Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht


mikebravo
 Share

Recommended Posts

Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht

hallo Smithy , danke 

Den Level Vorgang habe ich schon mindestens10 Mal durchgeführt , fast bis zum kratzen auf der Fläche , Auch den Uhu Stick habe ich sowohl dick als auch dünn aufgetragen , und auch das Druckbett (kleber nach oben) mehrfach mit reinem Spiritus gereinigt. Bestimmte Einstellungen bringen zwar etwas , aber längst keine befriedigende Ergebnisse . Es klappt eigentlich nur dann, wenn man zusätzlich die Druckgeschwindigkeit zur Standart Slice Einstellung nochmal um 50 % verlangsamt. Aber schlimmer wie die ersten Schichten drucken ist, dass das Zeug hei hohen und großen Bauteilen ,nicht hält und damit viel Schrott produziert wird. also ist das nicht Praxis tauglich .(siehe Benchy Fotos)  Nun ich bin zum Krepp zurück gekehrt. Eine Verbesserung habe ich aber trotzdem mit dem ganzen erfahren. Vorher habe ich zusätzlich den Uhu Stick auf dem Krepp verwendet. Jetzt geht das Krepp recht gut ohne den Stick und die Teile lassen sich nach dem Abkühlen dann besser lösen. Mit Stick und Krepp war das Bomben Fest und ich musste fast jedes mal dass Krepp erneuern , das ist jetzt nicht mehr der Fall. Die vielen Vorbereitungen mit dem Bett vor dem Drucken war eigentlich der Grund , dieser Anfrage ! Denn der UM2 sollte Eigentlich ja so funktionieren wie angegenen. (ohne Krepp) In diesem Fall tut er es aber zumindest bei mir halt nicht ...... 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht

    Ich bin übrigens , am Überlegen ob ich mir jetzt ein hochwertiges China Modell mit moderner Auto Level Funktion zulege . 

    Auch wegen dem neuerlich immer mehr verfügbaren größeren Bauraum . Beide Drucker mal vergleichen. Was dann die Zukunft des UM2+ sein wird - weiß ich dann noch nicht........ 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht
    17 hours ago, zerspaner_gerd said:

     

    Also ich bin auch nicht mehr der größte Ultimaker Fan, aber Drucken auf Glas kann er.

     

     

     

    Hast du jetzt schon mal überprüft, ob den das Heizbett überhaupt funkuniert?

    Einfach vorsichtig Hand auflegen ob es überhaupt warm ist bzw. vielleicht hast du irgendein Temperaturmesser daheim.

     

    Weiteres schreibst du:

     

     

     

    Bei einen UM2 mit Standard Settings stellt man die Drucktemperatur am Drucker ein, ist dir das bewusst?

    Somit stehen keine Temperaturen in einen Standard UM2 Cura Profil??

    Da der Ultimaker auf Glas Drucken kann liegt es entweder an dir, oder ein Defekt an deinen Drucker.

    Wir hatten hier schon Threads, die haben über Cura geschimpft, dabei haben sie selber was (evtl. vor längerer Zeit) geändert oder gelöscht und dieses nur vergessen.

    Zum Schluss hattest du das Heizbett zwecks blauen Krepp deaktiviert, und bei deinen neuen versuche auf Glas zu drucken wieder vergessen einzuschalten.

    Also nicht falsch verstehen.

     

    Es ist mir klar, wenn Cura die G-Code Variante auf UM2+ steht, dass dann einiges vom Drucker (z.B. Temp) vorgegeben ist ! Aber genau das wollte ich so, dass alles den Standart entspricht ! auch ein UM Filament etc...... 

     

    Könnte ja den G Code auf Marlin setzen . und dann alles Manuell eingeben. 

    Aber genau das wollte ich ja nicht - Ich mache das mal so wie es UM vor gibt ..... 

     

     

    17 hours ago, zerspaner_gerd said:

     

    Und Irgendwas muss ja an deinen Druckkopf verschmutzt sein, oder woher sollen die gelben Reste kommen.

     

    Gruß

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht

    Das mit dem Temperatur-Profil wäre immerhin eine Lösung. Denn beim Drucken auf Glas ist eines auffällig. Wenn die Temperatur nicht an der Glasplatte anliegt hält es Null.
    Solange die Temperatur an der Platte anliegt hält es Bombe.

