Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen


Recommended Posts

Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

Hallo  liebe Gemeinde,

ich habe das Problem das ich wenn ich mit PETG drucke beim automatischen Leveln schon Material aus der Düse austritt (230 °C), 

Diese wird ja platt gedrückt und hängt beim Start an der Düse Silikonabdeckung .

 

Vor dem Druckstart habe ich den Einzugstropfen aktiviert , oft ist es allerding so das , er danach trotzdem Dünnen Fäden zieht und z.T. den Tropfen mitzieht .

 

Nun meine Fragen:

Ist und wie wäre es möglich die Temperatur beim Leveln zu begrenzen --> z.B 175 ^C --> damit würde vermutlich kein oder wenig Material laufen

 

Kann ich nach dem "Auslitern" , irgendwie einen Retract oder sonstiges einstellen ?

 

Ist das über den Start Code vielleicht möglich

 

IMG_5947.JPG

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Das Leveln ist auf der Maschine in Code gegossen. Den Startcode halte ich in dem Zusammenhang für ein Relikt das beim S5 keine Geltung mehr hat.

     

    Temperaturen sind entweder in Cura oder im Materialprofil auf der Maschine verborgen.

     

    Um das zu ändern würde ich in Cura bei der Initial-Temperatur angreifen. Hier etwas Text dazu:

    https://support.ultimaker.com/hc/en-us/articles/360012610379-Material-settings

     

    Ob das zieht und in wie weit das den Druck beeinflußt weiß ich leider auch nicht.

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    PETG tropft und zieht gerne Fäden auch beim Drucken. Der Aufwand (wenn überhaupt) möglich die Temperatur beim Leveln zu reduzieren, wird nicht dafür stehen, weil es dann später auch passiert.

     

    Nach dem Leveln bleibt dir aber noch genug Zeit mit einer Pinzette ein paar Reste von der Düse zu entfernen, zumindest mache ich das meist so, wenn etwas hängen geblieben ist. 

     

    Zum Startcode, der wird glaube ich schon auch noch von den S-Line Druckern benutzt, aber der kommt erst nach dem Leveln ins Spiel, nützt dir in dem Fall also auch nichts.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    12 hours ago, UlrichC-DE said:

    Um das zu ändern würde ich in Cura bei der Initial-Temperatur angreifen.

     

    Also wenn der Drucker die Temperatur aus den Material Profilen hernimmt würde ich aber sagen das es die Standby Temperatur ist.

    Die Initial-Temperatur ist ja viel höher angesiedelt und mit dieser Temp wird ja kurzzeitig gedruckt also dort kann man keine 175C angeben

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Stimmt. Das Profil auf dem Drucker dürfte diese Standby-Temperatur haben.

    Habe mal im Griffin gespickelt.

    In der prePrintProcedure.py sieht es so aus, als ob die Initial-Temperatur erst nach dem Leveln gesetzt wird.

    Nichts genaues weiß ich nicht 😉

     

     

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Hi,

     

    ich hatte mich auch einige male anfangs damit rumgeärgert, weil ich einen bestimmten Workflow auf meinen Druckern habe: Ich heize, ohne Filament in der Düse, Bett und Düse(n) auf Zieltemperatur, während ich dann den Computer hochfahre und die Dateien importiere und Slice sowie kontrolliere und dann abspeicher zum drucken. Bis dahin hat sich der jeweilige Drucker schon eine ganze Weile auf der Temperatur eingependelt. Leider wollte das auf dem Ultimaker anfangs überhaupt nicht funktionieren, da er das Heizbett immer auf eine bestimmte Temperatur runter regelte um dann nachher, die mühsam zuvor erreichte Temperatur, wieder zu erreichen. Macht er nicht mehr. Vorab schreibt er einen Header in den Gcode. Wenn man sich den genau anschaut, sieht man dort die Zieltemperaturen. Ich weiß nicht, wie das bei Cura ist, aber in Simplify überschreibe ich die Temperaturen mit den gewünschten Temperaturen. Damit setzt er mir die gewünschten Temperaturen, bevor er startet. Vielleicht hilft das ja weiter.

