Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm


Recommended Posts

Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

Moin zusammen,

habe heute mal einen UM2 umgebaut. Die Platten sehen für mich gut aus. Erste Druckversuche mit ABS scheiterten jedoch bereits am Anfang. Das Material will einfach nicht haften? Ich arbeite mit Simplify3D als Slicersoftware und habe die erste Layerstärke auf 70%, die Layerhöhe ist auf 0,1mm eingestellt. Auf den Glasplatten hatten wir da keine Probleme mehr. Hoffentlich lässt sich das Problem zeitnah lösen, sonst müssten wir wieder umbauen :-(.

Druckbetttemp.: 120°C

Nozzletemp.: 240°C

Drucker: geschlossen, Dank Umbau

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Wie kann man die Platten denn reinigen? Könnte ja sein, dass durch die Behandlung irgendwelche "Rückstände" auf der Oberfläche verblieben sind?

LG

Der

Peter

 

  • Link to post
    Share on other sites
    • Replies 108
    • Created
    • Last Reply

    Top Posters In This Topic

    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Erste Versuche:

    Unter 100 Grad hat die Platte mein ABS gradezu abperlen lassen. Mit 110 Grad fängt es an zu haften, wahrscheinlich braucht man 120 Grad.

    Nur, die erreicht mein Nachrüst-Heizbett (Original Ultimaker Kit) einfach nicht. Raumtemperatur ist ca. 15 Grad, vielleicht muss ich in einen beheizten Raum umziehen.

    Lasse es jetzt erst mal laufen, ist ein größeres 60-Stunden-Teil mit allen Schwierigkeiten bzgl. Warping etc.

    Weitere Erfahrungen sind immer hilfreich, bitte posten!

    Gruß

    4Dim

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hallo zusammen,

    ich drucke zwar kein ABS, aber ich habe auch festgestellt, dass im Vergleich zur Glasplatte die Temperatur mindestens 10°C höher eingestellt sein muss, sonst haftet da gar nichts...

    Das ist zwar mit Colorfabb XT kein großes Problem, aber ich hatte irgendwie das Gegenteil erwartet....?

    Wenn der erste Layer aber erstmal liegt, sieht's gut aus. Ich hab mal ein "Problemteil" ohne Brim ausprobiert - da hat sich bis in die Ecken nix abgelöst. Das ist neu.. :)

    DSCN0442 2

    Zur Reinigung ist doch in der "mitgelieferten" Anleitung von Spiritus oder Isopropanol die Rede - und nur bei kalter Druckplatte. Ich hatte nur Bioethanol da, das geht offenbar auch.

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Zwischenstand nach 10 Stunden Druckzeit:

    Die maximal erreichbare Temperatur hat sich auf 115 bis 117 Grad eingependelt, Vorgabe 120 Grad. Druckbeginn, damit es überhaupt startet, bei 110 Grad.

    Bis jetzt hält das Teil auf einem Raft von ca. 150mm Durchmesser. Drucktemperatur 250 Grad, die kritische Höhe hinsichtlich Warping ist noch nicht erreicht. Es bleibt spannend, sieht aber gut aus.

    Würde es Sinn machen, die Unterseite des Heizbetts zu isolieren, um ein paar Grad mehr auf der Oberseite zu bekommen?

    Gruß

    4Dim

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Moin, Moin,

    PLA zu drucken ist eine wahre Freude. Kein Warping, kein Ablösen, keine hochgezogenen Kanten - nichts!! Der Druck im Gesamten ist erste Sahne. Große Teile drucken wir gerne über Nacht und der erste Druck auf dem neuen Druckbett hatte genügend Zeit abzukühlen, so konnte man das Teil heute morgen einfach und ohne Anstrengung von der Druckplatte abnehmen. Die Unterseite ist sehr glatt und ideal für Fügeflächen bei großen Teilen, welche wir generell 2 oder mehrteilig drucken.

    Komischerweise stellen wir jedoch ein verstärktes "Feeder-Knacken" beim ersten Layer fest, welches sich nicht abstellen lässt. Weder durch Temperaturregelung, noch andere Einstellungen. Gerade der erste Layer sieht dadurch aus wie eine Berg- und Talbahn. Ab dem 2. Layer ist dieses Phänomen weg. Dies scheint sich jedoch im Laufe des Druckes zu egalisieren. Trotzdem ein neues Phänomen. Wir drucken gerade mit dem original Ultimaker Blau. Standardeinstellungen mit Simplify3D.

    LG

    Der

    Peter

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hallo zusammen,

    sind Eure Platten auch leicht wellig?

    IMAG0954

     

    Denke zwar das liegt in der Toleranz (0,08 mm) und wird auch das Druckergebnis nicht verschlechtern,

    wollte aber mal nachfragen da ja evtl. noch umtauschen kann ;)

    Drucke mit first layer = 0,1 mm.

