Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
balvenie

Wellenmuster im Druck

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe einen Ultimaker Eigenbau mit original Ramps 1.4 Elektronik.

Als Hotend verwende ich das Merlin Hotend.

Zu meinem Problem:

Meine Drucke weisen immer ein starkes Wellenmuster auf. Das ist so stark ausgeprägt, dass die Nozzle an den höchsten Stellen teils hängen bleibt und das Druckbett in schwingung versetzt.

Was kann ich da gegen tun?

Ich hab mal was von Jerk werten gehört, weiß aber nicht wo ich die einstellen kann.

Dann hörte ich auch, dass es an zu hohen Strömen für die Steppermotoren liegen kann.

Meine Steppermotoren brauchen schon ziemlich viel Strom. Die Kühler der Steppertreiber sind so heiß das man sich dran verbrennen kann, weshalb ich diese mit einem ziemlich großen Lüfter kühle.

MfG

Balvenie

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Ferndiagnose ist ein schwieriges Unterfangen, deshalb wäre es sehr hilfreich, wenn:

- Du weitere Angaben zu Deinem aktuellen Drucker direkt in Deinem Foren-Profil hinterlegst.

- Du uns etwas visuelles Material via DropBox, Foren-Galerie, usw. der zu beanstandenden Druckergebnisse und der dazugehörigen Maschine lieferst.

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht das dies am Ende ein Material- / Temperatur-Problem ist...

Bitte auch Material, Temperaturen, Geschwindigkeit, und oder spezielle Settings des verwendeten Slicers? posten.

Hast Du zuvor verschiedenste Testobjekte von Thingiverse / YouMagine heruntergeladen und gedruckt?

Ein paar einfache Tests habe ich auch anzubieten.

LINK: https://www.youmagine.com/designs/prototypes-test-objects-and-much-more

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Druckerzeugnisse ändern sich nicht wirklich bei unterschiedlichen Temperaturen.

Bisher habe ich pla bei 200, 205 und 210 Grad mit ziemlich gleichen Ergebnissen gedruckt.

Nozzle ist eine 0,3mm Version

Jetzt wo du das Material ansprichst: das ist gute 2 Jahre alt und bei Zimmertemperatur ohne Schutz gelagert. Lieferant: reprapworld.com

Mein 3D Druckerprojekt war zwischenzeitlich etwas eingeschlafen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manche Ramps-Boards haben massig freie Pins die noch mit Jumper ausgerüstet werden müssen, damit die Schrittauflösung (MicroStepping) der Schrittmtoren verfeinert / eingestellt wird.

Vielleicht hat es auch was damit zu tun, aber bezüglich Ramps und Arduino bin ich noch ein absoluter DaU...Und vielleicht meldet sich jemand mit Kenntnis diesbezüglich. Zudem ist im englischsprachigen Bereich (leider) einfach viel mehr los und Du bekommst schneller kompetente Antworten...

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hihi, Drucker-Projekt eingeschlafen...

Ich habe immer mal wieder wenn etwas Geld locker war RepRap-Komponenten / Material gesammelt, und für zwei Selbstbau Drucker sollte es durchaus seit Monaten reichen.

Aber wirklich angefangen habe ich mit einem DIY-Drucker keineswegs, da der Ultimaker 2 mir in die Quere kam und immer wieder Anlass gibt hier und da etwas möglichst sinnvolles dafür zu konstruieren. So wie es aussieht wird es auch noch eine ganze Weile dauern bis der UM2 meinen Vorstellungen entspricht.

Und da ich sehr gerne anderen UM2-Nutzern ebenfalls die Möglichkeit geben möchte an meinen kleinen Projekten teilzuhaben, wird immer mal wieder irgendwas aufgeschoben. Objekte auf YouMagine und Thingiverse unkompliziert verfügbar zu machen und dann auch noch aktuell zu halten, ist halt eine erstaunlich zeitraubende Angelegenheit für einen Hobby-Konstrukteur...

Ja, Aufbewahrungsfehler bei PLA sind vermutlich dramatischer als bei ABS. Und das könnte sehr wahrscheinlich die Ursache allen Übels sein. Ich hoffe Du hast auch noch eingepacktes, wenn vielleicht auch älteres Material vorrätig, damit sollte es dann doch noch irgendwie klappen...

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problem gelöst!

Es war schlicht Unwissenheit!

Das Ramps, was ich gekauft habe war standardmäßig auf allen Steppertreibern 1-1-1 gepint.

Bei einem Ultimaker muss der Z-Achsenstepper auf 1-1-0 gepint werden um auf die 8 Mikrosteps zu kommen!

Somit fuhr die Z-Achse bei mir immer nur die halbe Höhe herunter und das Hotend schob zu viel extrudiertes Material vor sich her. Das erklärt dann das Wellenmuster.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!