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Erst einamal Danke für die Unterstützung:

    Also ich kann mit den Materialeinstellungen spielen wie ich will

    @zerspaner_gerd

    Quote

    Also wenn der Drucker die Temperatur aus den Material Profilen hernimmt würde ich aber sagen das es die Standby Temperatur ist.

     

    beim Leveln nimmt er direkt die Temperatur vom 1 sten Layer --> bei mir 230°C mit dem Material ... das ist ja das was nervt , da ja das schon die Soße bei meinem Filament sifft. und beim Leveln schön rundherum platt gedrückt wird.

    Die Standby Temperatur nimmt er bei z.B. Pausen.

     

    @Digibike

     

    Generell eine Frage da ich noch nicht mit den Gcode Start gearbeitet habe :

    Beeinflusst der Gcode Start erst nach dem Leveln also direkt bei Druckstart oder schon nach dem Übertragen der Daten in den U S5 .

    Also wäre es möglich einen Retract von X mm vor dem Leveln zu starten, so das er einfach das Filament zurückzieht und nach dem Leveln oder über eine Zeit wieder vor fördert ?

    GGf. kann er das ja auch beim Einzugstropfen machen und ich muß gar nicht vorher vor fördern.

     

    @UlrichC-DE

    Am liebsten wäre es mir beim Leveln von mir aus generell die Temperatur zu begrenzen ... von mir aus auch direct in einem Script auf dem UM S5 ...

    Ist da in dem Script eine variabel Übergabe vom 1sten Layer, die ich auf eine Konstante stellen könnte ? Frage deswegen da ich mich im Phyton kaum auskenne...

    Wenn dort eine Variable Übergabe stattfindet könnte ich Versuchen diese mal mit ner konstanten zu ersetzen.

     

     

    Danke für die Hilfen

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Hallo,

     

    ich denke es ist einfacher die Temperatur im Materialprofil des Druckers zu setzen. Das sind dann tatsächlich Konstanten. (Wo das liegt weiß ich gerade nicht. Bin aber schon öfter darüber gestolpert. Denke das war im Printer-Bereich hier .)

     

    Den PY Code kann man sich nicht direkt wie eine Batch vorstellen. Es ist alles prozedural.

     

    Ein Besipiel:

     

    Habe momentan nur eine 5.7 version auf dem Rechner .. könnte mittlerweile etwas anders sein.

    Auszug aus: prePrintProcedure.py


     

            steps += [
                RunChecksBeforePrint("CHECK"),
                AcquireMotionLockStep("ACQUIRE_MOTION_LOCK"),
                ApplyXyAlignmentStep("APPLY_XY_CALIBRATION"),
                SetBedTemperatureStep("PRE_HEAT_BED", {"target": "initial_temperature"}),
                ResetPropertyToDefaultStep("RESET_PRINT_SPEED", "printer", "movement_speed_modifier"),
                HomeBedStep("HOME_BED"),
                HomeHeadStep("HOME_HEAD"),
                SwitchActiveHotendStep("RESET_ACTIVE_HOTEND", "reset"),
    
                ReleaseMotionLockStep("RELEASE_MOTION_LOCK"),
                OtherProcedureStep("PREPARE_MATERIALS", "PREPARE_MISP_MATERIALS"),
                AcquireMotionLockStep("ACQUIRE_MOTION_LOCK"),
    
                #TESTCODE>
    
               SetHotendTemperatureStep("HEATUP_HOTEND_START", {       "hotend_nr": 0, "target": 100, "heatup_only": True}),
               WaitForHotendTemperatureStep("WAIT_SAFE_HOTEND_0_TEMP", {"hotend_nr": 0, "target": 100, "wait_tolerance": 5, "wait_past_safe_temp": True}),
    
                #<TESTCODE
                # Note that a lot of pre-printing setup is handled inside the ALIGN_Z_AXIS procedure.
                # This to streamline the actions.
                OtherProcedureStep("BED_LEVEL_DETECTION", "ALIGN_Z_AXIS"),
                GotoSafeHeatupLocationStep("MOVE_HEAD_TO_SAFE_POS_FOR_HEATUP"),
                # Initial temperature; bed temperature from GCode, if provided.
                WaitForBedTemperatureStep("HEATUP_BED_WAIT", {"target": "initial_temperature", "heatup_only": True}),
                SetFlowDetectionStep("ENABLE_FLOW_DETECTION", True)
            ]

     

    Ist aber komplett geraten. (zur Verdeutlichung). Das ALIGN_Z_AXIS ist der Schritt an dem er levelt. Der TEXTCODE ein Hack der zuvor die Temeratur auf 100° auf Druckkopf1 [idx:0] stellen könnte.

