Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
flyprinter

Teile für XY Tisch bestellen

Recommended Posts

Hallo.

Ich habe keinen 3D Drucker. ich möchte einen recht genauen XY Tisch bauen, der algorithmisch viele Punkte auf einem Grid anfährt und diese Fotographiert. Ich nehme mir dafür den Ultimaker als Vorbild und habe die Konfiguration schon mal fotographiert und abgezeichnet. Ich will dafür günstige Motoren (2x vier verschiedene: NEMA 14/17 je 0,9°/1,8°), Zahnriemen und Pulleys bestellen.

Wie macht man das am günstigsten und reproduzierbarsten in Deutschland?

Für Stepper schwebt mir sowas vor, aber natürlich in beiden Größen und Schrittwinkeln, und mit genauen Datenblättern:

http://www.watterott.com/de/Stepper-Motor-Bipolar-200-Steps/Rev-35x28mm-10V-500mA

Dafür würde ich gerne eine günstige Quelle in Deutschland finden:

http://www.dfrobot.com/index.php?route=product/product&product_id=804

http://www.dfrobot.com/index.php?route=product/product&product_id=801

Deshalb: Wie komme ich in Deutschland günstig an diese (Ersatz)teile ran?

mfg MJZ.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Meiste geht über eBay.

Dort findest Du das größte Angebot an RepRap-Komponenten elektonisch und auch mechanisch. Tatsächlich gibt es preislich in dieser Kategorie auch nix zu Meckern.

 

So ein SainSmart Arduino Board mit allen erforderlichen Schnittstellen gibt es z.B teils deutlich unter 50 Euro.

Linearführungen gibt es dort auch für fast alle Bedürfnisse.

Zahnriemen gibt es als Meterware bereits ab 6 Euro.

Auch die Pulleys liegen so bei knapp 6 Euro.

 

Es tummeln sich so abartig viele und auch gute bis sehr gute Händler auf eBay herum, dass es einem schwindelig wird. Eigentlich alle erforderlichen Komponenten kann man direkt aus Deutschland, Österreich, sowie den Niederlanden beziehen.

 

Nutze z.B.: "RepRap", sowie "3D Drucker"; als Suchbegriffe.

Nutze den/die Suchfilter wie z.B.: "Günstigster Preis inklusive Versand".

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 1 reply
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!