     

    Die Platten wurden übrigens Wasserstrahlgeschnitten, nicht gelasert.

    Daraus kann resultieren, dass am Rand etwas von der Beschichtung fehlt

    da die Schutzfolie beim Strahlschneiden etwas abgelöst werden kann.

    Info kam vom direkt vom Hersteller.

     

    Grüße

    Chris

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    @ 4Dim ich habe festgestellt das bei dem Wechsel der Hardware ( Platte ) wenn der Fühler 115 Grad anzeigt die Platte wenn ich die Oberfläche mit dem Laser Thermometer messe 120 Grad hat. In dem Fall kannst du 5 Grad weniger in deiner Konfiguration einstellen. Sollte trotzdem noch funktionieren.

    @ PeterF meiner Meinung kommt das knacken bei Extruder nur wenn er nicht weiter Fördern kann da man zu nahe am Druckbett ist, deswegen bekommst du auch eine Berg- und Talbahn. Stelle in S3D den ersten Layer einfach mal höher ein oder gib weniger Flow für den esten Layer.

    @ Chris123 Du kannst ja mal bei Händel nachfragen aber ob du eine bessere bekommst, ist denke ich auch nicht sicher. Ich würde den 1 Layer etwas höher drucken wenn möglich. In der Toleranz ist er ja.

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Zwischenstand nach 24 h Druckzeit, 40% fertig:

    Der Druck haftet nach wie vor. Habe die Betttemperatur inzwischen auf angezeigte 110 Grad gesenkt.

    Um Layer-Separation zu vermeiden drücke ich mit 255 Grad, glaube aber, dass mein Thermoelement hier einfach zu viel anzeigt, da ABS sich da schon zersetzen sollte, was es nicht tut.

    Außerdem die Raumtemperatur auf 25Grad erhöht.

    Für große ABS-Teile werde ich anhängbare Plexiglasplatten für die Seitenteile des UMO herstellen, dann sollte der gesamte Druckraum von der Wärme der Heizplatte aufgeheizt werden. Evtl. Noch eine Art flexible Zipfelmütze um die Bowdenzuführung herum, um auch da Luftaustrag und Wärmeverlust zu verringern. Damit sollte der Verzug erheblich zu verringern sein.

    Gruß

    4Dim

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Zum Thema "Platte reinigen ohne diese zu zerkratzen"

    ein Mitarbeiter kam auf die glorreiche Idee, ein Geodreieck (natürlich aus Kunststoff) zu benutzen und das funktioniert prima.

    Zum Drucken selbst:

    wir experimentieren momentan mit ColorFabb XT-transparent. Nicht so einfach. Drucken jetzt mit 245°C und 100°C Druckbetttemperatur. Hoffentlich klappt das :-)

    LG

    Der

    Peter

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    By the way...

    vielen Dank an den Martin für die tolle Organisation!!!

    der Ablauf war perfekt organisiert und alles klappte reibungslos - prima Job.

    Dass die Platten manchen hier nicht so entsprachen, wie sie das erwartet haben, nun das ist nicht einfach bei einem Produkt, was man vorher nicht in der eigenen Hand halten kann. Wir für unseren Teil sind sehr zufrieden. Und dass diese Platten ein anderes Kaliber als die originalen sind, brauche ich nicht extra zu betonen. Da bedarf es einiger Umstellungen in den gewohnten Abläufen. Ich denke, alles eine Frage der Selbstorganisation und "Ausprobieren und Rantasten", dann klappt's auch mit den neuen Druckplatten.

    :geek:

    LG

    Der

    Peter

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    By the way...

    vielen Dank an den Martin für die tolle Organisation!!!

    der Ablauf war perfekt organisiert und alles klappte reibungslos - prima Job.

    Dass die Platten manchen hier nicht so entsprachen, wie sie das erwartet haben, nun das ist nicht einfach bei einem Produkt, was man vorher nicht in der eigenen Hand halten kann. Wir für unseren Teil sind sehr zufrieden. Und dass diese Platten ein anderes Kaliber als die originalen sind, brauche ich nicht extra zu betonen. Da bedarf es einiger Umstellungen in den gewohnten Abläufen. Ich denke, alles eine Frage der Selbstorganisation und "Ausprobieren und Rantasten", dann klappt's auch mit den neuen Druckplatten.

    :geek:

    LG

    Der

    Peter

     

    Dem Dank würde ich mich gern anschließen. Das mit der Sammelbestellung war eine gute Idee, so hatten alle was davon...

    ...und apropos rantasten:

    Ich habe auch festgestell, das ich für Colorfabb XT die Temperatur vom Druckbett auf ca. 90°C "aufstocken" muss, damit der erste Layer hält. Wenn der aber erstmal liegt, kann man wieder auf die üblichen 75°C runterregeln (aber nicht weiter! ;)). Da löst sich nix mehr ab.