    Diese Software spricht mit dem Kern mit G-Code. Die Architektur ist das es faktisch einen (oldstyle marlin?) Prozessor gibt und eben diese PY-Schicht die das drumherum aufstellt. Dh. auch hinter vielen Aufrufen( ink. set Temp) steckt ein G-Code Generator.

     

    Ob das "so" oder anders gemacht werden kann, steht ferner Systax und PY Deploy noch in Frage. Denn es laufen verschiedene Dinge gleichzeitig. Kann mir gut vorstellen, dass man hier dann versucht eine Temperatur zu setzen, die aber an einer anderen Stelle oberhalb schon überwacht ist. Das würde im groben bedeuten, der Drucker liefe im Kreis.

    Ich schätze , einen halben Tag bis es läuft. Der meiste Aufwand ginge drauf um die richtige Codestelle finden. Also praktisch einen Tag 🙂

     

    Ja und beim nächsten Update wäre die arbeit zum Teil futsch. Du dürftest den Hack neu einpflanzen und testen ob er noch funktioniert. Updates wirst du aber weiterhin brauchen.

     

    Denke das ist der Grund warum wir hier eher über Workarounds, als über PY Cheats schreiben.

    Aber ausreden mag ich das keinem. Es könnte ja schließlich Spaß machen.

     

    Viele Grüße

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Die Frage ist nur ob das Autoleveling dann noch anständig funktioniert, wenn noch etwas Material an der Düse hängt, das er nicht plattdrücken kann, weil es zu kalt und hart ist 🤔. Das ist meine ich der Hauptgrund für das aufheizen, oder? 

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    ;START_OF_HEADER
    ;HEADER_VERSION:0.1
    ;FLAVOR:Griffin
    ;GENERATOR.NAME:Cura_SteamEngine
    ;GENERATOR.VERSION:4.8.0
    ;GENERATOR.BUILD_DATE:2020-11-10
    ;TARGET_MACHINE.NAME:Ultimaker 3
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.INITIAL_TEMPERATURE:195
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.MATERIAL.VOLUME_USED:2026
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.MATERIAL.GUID:506c9f0d-e3aa-4bd4-b2d2-23e2425b1aa9
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.NOZZLE.DIAMETER:0.25
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.NOZZLE.NAME:AA 0.25
    ;EXTRUDER_TRAIN.1.INITIAL_TEMPERATURE:100
    ;EXTRUDER_TRAIN.1.MATERIAL.VOLUME_USED:2279
    ;EXTRUDER_TRAIN.1.MATERIAL.GUID:86a89ceb-4159-47f6-ab97-e9953803d70f
    ;EXTRUDER_TRAIN.1.NOZZLE.DIAMETER:0.4
    ;EXTRUDER_TRAIN.1.NOZZLE.NAME:BB 0.4
    ;BUILD_PLATE.TYPE:glass
    ;BUILD_PLATE.INITIAL_TEMPERATURE:60
    ;PRINT.TIME:7449
    ;PRINT.GROUPS:1
    ;PRINT.SIZE.MIN.X:9
    ;PRINT.SIZE.MIN.Y:6
    ;PRINT.SIZE.MIN.Z:0.17
    ;PRINT.SIZE.MAX.X:213
    ;PRINT.SIZE.MAX.Y:207
    ;PRINT.SIZE.MAX.Z:13.37
    ;END_OF_HEADER

     

    Das ist der Header wovon Digibike geschrieben hatte

    Leider steht der Header nicht in Startcode von Cura sondern wird automatisch erzeugt.

