Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
diettelo

Z Achse kalibrieren

Recommended Posts

Hallo

Ich drucke seit ein paar Tagen mit dem Ultimaker 2 sehr gute Ergebnisse.

Doch plötzlich aus heiterem Himmel stimmt die Position zwischen Druckkopf und buildplate bei weitem nicht mehr. Ich meine nicht 2-3 mm sondern eher 3-4 cm. Er drückt in der Luft. Hab schon buildplate neu einstellen wollen selbes Ergebnis. Was kann da sein oder was muss ich machen? Ich kann unmöglich den Abstand mit den Schrauben korrigieren. Hab schon Factory Reset gemacht keine Besserung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo diettelo

Beim UM2 ist die Prozedur zur Ausrichtung des Druckbetts 2-Stufig.

Im ersten Schritt fährt man elektrisch bis ca. 1 mm an den Druckkopf heran. Dazu wird der Drehknopf vorne am Drucker benötigt. In der 2. Phase folgt dann die Feineinstellung. Bei der Position hinten in der Mitte wiederum mit dem Drehknopf und einem Blatt Papier als Abstandstester. Dasselbe wird dann auch noch vorne links und rechts gemacht, ebenfalls mit Papier, aber dort werden die Schrauben gedreht. Das sollte mehr oder weniger logisch sein, wenn Du im Menü die Ausrichtung der Buildplate startest.

Gruss, Obi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

nur noch mal zum Abgleich des Vorgehens:

Der Drehknopf wird doch nur benutzt für die hintere Position beim ersten Durchlauf.

Bei allen anderen Positionen und beim zweiten Durchlauf werden nur die Rändelschrauben benutzt (und nicht der Drehknopf). Richtig?

Grüße

Marcus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Drehknopf stellt auch den Abstand hinten beim 2. Durchgang ein.

Erster Durchgang hinten ca 1mm per Knopf einstellen, vorne per Schraube. Zweiter Durchgang hinten gewünschten Abstand per Drehrad einstellen, vorne per Schraube.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!