Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
discostu

Direct Drive Welle Schweiz

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Ich habe vor demnächst auf Direct Drive umzusteigen. Als Kupplung werde ich wohl eine von Ebay nehmen. Jedoch fehlen mir noch die Wellen. Bis jetzt gefunden habe ich diese: http://dech.rs-online.com/web/p/lineare-wellen-und-schienen/3411560/.

Hat jemand von euch auch schon auf direct drive gewechselt und kann einen Empfehlung abgeben?

Wie habt ihr die Welle auf die richtige Länge gekürzt? Ich kann mir nicht so richtig vorstellen diese sauber mit einem Dremel kürzen zu können.

Noch eine andere Frage: Hat jemand schon die Reptar Blocks ausprobiert? Wenn ich auf direct drive umsteigen würde, würde ich wahrscheinlich auch gleich die blocks wechseln. Bringen diese einen nennenswerten Vorteil? http://www.thingiverse.com/thing:154859

Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Reptar Blocks kenne ich nicht 'persönlich'. Mir gefällt daran nicht, dass Zollschrauben verwendet werden. Ich werde demnächst mal die Twister Blocks von chopmeister ausprobieren.

Direct drive habe ich bei meinem UM1 realisiert. Falls es Dir zu mühsam oder zu teuer ist, extra Präzisionswellen zu kaufen, kannst Du auch mit einem https://www.youmagine.com/designs/bearing-adapter-for-direct-drive-um-originalarbeiten...

Bei mir ist ein solcher Adapter erfolgreich im Einsatz; allerdings werde ich demnächst sämtliche Ultimaker-Wellen gegen Präzisionswellen austauschen, da mir die UM-Wellen z.T. etwas zu bananig sind.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab mir einfach eine welle bei conrad gekauft.Man benötigt eh nur eine, da man für die kürzere Seite,die längere Ultimakerwelle nehmen kann. Absägen kannst du die Wellen von Hand, da sie auf einer Seite ein wenig überstehen können (wenn es einen nicht stört) und somit die genauigkeit keine ganz so grosse Rolle spielt.

Reptar Blocks hatte ich eine Zeit lang diese hier: http://www.thingiverse.com/thing:123392

Sind bei mir aber ab und an beim Zahnriemenspannen gebrochen und hab sie dann wieder demontiert. Werde demnächst auch die Twister Blocks montieren.

Gruss

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

Ich denke ich werde Direct Drive vorerst bleiben lassen. Ich habe nun diese Motoren-Spanner installiert und bin soweit zufrieden: http://www.thingiverse.com/thing:34785

 

Bei mir ist ein solcher Adapter erfolgreich im Einsatz; allerdings werde ich demnächst sämtliche Ultimaker-Wellen gegen Präzisionswellen austauschen, da mir die UM-Wellen z.T. etwas zu bananig sind.

 

Kannst du wenn du umsteigst Bescheid geben wo du die Präzisionswellen gekauft hast? Das wäre toll!

Die Twister Blocks sehen auch gut aus. Denke werde die in nächsten Zeit einmal ausprobieren.

Grüsse

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten.

Ich denke ich werde Direct Drive vorerst bleiben lassen. Ich habe nun diese Motoren-Spanner installiert und bin soweit zufrieden: http://www.thingiverse.com/thing:34785

Kannst du wenn du umsteigst Bescheid geben wo du die Präzisionswellen gekauft hast? Das wäre toll!

Die Twister Blocks sehen auch gut aus. Denke werde die in nächsten Zeit einmal ausprobieren.

Grüsse

 

Die Wellen sind von MISUMI.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 2 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!