    Also der lässt sich nur manuell ändern oder mit einen Nachbearbeitungs Script

     

    Mein Gedanke:

    Mal Testen was passiert wenn man die Temp bei:

    ;EXTRUDER_TRAIN.0.INITIAL_TEMPERATURE:

    manuell ändert.

    Dann kann man prüfen ob dies mit einen Nachbearbeitungs Script über Cura ändern können

     

    Gruß

     

    P.S.: Und es wird scheinbar die Standby Temp genommen aber nicht für den Printcore mit den als erstes gedruckt wird

    Siehe:

    ;EXTRUDER_TRAIN.1.INITIAL_TEMPERATURE:100

    100C = Standby Temp

    Edited by zerspaner_gerd
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    @zerspaner_gerd

    EXTRUDER_TRAIN.0.INITIAL_TEMPERATURE = Druckkopf 1
    EXTRUDER_TRAIN.1.INITIAL_TEMPERATURE = Druckkopf 2

     

    Denke das ist abhängig vom Material. Bei dir ist im Beispiel auf dem zweiten Druckkopf generic PVA geladen.

    Die Daten dürfen aus dem Materialprofil kommen.

    CURA/ressources/material/someone.xml

    <setting key="standby temperature">175</setting>

    Wo die 100 in deinem Beispiel her kommt, bzw. ob die da wirklich stand weiß ich nicht.

    Bzw. es gibt noch die Druckerkonfiguration wo das nochmal als default hinterlegt ist. Für den Fall das es nicht im Material steht. Vielleicht hat er das von dort.

     

    Der Haken an der Sache für die Nachbearbeitung:

    Der S5 arbeitet zwar auch mit GCode. Aber ist auf Filebasis eine *.ufp Datei. Dort steht alles in maschinenlesbarer Form (sieht aus wie GZ komprimiert.) in einer Struktur komprimiert.

    Wenn ich einen S5 Drucker dazu bewegen möchte ein anderes/neues/geändertes Materialprofil zu haben, geht das über Cura/Netzwerk. (So zumindest mein letzter Kenntnisstand.)

     

    An dem Drucker ist manches anders als die Jahre zuvor. Über das -besser- gibt es viele Diskusionen.

    Irgendwann ist der S5 vielleicht das erste Smartphone das auch drucken kann 😈

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    3 hours ago, UlrichC-DE said:

    Bei dir ist im Beispiel auf dem zweiten Druckkopf generic PVA geladen.

     

    Also nur um Missverständnisse vorzubeugen, ich habe keinen UM3. Bin einfach her gegangen und hab in Cura einen UM3 ausgewählt und mit diesen Einstellungen wo Standard gesetzt sind ein Dual Modell in scheiben geschnitten

     

    3 hours ago, UlrichC-DE said:

    Wo die 100 in deinem Beispiel her kommt, bzw. ob die da wirklich stand weiß ich nicht.

     

    Und ja die 100C standen bei Standby Temperatur von Extruder 2

    image.thumb.png.44938355b38df8ab1e6dc789df4d551f.png

     

    Wo diese hergenommen wurde weis ich auch nicht den bei Generic PVA steht 175C als Standby Temperatur

    Auch wenn man Ultimaker PVA auswählt bleibt 100C obwohl 175C in den Material steht

    image.thumb.png.279d7fc426b5be76a8a0f3f5ae0501b2.png

     

    3 hours ago, UlrichC-DE said:

    Der Haken an der Sache für die Nachbearbeitung:

     

    Die Nachbearbeitungs Scripte/Plugin sollten doch beim S5 auch auf jedenfalls gehen

     

    Und zweiten handelt es sich doch um einen UM3 bzw. es wurde Garnichts erwähnt, oder?

    Gerade mal einen S5 in Cura ausgewählt

    Man kann doch beim Speichern einfach gcode auswählen und fertig

    Und ich bin mir fast sicher das die normalen gcode Dateien der S5 auch noch lesen muss weil z.B. S3D dieses Format nicht erzeugt und ich der Meinung bin das ich schon welche gesehen habe die mit S3D drucken.

