß haben sehr hohen Pigmentanteil = störende Eigenschaften beim Druck, von daher wird es schwierig werden, eingefärbtes Stützmaterial zu finden. Verteuert das ganze, verkompliziert die Einstellungen/Druckbarkeit unnötig und ist letztlich eigentlich nur der "Wegwerfteil" des Objekts...

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Ich vermute weil z.B. beim Breakaway gerne ein paar Überbleibsel am Bauteil bleiben, die dann händisch bearbeitet werden müssen und teilweise gar nicht mehr weg gehen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker S5

    Es gibt doch schwarzes HIPS z.B. von Formfutura, welches du dann in D-Limonene auflösen kannst. Dann gibt es noch spoolWorks Scaffold, das gibt es auch in dunkel und ist wasserlöslich.

    Edited by mkaj2019
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Meine Erfahrung ist, dass eine Flächige Auflage von Support-Material eine bessere Oberfläche gibt, als dieses "Pixelige". Gleichzeitig wird das Druckteil auch besser gestützt = bessere Oberfläche.

    Mach ich z.b. gern mit PLA und ABS. Die beiden gehen keine sonderlich gute Verbindung ein - nur ein "verbappen". Das ABS auf dem Kontaktlayer auf untere Temperaturgrenze, wenn möglich, optimiert das ganze noch. Nachher mit skalpell "spalten" und abziehen.

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker S5

    Vielen Dank für die zahlreichen Inputs und Anregungen.

     

    Das Hauptproblem liegt darin dass bei gross flächigen Teilen oft auf der Oberfläche welches gestützt wird kleine Rückstände (Fäden hangen bleiben). 

     

    Vielleicht habe ich einfach zu grosse Ansprüche, da wir eine Kunststoffspritzerei sind.

    Ich werde aber sicher das HIPS und spoolWorks Scaffold testen.

     

    Danke für die Infos, habe vor lauter Bäume den Wald nicht gesehen.🙈

     

    Liebe Gruess

    Julamp

     

     

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker S5

    Ich benutze für PLA meistens PETG als Breakaway-Support und andersrum. Bei einfachen Formen und glatten Flächen klappt das super mit 0mm Abstand.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker S5

    Polysmooth könnte auch funktionieren. Es ist in Isopropanol relativ leicht zu lösen.

    Muss aber vorbestellt werden. Ich glaube die 2,85er Variante wird nur auf Bestellung gemacht, dauert ca. 3 Wochen.

    Edited by Falko
  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • The Ultimaker Showcase — October 14. What's new?
        Your dear friends at Ultimaker have some exciting news and insights for you!
         
        • 0 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...