    Das Beispiel oben ist so entstanden.

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Dem will ich mich gerne anschließen:

    Dank an Martin.

    Meine Platte entspricht den Erwartungen, ist glatt, hält das ABS seit nunmehr 50h zuverlässig, alles bestens!

    Gruß

    4Dim

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hi Leute,

    großes Dankeschön von mir auch an euch das Ihr alle mitgemacht habt.

    Alle die bestellt hatten habe auch bezahlt :D Super Danke, Tolle Gruppe

    Gruß Martin

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hallo Leute, möchte mich auch herzlich bedanken!

    Alles Top! Organisation, die Aluplatten. Alles bestens.

    Auch mit colorfabb XT. Hält Super!!

    Gruß

    Der_S

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Ich wollte heute endlich meine Dauerdruckplatte installieren, musste dann aber feststellen, dass ich die Schrauben der hinteren Metallclips für die Glasplatte nicht auf bekomme. Gibt es da einen Trick? Waren die bei Euch auch so extrem fest?

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Ich wollte heute endlich meine Dauerdruckplatte installieren, musste dann aber feststellen, dass ich die Schrauben der hinteren Metallclips für die Glasplatte nicht auf bekomme. Gibt es da einen Trick? Waren die bei Euch auch so extrem fest?

     

    Ich fürchte, das willst Du jetzt nicht hören, aber aus meiner Sicht sind beide Fragen mit "nein" zu beantworten... ;)

    Vielleicht hatte der Monteur von Deinem Gerät einfach nur kräftige Hände...

    Die Schrauben für die hinteren Clips sind doch durchgesteckt und von unten mit Muttern verschraubt, oder hab ich das falsch in Erinnerung? Hast Du einen passenden Schraubenschlüssel dafür?

    Evtl. ist es einfacher, den Schraubenkopf festzuhalten und die Mutter zu drehen...?

     

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    So, habe die platte nun auch "schon" eingebaut ;-)

    Zumindest mit PLA funktioniert sie super - keine probleme mit der haftung und eine sehr saubere sache ohne die ganze klebemittel schmiererei. ABS habe ich noch nicht ausprobiert.

    Den einbau fand ich etwas umständlich, da wäre mir eine lösung für die vorhandenen klammern lieber gewesen (z.b. platte an den entsprechenden stellen auf 4mm fräsen oder so).

    Aber das ist wohl geschmackssache. Immerhin gewinnt man mit der "schraub-lösung" etwas mehr druckfläche, da die klammern ja wegfallen.

    Auf jeden fall eine verbesserung des UM2 und vielen dank an martin-hillenbrand für seine mühe :-)

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hi Danke. Hab ich gerne gemacht.

    Da ich es nun endlich auch wieder in das neue Forum geschaft habe, von wegen schnell neues Passwort zuschicken lassen. Ist bei mir nie angekommen, habe an Ultimaker geschrieben das die die Email ändern.

    Wollte mal nachfragen wie den so die Erfahrungen mit der Aluplatte sind. ?

    Ich habe bei mir festgestellt das die Aufheizzeit gute 30min. für 100 Grad benötigt.

    Die Platte hat im vergleich zur Glasplatte auch ein höheres Gewicht. Ob die dadurch weniger Schwingt kann ich nicht sagen finde die Drucke sehn gleich gut aus.

    Haftung ist super bei ABS.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hallo,

    also am Anfang war ich von der Platte begeistert, habe aber nur PLA gedruckt. Jetzt, nach ca. 100 Druckstunden ist meine Platte aber anscheinend kaputt.

    Von einen Tag auf den anderen hat auf der platte nichts mehr richtig gehalten. Begann mit leichtem warping bis zur kompletten Ablösung des Bauteils wärend des Drucks. Nach zwei weiteren Druckenhabe ich gar nichts mehr auf der Plattezustande gebracht.

    Ich habe verschiede Filamente, Temperaturen, 1.-layerhöhen, druckgeschwindigkeiten und Druckpositionen getestet. Druckkopf komplett gereinigt ptfe getauscht und Platte gereinigt. Platte mehrmals neu ausgerichtet. Nichts hat geholfen.

    Wegen Termindruck habe ich dann bluetape verwendet und alles hat wieder funktioniert...

    Werde nächste Woche wohl wieder auf Glasplatte und Haaspray umsteigen.

    Schade....

    Hat vll. Jemand ähnliche Probleme?

    Grüße

    Chris

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    hmm ok. Sollte bei PLA normal keine Probleme geben.

    Wie wurde die Platte den gereinigt?

    Wurden die Teile öfters auch im noch warmen zustand mit mehr Kraftaufwand entfernt? Das kann auch die PEI Schicht kaputt machen oder ablösen.