    Meine auch mal gelesen zu haben das die Datei nur komprimiert ist um schneller zu übertragen zu können

     

    gcode Datei = 1,19Mb

    ufp_Datei = 193kB

    Gleiche Datei

     

    Gruß

    Edited by zerspaner_gerd
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    12 minutes ago, zerspaner_gerd said:

    Und ich bin mir fast sicher das die normalen gcode Dateien der S5 auch noch lesen muss weil z.B. S3D dieses Format nicht erzeugt und ich der Meinung bin das ich schon welche gesehen habe die mit S3D drucken.

     

    Und falls das auch nicht stimmt kann man die .ufp Datei auch mit einer Zip-Anwendung öffnen und dort den "model.gcode" ändern.

    Gerade versucht und funktioniert

     

     

    Enthaltene Ordner:

     

    image.thumb.png.0fcba1c5d86eddfb118472c964a84cc1.png

    Edited by zerspaner_gerd
    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    @zerspaner_gerd

    Danke für die Infos

     

    Als gCode speichert stimmt. (Machmal bzzt kein Strom im Kopf. Bzw. ich habe noch nicht alles ausprobiert.)

    Damit zu drucken habe ich aber noch nicht versucht.

    Vielleicht zeigt der Drucker beim Versuch den Mittelfinger. who knows. Denn da fehlt das Materialprofil und der ganze Schnickschnack. Normal oder 100% alternativ ist das jedenfalls nicht.

     

    Der Header ist aber dann tatsächlich da.

     

    ;START_OF_HEADER
    ;HEADER_VERSION:0.1
    ;FLAVOR:Griffin
    ;GENERATOR.NAME:Cura_SteamEngine
    ;GENERATOR.VERSION:4.9.0
    ;GENERATOR.BUILD_DATE:2021-04-20
    ;TARGET_MACHINE.NAME:Ultimaker S5
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.INITIAL_TEMPERATURE:222
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.MATERIAL.VOLUME_USED:72654
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.MATERIAL.GUID:506c9f0d-e3aa-4bd4-b2d2-23e2425b1aa9
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.NOZZLE.DIAMETER:0.4
    ;EXTRUDER_TRAIN.0.NOZZLE.NAME:AA 0.4
    ;BUILD_PLATE.TYPE:glass
    ;BUILD_PLATE.INITIAL_TEMPERATURE:60
    ;BUILD_VOLUME.TEMPERATURE:28
    ;PRINT.TIME:43893
    ;PRINT.GROUPS:1
    ;PRINT.SIZE.MIN.X:56.832
    ;PRINT.SIZE.MIN.Y:57.107
    ;PRINT.SIZE.MIN.Z:0.2
    ;PRINT.SIZE.MAX.X:273.168
    ;PRINT.SIZE.MAX.Y:182.893
    ;PRINT.SIZE.MAX.Z:9.95
    ;END_OF_HEADER

     

    Standby-Temperatur gibt es in Cura-Profil zum S5 nicht zur Auswahl. Das ist UM3 Stuff.

    Die INITIAL.TEMPERATUR entspricht dort der Drucktemperatur. Habe das mal mit der Schnapszahl 222 getestet.

    Heißt nur genauso ist aber was anderes.

    Die Initial Temperatur aus den Curaeinstellungen ist es jedenfalls auch nicht.

     

    Auch um Missverständnisse vorzubeugen. Ich schreibe hier nur für S5 (weil das steht da oben als TAG im Beitrag).

     

    Aber habe auch was endeckt. Danke für die Info mit dem Zip. Das hat mich auf die Spur gebracht. Das Materialprofil schickt er ja dort gleich mit.

    Unter /Materials sind die Profile wie er die aus Cura holt und mitschickt.

