Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

2. Druckplatte


ingo46
 Share

Recommended Posts

Posted · 2. Druckplatte

Hallo,

der Ultimaker ist mein erster Drucker, bei dem die Druckplatte schnell gewechselt werden kann. Mich stört deshalb, dass ich auf die Abkühlphase warten muss, gerade wenn es um die Entwicklung von Bauteilen geht. Also Platte raus, neue Platte rein, weiter!

 

Ich drucke bisher auf der originalen Glassplatte, keine Haftungsprobleme. Was wäre die Empfehlung für die Austauschplatte?

 

Ingo

 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    48 minutes ago, ingo46 said:

    Ich drucke bisher auf der originalen Glassplatte, keine Haftungsprobleme. Was wäre die Empfehlung für die Austauschplatte?

     

    Und was spricht dann gegen eine zweite Glasplatte?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte

    Hallo,

     

    Also je nachdem welchen Drucker du hast wirst du die Abkühlphase nicht überspringen können, soweit ich das richtig weiß.

    z.B. ab den UM3 aufwärts muss man warten bis die Firmware meint das die Platte Kalt genug ist damit man sich nicht mehr die Finger verbrennt, und soweit ich weis kann man diese Meldung auch nicht wegdrücken.

    Wenn ich falsch liege bitte korrigiert mich

     

    Wenn es blöd läuft könnte halt die zweite Glasplatte "etwas anders krumm sein", also man müsste jedes mal neu nivellieren, beim UM2 wäre das Handarbeit.

     

    Glaub sicherer sind Dauerdruckplatten mit Magnet Wechsel platten, Magnetplatte runter zweite drauf und weiter drucken

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    1 hour ago, DirgDiggler said:

    Und was spricht dann gegen eine zweite Glasplatte?

     

    ...ich habe im Forum gelesen, auf welche Druckplatten andere schwören - das kann ganz schön verwirren!!! 2018 gab es da mal eine heftige Diskussion. Jetzt haben wir 3 Jahre später. Ultimaker hat, glaube ich, die Entwicklung der Alu-Druckplatte auch eingestellt.

     

    31 minutes ago, zerspaner_gerd said:

    Wenn es blöd läuft könnte halt die zweite Glasplatte "etwas anders krumm sein", also man müsste jedes mal neu nivellieren

     

    ...das ist kein Problem, der UM3s niveliert automatisch vor jedem Druckvorgang.

     

    33 minutes ago, zerspaner_gerd said:

    Also je nachdem welchen Drucker du hast wirst du die Abkühlphase nicht überspringen können, soweit ich das richtig weiß.

     

    Das stimmt, aber ich die Druckplatte (Glas mit Objekt) abnehme, dann verkürzt sich die Abkühlphase doch erheblich (habe ich ausprobiert).

     

    Ingo

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte

    Die Abkühlphase ist nicht mehr schlimm, war einmal in einer früheren Firmware wirklich lästig (S3/S5), beim UM3 hat es das Problem nie so wirklich gegeben, da dauert es nicht lange.

     

    Ich würde eine 2. Glasplatte nehmen, die brauchst du sowieso, weil die Glasplatte früher oder später zum tauschen sein wird. Bei PETG oder anderen Materialien wird es dir passieren dass kleine Stück Glas ausbrechen wenn du nicht sehr sehr vorsichtig bist und z.B. eine dicke Schicht UHU Stick verwendest.

     

    Eine andere Möglichkeit wäre die Switch Plate von Filafarm. Die habe ich selbst am UM3 und die funktioniert eigentlich ganz gut. Aber irgendwie drucke ich trotzdem lieber auf Glas, das habe ich mir schon so angewöhnt.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · 2. Druckplatte

    Bei dem Thema steh ich eher auf 50/50.

     

    Zum einen ja, besorge dir eine Ersatzplatte, aber nicht zum sofortigen Weiterdrucken.

    Die Platten schaun zwar gleich aus, aber von der Oberflächenbeschaffenheit unterscheiden sie sich, musste ich über einen langen Zeitraum feststellen.

    Zum anderen, nein, außer halt auf Lager falls die erste mal ausgetauscht gehört.

    Wenn die Platte nicht mehr heiß ist, nimm sie raus und stell sie auf nen Glastisch oder sonst was das Wärme gut ableitet, so kühlst du die Platte schneller ab.

