Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
alexander

Verschiedene Materialen in einem Druck (leitfähiges Filament)

Recommended Posts

Besteht die Möglichkeit mit dem Ultimaker 2 einen 3D-Druck mit verschiedenen Materialien zu realisieren. Konkret stellt sich die Frage, ob man trotz nur einem Extruder während dem Druck das Material wechseln kann.

Die Anwendung wäre Beispielsweise, nachdem nun halbwegs leitfähiges Filament (functionalize.com) zu haben ist, der Druck von elektronisch verwendbaren Teilen als Mischung von leitfähigem Filament und normalen Filament.

Hat diesbezüglich vielleicht schon jemand Erfahrung oder kann mir Auskunft darüber geben, ob es prinzipiell mit dem Ultimaker 2 möglich ist. Ich habe den Drucker nämlich noch nicht erhalten und finde dazu nichts brauchbares im Internet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich dich richtig verstehe,

willst du erst mit dem elektrischen drucken und dann das Fialment auf nicht erlektrisch stellen?

Das (sollte ) mit den neuen firmwareupdate möglich sein, die funktion dafür hab ich aber noch nicht gefunden.

Es gibt auch die möglichkeit alles einzeln zu drucken und dann zu kleben

aber falls hilft dir das auch

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/7747-zweifarbig-drucken/

Das elektrische Filament das ich hatte (igo3d) hat aber nix getaugt.

Falls das was brauchbares ist gib bescheid

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich dich richtig verstehe,

willst du erst mit dem elektrischen drucken und dann das Fialment auf nicht erlektrisch stellen?

Das (sollte ) mit den neuen firmwareupdate möglich sein, die funktion dafür hab ich aber noch nicht gefunden.

Es gibt auch die möglichkeit alles einzeln zu drucken und dann zu kleben

aber falls hilft dir das auch

http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/7747-zweifarbig-drucken/

Das elektrische Filament das ich hatte (igo3d) hat aber nix getaugt.

Falls das was brauchbares ist gib bescheid

Danke für die Antwort. Hatte aber nicht unbedingt nur elektrisch auf Isolation gedacht (Leiterplatte), sondern auch an verkapselte Geschichten, sprich zB: kapazitive Sensoren. Das wird aber mit einem PauseAtHeight (wurde darauf in anderem Forum hingewiesen) allein nicht gehen. Meinst du konkret dass solche Verkapsellungen mit der neuen Firmware vielleicht möglich sind (Sorry das ich nicht am laufenden bin, hab den Drucker eben noch nicht erhalten)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der neusten Firmware 15.1 (teilweise noch nicht überall angezeigt aber über software.ultimaker.com zum download) ist es möglich auf pause zu gehen während des drucks und dann im darauf folgenden Menü change filament auszuwählen (es beginnt der normale wechsel Vorgang)

Ob damit das Problem gelöst werden kann, weiß ich nun nicht. Doch so funktioniert jedenfalls die hier angesprochene Funktion in der neusten Firmware

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die hilfreichen Antworten. Mit verkabselt meinte ich nur, das auch in einer Schicht verschiedene Filamente verwendet werden können. Muss man sich Vorstellen wie wenn das Leitende Material wie eine Verkabelung im Druck integriert wird. Aber danke für den Hinweis mit der Firmware, dass hilft mir schon weiter. Werde euch am laufendem halten sobald ich den Drucker habe und ein wenig damit "spielen" kann.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alexander

Wenn du Robert's Feeder V2 (gibts auf youmagine.com) benutzt, kannst du an entsprechender Stelle "PAUSE" anwählen,

-> der Druckkopf fährt dann an den Startort zurück und mit dem Schnellwechsel-System von Roberts Feeder kannst du einfach öffnen Filament rausziehen, neues einführen (acht geben, dass das Filament nicht irgendwo beim Isolator hängenbleibt)

Dann schmiert es zwar immer wieder mal übermässiges Filament mit rein aber du kannst das machen für diesen Zweck. (das Schmieren kann man etwas vermeiden wenn man das Filament ungefähr bis zur selben Stelle einschiebt an der es bei der Pausen-Position war)

Man könnte dies auch etwas kompliziert mit eigenem GCODE machen, das PLUGIN pause @ height einstellen und dann denn Pausen-Code manuelle an die richtige Stelle setzen..

Oder Firmware 15.1 testen..

Gruss Alexander

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Mit verkabselt meinte ich nur, das auch in einer Schicht verschiedene Filamente verwendet werden können. Muss man sich Vorstellen wie wenn das Leitende Material wie eine Verkabelung im Druck integriert wird.

...

 

Mit ein bisschen Software-"Tweaking" (z.B. ein Cura-Plugin) wäre so etwas wahrscheinlich auch mit nur einem Extruder möglich - aber das wäre mindestens ein Materialwechsel für jeden Layer, in dem die "Verkabelung" enthalten ist.

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass das Spass machen würde... ;)

Mein persönliches Fazit: Ein Ultimaker 2 ist für so einen Anwendungsfall leider nicht geeignet.

Für einen Dual-Extruder Drucker wäre das aber bestimmt ein interessantes Forschungsprojekt...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!