        <setting key="anti ooze retract position">-4</setting>
        <setting key="anti ooze retract speed">5</setting>
        <setting key="break preparation position">-16</setting>
        <setting key="break preparation speed">10</setting>
        <setting key="break preparation temperature">230</setting>
        <setting key="break position">-50</setting>
        <setting key="break speed">25</setting>
        <setting key="break temperature">85</setting>
        <setting key="maximum park duration">7200</setting>
        <setting key="no load move factor">0.95</setting>
        <setting key="flush purge speed">0.5</setting>
        <setting key="end of filament purge speed">0.5</setting>
        <setting key="flush purge length">60</setting>
        <setting key="end of filament purge length">20</setting>
        <setting key="print temperature">230</setting>
        <setting key="heated bed temperature">80</setting>
        <setting key="standby temperature">200</setting>
        <setting key="adhesion tendency">0</setting>
        <setting key="surface energy">70</setting>
        <setting key="build volume temperature">36</setting>

     

    Ist ja alles da.

    Also doch nur in CURA/ressources/material/someone.xml ändern. 🤔

    Bzw. ein Plugin nutzen wenn man das nicht mag.

     

    Tja dann macht man vielleicht den ganzen Aufriß. Nur um hinterher festzustellen das der S5 die Initialtemperatur aka Drucktemperatur(bei S5) nutzt zum Leveln . Würde mich nicht überraschen.

     

    Jedenfalls danke für die Infos.

    Edited by UlrichC-DE
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    9 minutes ago, UlrichC-DE said:

    Auch um Missverständnisse vorzubeugen. Ich schreibe hier nur für S5 (weil das steht da oben als TAG im Beitrag).

     

    Sorry Stimmt

    Geschaut aber nicht gesehen

     

    9 minutes ago, UlrichC-DE said:

    Standby-Temperatur gibt es in Cura-Profil zum S5 nicht zur Auswahl. Das ist UM3 Stuff.

     

    Doch bei mir schon, bin nur auf V4.8 falls es da einen unterschied gibt

    image.thumb.png.44e10cc76f35e136168d140f7a2424ee.png

     

    15 minutes ago, UlrichC-DE said:

    Die INITIAL.TEMPERATUR entspricht dort der Drucktemperatur. Habe das mal mit der Schnapszahl 222 getestet.

     

    Oder für den inaktiven Extruder die Standby Temp

    Da ist kein unterschied zu den was ich zum UM3 gesehen habe

     

    17 minutes ago, UlrichC-DE said:

    ja dann macht man vielleicht den ganzen Aufriß. Nur um hinterher festzustellen das der S5 die Initialtemperatur aka Drucktemperatur nutzt zum Leveln . Würde mich nicht überraschen.

     

    Genau das würde ich vorher testen

    Ob jetzt der Drucker die Temp aus den "model.gcode" aka ;EXTRUDER_TRAIN.0.INITIAL_TEMPERATURE:200 verwendet oder doch aus einer anderen Ort.

    Die Temp aus den model.gcode "glaube" ich kann man schnell mit einen Nachbearbeitungs Scripte/Plugin ändern das schreibe ich in 30min.

    Aber die anderen Dateien sind für mich unerreichbar

    Wie es ausschaut kann man ja es ja einfach extrahieren model.gcode Datei abändern und dann neu zippen um es zu testen die frage ist nur ob es der Drucker dann noch liest.

    Leider habe ich es nicht geschafft das Cura die Datei nochmal öffnen kann nach dem ich sie erneut gezipt hatte

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    16 hours ago, glx said:

    Die Frage ist nur ob das Autoleveling dann noch anständig funktioniert, wenn noch etwas Material an der Düse hängt, das er nicht plattdrücken kann, weil es zu kalt und hart ist 🤔. Das ist meine ich der Hauptgrund für das aufheizen, oder? 

    Stimmt voll und ganz. Die Probleme beim Leveln können sonst überwiegen.
    Problem sind neben den Rückständen am Druckkopf auch die auf der Platte.
    Gut wenn die Drucktemperatur anliegt und alle Überreste, auch von Duckkopf 2, durchschmilzt. Habe bislang keine Probleme beim Leveln.
    Aber nutze auch selten PVA und kein PETG🤫

     

    Den UM2+ levelt man zB. kalt. Da hat man dann das umgekehrte Problem. Wenn die Düse nich 100% sauber ist, hängt man hinterher wärend dem Drucken an den Druckbettschrauben und regelt nach. (Das ist bei mir eigentlich Standard.)