    Aber auf KEINEN Fall in den Kühlschrank stellen direkt nach dem Druck, so machst du die auf lange Zeit kaputt.

     

    Hab ich schon alles hinter mir.

    Ich verwende nur mehr die gleiche Platte, mit der ich gelevelt habe.

    Zudem hau ich mir ne Schicht 3DLAC drauf, wenn die Platte abkühlt, hört man nach einiger Zeit ein Knacken und ab da kann man schon mit nem Spatula nachhelfen.

     

    Danach kannst die Platte wieder benutzen.

    Bei mir dauert das langsame, externe Abkühlen der Platte bis zur Druckentfernung im Durchschnitt 10min.

    Edited by ACCSisko
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte

    Also ich kann das nicht bestätigen, ich habe die alten, die neuen Glasplatten und welche nachgekauft, aber ich drucke auf allen, egal welche, gut und ohne Probleme. Die Beschichtung der Glasplatte ist ja egal, weil ja ohnehin eine Haftschicht (UHU Stick, Haarspray, etc.) drauf kommt. Ich drucke prinzipiell nie auf blankes Glas, weil bei größeren PLA Modellen hebt sich dann doch gerne einmal eine Ecke ab und bei anderen Materialen brauchst du die Schicht als Schutz, damit dir das Plastik beim Abkühlen keine Glasteilchen rausbricht.

     

    Leveln nach dem Tausch einer Platte kann notwendig sein, aber ab UM3 aufwärts gibt es Active Leveling und damit ist es egal, weil sowieso gelevelt wird.

     

    Bzgl. Kühlschrank, ja sollte man vorsichtig sein, aber wenn ich es eilig habe, habe ich schon öfters das Glas in den Kühlschrank gegeben oder wahrscheinlich noch schlimmer, das Glas auf der Unterseite mit Kältespray angesprüht. Aber das sollte man nicht nachmachen, weil es mit Sicherheit nur eine Frage der Zeit wäre, bis die Platte springt.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    3 hours ago, ACCSisko said:

    Zudem hau ich mir ne Schicht 3DLAC drauf

     

    Hab ich auch Jahre lang benutzt, und nur gute Erfahrungen gemacht. Bin jetzt aber zum Hairwell Power Haarlack Stufe 5 gewechselt. Hat punktgenau den gleichen Effekt und kostet nur 1,15€.

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte

    3DLac ist ja nichts anderes als Haarspray nur gut vermarktet. 
     

    Die Schwierigkeit besteht nur darin einen geeigneten Haarspray zu finden. Daher Danke für den Tipp! 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    19 hours ago, Smithy said:

    Also ich kann das nicht bestätigen, ich habe die alten, die neuen Glasplatten und welche nachgekauft, aber ich drucke auf allen, egal welche, gut und ohne Probleme.

    Bei UM3 und höher ist das egal, hätte wohl erwähnen sollen, dass das zumindest bei mir der Fall ist da ich ja nen UM2+ habe mit manuellen Leveling.

    Ich hab einige Zeit mit Wechselplatten gearbeitet, also gleich nach dem Druck Platte raus und neue rein, weitermachen.

    Hat leider selten hingehauen, mal war die Platte etwas dünner oder dicker und dementsprechend war halt auch die erste Schicht nicht sauber.

     

    Seit damals nur mehr mit der Platte, mit der gelevelt wurde.

    Zwischendurch mal mit Magnetplatte probiert, die Story dürft ja so jeder mitbekommen haben, danach wirklich nur mehr mit beschichteter Glasplatte.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    23 minutes ago, ACCSisko said:

    danach wirklich nur mehr mit beschichteter Glasplatte.

     

    Verständnisfrage: Die Glasplatte, so wie sie von Ultimaker kommt, ist nicht beschichtet, sie ist nur durch die Fertigung in der Stärke besonders eben. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

     

    Uhu, Haarspray usw. ist der Haftverstärker - mit dem UM3s habe ich bisher immer direkt auf die Glasplatte (so wie sie von Ultimaker geliefert wurde) gedruckt. Hat immer funktioniert. Habe aber jetzt von den Problemen gelesen.