     

    Es sind für dem UM2 praktisch zwei Arten von Glasplatten im Umlauf.
    - Die alten, die einen entfernbaren quadratischen Aufkleber haben (hinten silber). Haben meiner Erfahrung nach keine großen Unterschiede in Vorder- und Rückseite. Die Seiten sind unterschiedlich eben. Die Oberseite hält -gefühlt- etwas besser.


    Bei den Platten verwende ich Haarspray oder UHU-Stick um PLA zum Halten zu überreden.

    - Die neuen, die einen aufgebrannten Kleber mit der Kontur eines Dreiecks haben. Die haben eine gut haftende Vorderseite und eine weniger haltende Rückseite. Die Oberfläche auf der Vorderseite wird bei der Herstellung anders nachbearbeitet als bei den alten.
    Bei den Platten verwende ich ebenfalls Haarspray oder "dünn aufgetragenen" UHU-Stick für PLA. Aber nicht für einen besser hält, sondern das ich die Teile hinterher wieder vom Druckbett bekomme.

     

    Das Drucken strikt nach UM Vorgaben hatte ich auch schon manchmal versucht.
    Die Idee ist dann jeweils aus Neugier geboren und endet manchmal im Anschluss in Verzweiflung. Ich schätze, viele die einen UM oft einsetzen würden einige Kapitel in den HowTo's schlicht umschreiben.
    Problem ist dabei nicht das was drinsteht, sondern das was nicht drinsteht. Wie eben das mit den verschiedenen Platten. Und auch wie empfindlich so eine aktuelle Druckplatte sein kann.
    Wobei diesbezüglich PLA die wenigsten Probleme bereitet.

     

    Ich habe gesehen das du ein Brim verwendest. Bei mir hat Brim beim Druck auf Glas den gegenteiligen Effekt. Ich bekomme mit Brim zu viel Spannungen in die erste Schicht. Die Ränder des Drucks lösen sich dann schneller ab.
    Brim halte ich für ein Relikt aus Blu-tape Zeiten.

     

    Bin auch öfter am Überlegen einen Chinakracher zu kaufen. Aber erfahrungsgemäß muss man die erst Moden bis die richtig schnurren. Kollegen von mir sind deswegen ständig am Basteln. Ich nutze die Zeit lieber um zu Drucken.
    Der Gedanke "Nein, nicht noch ein neues Hobby", bringt mich dann immer zuverlässig von der Idee ab.

     

    Investiere vielleicht mal in eine aktuelle Glasplatte. Wenn das nicht tut, kannst du die Platte immernoch nicht mit BuildTak oä. beschichten.

     

    Viel Erfolg!

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht
    1 hour ago, UlrichC-DE said:

    Ich habe gesehen das du ein Brim verwendest. Bei mir hat Brim beim Druck auf Glas den gegenteiligen Effekt. Ich bekomme mit Brim zu viel Spannungen in die erste Schicht. Die Ränder des Drucks lösen sich dann schneller ab.
    Brim halte ich für ein Relikt aus Blu-tape Zeiten.

     

    Das kann ich so niemals unterschreiben! Gerade beim Drucken auf Glas hilft mir ein Brim immens! Wenn Spannungen auftreten, dann stimmt die Temperatur vom Bett nicht.

    Aber da sieht man halt auch, dass jeder so seine eigenen Erfahrungen macht beim 3D Drucken: auch wenn die teilweise genau gegenteilig sind, heisst das eben nicht, dass die eine oder die andere schlecht ist, sondern dass man für sich selbst entscheiden muss, was besser passt.

     

    Übrigens, ich hab ne "neue" (mit sehr unterschiedlich gut haftenden Seiten) Glassplatte in meinem UM2+ aber noch mit dem alten Aufkleber drauf - gibt also auch diese Kombination...

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht
    1 hour ago, UlrichC-DE said:

    Das mit dem Temperatur-Profil wäre immerhin eine Lösung. Denn beim Drucken auf Glas ist eines auffällig. Wenn die Temperatur nicht an der Glasplatte anliegt hält es Null.
    Solange die Temperatur an der Platte anliegt hält es Bombe.

     

    Es sind für dem UM2 praktisch zwei Arten von Glasplatten im Umlauf.
    - Die alten, die einen entfernbaren quadratischen Aufkleber haben (hinten silber). Haben meiner Erfahrung nach keine großen Unterschiede in Vorder- und Rückseite. Die Seiten sind unterschiedlich eben. Die Oberseite hält -gefühlt- etwas besser.