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    8 minutes ago, zerspaner_gerd said:

    Oder für den inaktiven Extruder die Standby Temp

    Da ist kein unterschied zu den was ich zum UM3 gesehen habe

     

    Ja ist so.. gerade geschaut. Cura zaubert das Feld nur rein, wenn der zweite Druckkopf aktiv ist. Von daher schätze ich das es nicht unbedingt den gewünschten Einfluss hat.

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Hallo an Alle danke für den info-Austausch

    ich habe noch einen 2 Tagesdruck laufen ... 

     

    Ich habe schon mit der Materialtemperatur , und auch der initialtemperatur gespielt ,

    keines der beiden hat Auswirkung auf das Leveln.

     

    Ich meine das die Leveltemperatur = die Drucktemperstur ist --> verifiziere dies aber nochmal und melde mich.

    Deswegen auch die ursprüngliche Frage,  ob jemand weiß wo auf dem auf dem US5 eine Variabel Übergabe stattfindet.

     

    Ich muß erstmal wieder raussuchen wie man sich auf dem US5 über Putty anmeldet ..

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    17 minutes ago, Haeder said:

    Ich muß erstmal wieder raussuchen wie man sich auf dem US5 über Putty anmeldet ..

     

    SSH auf die IP Adresse des Druckers.

    Username: root

    Passwort: ultimaker (ich glaube mit kleinem U, bin mir aber jetzt nicht sicher)

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Ja mit kleinem U. Zuvor auch Firewall-Option abschalten. Zumindest war das bei mir so zuletzt. 👍

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Da ich es selbst nicht geschafft habe die ufp Datei neu zu packen, nach manueller Änderung, habe ich ein Nachbearbeitungs Skripts/Plugin geschrieben der in den gcode direkt diese Zeilen:

    ;EXTRUDER_TRAIN.0.INITIAL_TEMPERATURE:200
    ;EXTRUDER_TRAIN.1.INITIAL_TEMPERATURE:100

    ändert und eine frei Wählbare Temp einträgt.

     

    Falls diese Zeilen Einfluss auf der Nivellierung Temp hat sollte man ja dann einen unterschied sehen

     

    image.thumb.png.d63f9d87fe5b6b611136caf065e99e4b.png

     

     

    Das Skript gehört in folgenden Ordner kopiert:

    C:\Program Files\AKTUELLE CURA VERSION\plugins\PostProcessingPlugin\scripts

     

    das Plugin liegt hier:

    https://www.dropbox.com/sh/toj6f8cxb5mp0my/AAC9wzB7aQOPAJHDj0NKHF3na?dl=0

     

    Wäre schön wenn es einer Testen würde

     

    Gruß

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Hallo ,

    ich habe das Script mal getestet hat keine Funktion,

     

    eingestellt auf 195 --> Core 1

                               199 --> Core 2

     

    Cura Einstellung

    Drucktemperatur Core 1 --> deaktiviert --> 230 °C Drucktemperatur

                                     Core 2 --> 202°C Drucktemperatur --> 218°C Drucktemperatur 1ste Schicht

     

    Beim Leveln:

    Core 1 --> 235 °C

    Core 2 --> 202 °C

     

    Unabhängig was ich an der Drucktemperatur oder dem 1st Layer ändere , auf diese Ist-Werte wird immer hochgeheizt.

    Während des Levelns fallen die Temperaturen auf unter 170 °C

     

     

    Vielleicht kann das jemand mit einem U S5 bestätigen

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen

    Hallo

     

    Danke fürs Testen

    Dann hat sich das erstellen ja schon mal gelohnt auch wenn es nichts bringen sollte.

     

    Ich habe das Script jetzt nicht mit einen Deaktivierten Core getestet und schon gar nicht wenn Core1 deaktiviert ist

    Das Script ändert nur die genannte Zeile wenn diese vorhanden ist, wenn diese nicht vorhanden ist wird auch nichts geändert.

    Habe nur ein Dual Druck + Druck mit Core 1 getestet

     

    Kannst du mal die ufp Datei teilen

     

    Nicht das es zu Verwechselung kommt, mit testen meine ich nur die ufp/gcode Datei zu kontrollieren, einen UM5 besitze ich nicht.