    Bei mir hält der Druck noch sehr gut. Muss aber auch sagen das ich keine 100 Druckstunden auf der Platte habe.

    Mal beim Hersteller angefragt an was das liegen könnte?

    Wenn ich mehr Infos habe denke ich das wir ein Lösung für das Problem finden.

    Und die andern Leute wie sieht das bei euch aus???

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted (edited) · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Und die andern Leute wie sieht das bei euch aus???

     

    Besser... :)

    Mein Stundenzähler ist zwar "kaputt" (Fachbegriff :)), aber bei mir hält die Platte seit mindestens 300 Druckstunden durch (eher mehr...).

    Sie hat zwar inzwischen ein paar "Kampfspuren", das liegt aber eher daran, das (z.B.) XT und FlexiFil manchmal zu gut darauf halten... (auch nach dem Abkühlen).

    Wichtig scheint zu sein, dass die Druckplatte wirklich fettfrei ist - das gilt aber genauso für die Glasplatte (oder alles andere, was es so gibt).

    Ich wische die Platte vor jedem Druck mit Bioethanol ab. Das hatte ich "grad zur Hand", als ich mit der Druckerei anfing und bis jetzt scheint es zumindest nicht zu schaden. Also bin ich dabei geblieben.

    Bevor ich jemals wieder zur Glasplatte zurückkehre, werde ich wahrscheinlich erstmal die Rückseite der Aluplatte benutzen...

    ...oder aus Bequemlichkeit diesen hier eine Chance geben: http://www.buildtak.eu

    ...bisher ist aber dafür noch kein Bedarf.

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Also die Platte wurde eigentlich immer nur mit einem Microfasertuch gereinigt und es hat alles wunderbar funktioniert. Nach dem die Probleme begonnen haben, habe ich die Platte mit Spiritus gereinigt (kalt), wie in der Anleitung beschrieben. Die Platte sieht optisch auch noch einwandfrei aus...

    Im Normalfall wurden die Teile von der kalten Platte entfernt, es gab aber sicherlich ein paar Drucke, wo die Platte beim Entfernen des Bauteils noch nicht komplett abgekühlt war.

    Da ich fast immer mittig drucke, hatte ich auch die Befürchtung, das dort evtl. die PEI-Schicht verschlissen ist, aber die Änderung der Druckposition brachte auch keine Besserung.

    Das Problem trat komischerweise direkt nach einem Filamentwechsel auf PLA-HT auf.

    Aber ein Rückwechsel auf normales PLA brachte die gleichen Problem.

    Wenn ich dazu komme, werde ich auch mal die Rückseite testen dann weiß ich wenigstens, ob es an der PEI-Schicht liegt.

    Die Platte wurde auch nie durch hohe Temps. beansprucht, da 55 °C für PLA vollkommen ausreichend waren.

    Hersteller wurde noch nicht kontaktiert, werde ich nach dem Testen der Rückseite machen.

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Gib mal 5% Aceton mit in den Spiritus. Soll auch gut helfen. Einfach mal ran tasten. Eventuell hat das PLA HT eine Art Schicht hinter lassen.

    Zu Thema buildtak. Ich würde http://www.filafarm.de/products/druckplatte-fur-abs-und-pla nehmen.

    Habe darüber nur gutes gehört und wäre auch leichter wie die Aluplatte, leider kam das erst nach der Bestellung auf. Aber dafür habe wir die Klammern weg.

    Eventuell wäre da auch eine Sammelbestellung möglich. :)

  • Link to post
    Share on other sites
    Posted · Geschlossen - Sammelbestellung UM2 Präzisions- Alu PEI Dauerdruckplatte Maße: 5mm x 257x229mm

    Hallo Leute,

    wir hatten ebenfalls das Problem, dass nach relativ kurzer Zeit (ca. 100 Drucke) die Haftkraft der beschichteten Aluplatten stark nachgelassen hat.

    Auf anraten eines Bekannten haben wir die Platten mit 1000er Nassschleifpapier abgezogen und nun halten die Drucke sogar noch besser als zu Beginn. Auch verwenden wir mittlerweile Multec PLA-HT und drucken ohne nennenswerte Probleme.

    Wir werden jedoch umstellen auf Zinomat http://www.3dsvp.com/ denn mit Buildtak haben wir schlechte Erfahrungen gemacht. Zum einen halten die Drucke wirklich zu gut und zum anderen sehen die "Matten" nach kurzer Zeit sehr mitgenommen aus. Teilweise kommt man nicht umhin etwas mehr Kraft zum Lösen der Teile aufzuwenden und da kann es schnell passieren, dass man die "Matte" beschädigt. Prinzipiell gut jedoch sehen wir in Zinomat die Lösung aller Probleme.

    Ich werde auf jeden Fall berichten, sobald wir Zinomat installiert und getestet haben.

    LG

    Der Peter

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    ×
    ×
    • Create New...