     

    Das müsste bei mir dann die Alte Platte sein , habe ein ca. Briefmarken Großen silberenen Aufkleber an einer Flanke. Der war bei mir immer unten , jetzt gedreht, ist er nach diesen Posts oben :-) 

     


    Bei den Platten verwende ich Haarspray oder UHU-Stick um PLA zum Halten zu überreden.

    - Die neuen, die einen aufgebrannten Kleber mit der Kontur eines Dreiecks haben. Die haben eine gut haftende Vorderseite und eine weniger haltende Rückseite. Die Oberfläche auf der Vorderseite wird bei der Herstellung anders nachbearbeitet als bei den alten.
    Bei den Platten verwende ich ebenfalls Haarspray oder "dünn aufgetragenen" UHU-Stick für PLA. Aber nicht für einen besser hält, sondern das ich die Teile hinterher wieder vom Druckbett bekomme.

     

    Das Drucken strikt nach UM Vorgaben hatte ich auch schon manchmal versucht.
    Die Idee ist dann jeweils aus Neugier geboren und endet manchmal im Anschluss in Verzweiflung. Ich schätze, viele die einen UM oft einsetzen würden einige Kapitel in den HowTo's schlicht umschreiben.
    Problem ist dabei nicht das was drinsteht, sondern das was nicht drinsteht. Wie eben das mit den verschiedenen Platten. Und auch wie empfindlich so eine aktuelle Druckplatte sein kann.
    Wobei diesbezüglich PLA die wenigsten Probleme bereitet.

     

    Ich habe gesehen das du ein Brim verwendest. Bei mir hat Brim beim Druck auf Glas den gegenteiligen Effekt. Ich bekomme mit Brim zu viel Spannungen in die erste Schicht. Die Ränder des Drucks lösen sich dann schneller ab.
    Brim halte ich für ein Relikt aus Blu-tape Zeiten.

     

    Bin auch öfter am Überlegen einen Chinakracher zu kaufen. Aber erfahrungsgemäß muss man die erst Moden bis die richtig schnurren. Kollegen von mir sind deswegen ständig am Basteln. Ich nutze die Zeit lieber um zu Drucken.
    Der Gedanke "Nein, nicht noch ein neues Hobby", bringt mich dann immer zuverlässig von der Idee ab.

     

    Investiere vielleicht mal in eine aktuelle Glasplatte. Wenn das nicht tut, kannst du die Platte immernoch nicht mit BuildTak oä. beschichten.

     

    Viel Erfolg!

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht
    9 hours ago, mikebravo said:

    Denn der UM2 sollte Eigentlich ja so funktionieren wie angegenen. (ohne Krepp) In diesem Fall tut er es aber zumindest bei mir halt nicht ...... 

     

    Das ist korrekt, du brauchst kein Blue Tape und du brauchst auch keine besonderen Einstellungen. Richtig gelevelt, sauberes Glas und du solltet mit einem der Default Profile ein tadelloses Ergebnis bekommen. 

     

    9 hours ago, mikebravo said:

    Den Level Vorgang habe ich schon mindestens10 Mal durchgeführt

    Das heisst noch lange nicht, dass es richtig war 🙂

     

    Kann es vielleicht an deinem Spiritus liegen? Ich verwende dafür immer Isopropyl Alkohol oder einfach nur Wasser und Spülmittel. Einen Versuch wäre es wert.

     

    Wenns dann immer noch nicht klappt und du schwören kannst, dass du richtig gelevelt hast, dann würde ich eine neue Glasplatte versuchen. Oder das Druckbett erreicht keine rund 60°, das könnte auch noch ein Fehler sein. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht

    Wir müssen aber mal unterscheiden zwischen schlechte Haftung und gar keine Haftung der ersten Schicht.

     

    Das drucken auf Glas war für mich auch zu unzuverlässig, UHU und Haarspray hatte ich auch durch, war mir zu eine große Sauerei. Hatte somit auch verschieden Druckoberflächen durch von BuildTak, Alu Pei Beschichtung, Ebay Dauerdruckplatten und und gelandet bin ich jetzt bei FilaPrint Switch mit Wechselplatte.