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    On 5/9/2021 at 7:46 PM, Haeder said:

    Ich meine das die Leveltemperatur = die Drucktemperstur ist --> verifiziere dies aber nochmal und melde mich.

    Deswegen auch die ursprüngliche Frage,  ob jemand weiß wo auf dem auf dem US5 eine Variabel Übergabe stattfindet.

     

    Ich vermute stark, der Drucker entnimmt dem gcode-Header nur die Material-ID (EXTRUDER_TRAIN.0.MATERIAL.GUID) und verwendet dann die Temperatur, die in seiner eigenen (Material-) Konfiguration hinterlegt ist.

     

    Die Drucker-Konfiguration sollte sich automatisch mit den Material-Profilen in Cura synchronisieren, wenn der Drucker in Cura verbunden ist - und wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe...

    (das betrifft nur die Material-Profile - nicht die Druck-Profile)

    Vielleicht ist das eine Möglichkeit, die Temperatur anzupassen.

     

    Die Material-Einstellungen im Drucker kann man sich zur Kontrolle auch mit der REST-API herunterladen.

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Frage Düsentemperatur beim automatischen Leveln einstellen
    35 minutes ago, tinkergnome said:

    Ich vermute stark, der Drucker entnimmt dem gcode-Header nur die Material-ID (EXTRUDER_TRAIN.0.MATERIAL.GUID) und verwendet dann die Temperatur, die in seiner eigenen (Material-) Konfiguration hinterlegt ist.

     

    Mhh wenn das so wäre bin ich raus

    Hat aber mal wieder spaß gemacht ein Cura Nachbearbeitung Skripts zu schreiben, somit bleibt man in Übung

     

    Digibike hatte oben folgendes geschrieben (hat aber ein UM3)

     

    On 5/5/2021 at 7:39 PM, Digibike said:

    Leider wollte das auf dem Ultimaker anfangs überhaupt nicht funktionieren, da er das Heizbett immer auf eine bestimmte Temperatur runter regelte um dann nachher, die mühsam zuvor erreichte Temperatur, wieder zu erreichen. Macht er nicht mehr. Vorab schreibt er einen Header in den Gcode. Wenn man sich den genau anschaut, sieht man dort die Zieltemperaturen. Ich weiß nicht, wie das bei Cura ist, aber in Simplify überschreibe ich die Temperaturen mit den gewünschten Temperaturen. Damit setzt er mir die gewünschten Temperaturen, bevor er startet.

     

    Darum dachte ich es ja das man nur diese Zeile ändern braucht

    Muss mir mal anschauen welche Zeilen in S3D überhaupt vorhanden sind

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • 25 Visiting our virtual showroom

      1. 1. Have you visited our virtual showroom before?


        • Yes
        • No
      2. 2. If yes - what content did you find most interesting?


        • Information about Ultimaker ecosystem
        • Applications & application stories
        • Customer success stories
        • Webinar sessions
        • Material wall & ecosystem partners
        • New product introduction; software subscription plans
      3. 3. What of the below would make you consider visiting (again)?


        • New Live Ultimaker Webinar streams
        • ‘Ask Me Anything’ with industry experts or Ultimaker staff via main stage and public chat
        • New customer success stories
        • New applications
        • Presentations/news from ecosystem partners
        • Opportunity to meet representatives for an interactive tour
        • Helpful videos like Software tutorials
        • Other; leave input in a comment below!

    • Our picks

      • Ultimaker turns 10: A look back
        Ultimaker is turning 10 years old and that means it is story telling time! We'll explore 2010-2014, traveling through the evolution of the business from the Protobox and Ultimaker Original, to the major leaps forward with the Ultimaker 2 and Ultimaker 3.
          • Like
        • 0 replies
      • Ultimaker Transformation Summit
        Visit our virtual showroom and learn more about the Ultimaker ecosystem!
        • 14 replies
      • New here? Register your Ultimaker for free 3D printer onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 0 replies
    ×
    ×
    • Create New...