     

    Mein vorheriger 3D-Drucker hatte eine Keramikdruckplatte, da habe ich immer einen Haftverstärker benutzt (müssen).

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    7 minutes ago, ingo46 said:

    Verständnisfrage: Die Glasplatte, so wie sie von Ultimaker kommt, ist nicht beschichtet, sie ist nur durch die Fertigung in der Stärke besonders eben. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

     

    Die Glasplatten haben zwei Seiten. Erkennbar an dem Aufdruck. Die Oberseite ist geätzt, die Unterseite ist unbehandelt.

    9 minutes ago, ingo46 said:

    Habe aber jetzt von den Problemen gelesen.

    Das ist stark von den Materialien abhängig die die Leute verdrucken. Ich habe selbst manchmal Probleme gehabt. Zum überwiegenden Teil lag es am Filamant.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte

    PLA kann man auch auf pures sauberes Glas drucken, das funktioniert in 90% der Fälle sehr gut. Aber bei speziellen Geometrien oder größeren Grundflächen kann es dann schon einmal passieren, dass sich die eine oder andere Ecke ein bisschen abhebt. Daher verwende ich generell immer UHU Stick. Ich streiche ein paar mal ganz grob über das Glas, nehme dann ein Stück nasse Küchenrolle oder sprühe etwas Wasser aufs Glas und verteile damit den UHU Stick. Damit entsteht eine dünne gleichmäßige Schicht, die lange und viele Druckjobs hält. 

     

    Jeder hat da seine eigenen Methoden, Uhu Stick, Haarspray, 3DLac, Magicoo, verdünnter Holzleim, aufgelöstes PVA, .... 

     

    Habe alles oben ausprobiert und für mich ist UHU Stick mit reichlich Wasser verschmieren immer noch das beste und schnellste. Bei den Sprays musst du die Platte raus nehmen, sonst versaust du dir innen den Drucker, Holzleim hält bei mir zu stark und Magicoo ist gut, teuer und aber auch nicht besser als UHU Stick.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte

    Hallo,

     

    On 8/28/2021 at 2:10 PM, ACCSisko said:

    Bei UM3 und höher ist das egal, hätte wohl erwähnen sollen

     

    Naja er hatte ja auch nicht erwähnt das er einen UM3 hat 😉

     

    So ganz ohne Bedenken ist das beim UM3 aber auch nicht, wurde mir erst nach diesen Thread klar:

     

    Wenn der UM3 nur 3 Punkte Prüft, gehe mal davon aus wie beim UM2 die Abfolge war, vorne Links vorne Rechts und hinten Mitte, und dann eine Ebene erzeugt und z.B. das Glas hinten Rechts verzogen ist bekommt das die Firmware auch nicht mit.

    Dachte bisher immer das der UM3 so eine Art Netzbettkompensation hat, also das Bett in Raster einteilt und pro Raster beim Drucken kompensiert.

     

    Ich habe zwei Glasplatten (weiß nicht mehr wo die zweite her ist) ich habe aber immer ein Kompromiss eingehen müssen, hätte ich nur vorne Rechts und Links nivelliert hätte ich hinten Links und Rechts einen zu großen oder zu kleinen Abstand gehabt.

    Sind schon etwas älter weiß nicht ob in der zwischen Zeit was an der Fertigung der Glasplatten was verändert wurde.

     

    Habe auch lange auf Glas gedruckt, mit Haarspray, Uhu Stick, ohne alles etc.

    Aber einmal war da nicht hundertprozentiger verlass darauf und das Säubern und neu auftragen ging mir so was auf die Nerven, das ich verschiedene Dauerdruckplatten getestet hatte.

    Ich bin jetzt bei einer gelandet die wo oben schon genannt wurde, mit Magnet System. Aber da muss jeder seine eigene finden glaub ich, sonst würde es da nicht so viele verschiedene vorhanden sein.

     

    Gruß

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 2. Druckplatte
    12 minutes ago, zerspaner_gerd said:

    Dachte bisher immer das der UM3 so eine Art Netzbettkompensation hat, also das Bett in Raster einteilt und pro Raster beim Drucken kompensiert.

    Auch das ist möglich, da der UM3 die Logik von den S-Line Druckern in der Firmware hat. Zwar kann man es nicht im Menü auswählen, aber über den Developermode kann man das ändern wenn man möchte.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...