    Darauf hat bis jetzt wirklich alles auf erstes mal gehalten, OK ohne Magnet Platte wäre das eine oder andere größeres Objekt schon etwas schwierig geworden es zu entfernen.

     

    Aber wenn man gar keine Haftung hat stimmt was nicht, den Haftung ist auf Glas vorhanden.

     

    12 hours ago, mikebravo said:

    wenn man zusätzlich die Druckgeschwindigkeit zur Standart Slice Einstellung nochmal um 50 % verlangsamt

     

    Die erste Schicht drucke ich mit ca. 15mm/s

    Fluss der ersten Schicht bei 106%

    Deswegen habe ich auch hinterfragt zweck G-Code Flavor, weil diese Einstellungen gibt es nur bei Marlin.

    Also da kann somit bei dir auch nicht falschen eingestellt sein

     

    Aber mal was anders:

      

    On 1/23/2021 at 6:30 PM, mikebravo said:

    das Druckbett hat schon seine Temperatur mit 60 Grad und ist nicht abgeschaltet . 

    ............................................. das auf Krepp gediuckte Benchy

     

    Druckst du auch mit eingeschalteten Heizbett auf den blauen Krepp?

    Das blaue Krepp soll ja nur für Build plate ohne Heizbett funktionieren

     

    Liegt das Glas den jetzt komplett auf den Heizbett auf?

    Da wo der Aufkleber unten war müsste doch ein spalt zwischen Glas und Heizbett gewesen sein?

     

    7 hours ago, UlrichC-DE said:

    Investiere vielleicht mal in eine aktuelle Glasplatte. Wenn das nicht tut, kannst du die Platte immernoch nicht mit BuildTak oä. beschichten.

     

    Das wäre dann auch meine Empfehlung, wenn bei dir wirklich nichts anderes hilft.

    Ich würde aber gleich auf einer Dauerdruckplatt oder ähnliches gehen.

    Aber schau genau, wenn du dir was zulegst gibt ja tausend verschiedene Systeme, und glaub nicht das alle gleich gut funktionieren. Oder Frage hier in Forum nach zwecks Erfahrungen mit Dauerdruckplatten.

    z.B. Mit der BuildTak war ich persönlich nicht zufrieden, da hatte ich entweder zu viel Haftung und habe beim Ablösen die Folie beschädigt oder halt doch noch Warping. Diese Erfahrung ist aber schon etwas her, vielleicht wurde was verändert.

     

    Gruß

    Edited by zerspaner_gerd
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht

    Ich mache es seit vielen Jahren wie @Smithy. Drucke fast ausschließlich auf Glas. Den Tipp mit dem Spülmittel kann ich ebenfalls nur bestätigen. Spiritus und Isopropylalkohol ist aus meiner Erfahrung eher nicht das Wahre bei Glas. Die Glasplatte mit heißem Wasser und Spülmittel ordentlich reinigen, mit Wasser nachspülen und mit einem sauberen Abtrockentuch abtrocknen. Übrigens,  die Kombi Abrockentuch mit Weichspüler gewaschen ist ebenfalls eine nette Fehlerquelle, an die man selten denkt und mich mal fast verzweifeln ließ.

    Ich drucke auf einer so präparierten Glasplatte (Klebestift mit nassem Papiertuch hauchdünn verteilt) mehrfach.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckbetthaftung stink normales PLA - geht nicht

    Hallo,

     

    habe mal den Fehler gemacht und die Glasplatte mit Glasreiniger gereinigt. Danach hat auch nichts mehr gehaftet. Da waren wahrscheinlich irgendwelche Zusatzstoffe dir. Habe dann die Glasplatte testweise umgedreht. Konnte keine Unterschiede zwischen beiden Seiten festestellen. Drucke ohne Klebestift. Da haftet alles perfekt.

     

    Hatte schon mal überlegt die Glasplatte bei 75°C in die Spülmaschien zu stellen. Da geht das letzte Fett runter. Mache ich auch mit den Bremsscheiben vom MTB. Kein Scherz - funzt prima! Da ist teilweise eine Schmutzschicht drauf, die ich anderes nicht runter kriege.

     

    Kann mir Spüli auch problematisch vorstellen, dass da ein dünner Schmierfilm auf der Glasplatte bleibt, wenn man nicht heiß genug abspült.

     

    Viele Grüße

    Matthias

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 11 replies
    ×
    ×
    • Create New...