Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

dirtsen

Dormant
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

    Never

Community Reputation

0 Neutral
  1. Hier sind die Einschlüsse bzw. Deformierung direkt am Filament: https://www.dropbox.com/s/wdk4eivgssaptc8/2014-10-02%2014.33.18.jpg?dl=0 Hier sind zwei Fotos von dem deformierten Filament auf Grund der Retractions. Sieht nicht nach viel aus aber das Filament hat dort definitiv seine Rundheit eingebüßt. Zoomt ruhig näher ran. In natura natürlich besser zu sehen: https://www.dropbox.com/s/4qn7ag4dthjwp9o/2014-10-02%2014.34.04.jpg?dl=0 https://www.dropbox.com/s/95ysy9f0dvfgpj8/2014-10-02%2014.34.06.jpg?dl=0 ACHTUNG!! Dieses Stück ist eben beim Druck ins Hottend gelaufen. Habe das ganze über
  2. Zungara, den genauen Querschnitt habe ich nicht testen können da mir dazu ein entsprechendes Messgerät fehlt. Der Hersteller meint daran könne es nicht liegen… was natürlich vom Hersteller nicht viel zu heißen hat. Ich habe noch ein Teflon Stück (das vor die Düse kommt) hier liegen und werde mal versuchen das Material da durchzuziehen. Korrigiert mich wenn ich da falsch liege, aber da müsste vom Durchmesser her ja dann stimmen oder? Ansonsten habe ich in den letzten Tage kräftig getestet und bin noch dabei. Zwischenzeitlich dachte ich es wäre behoben. - Alte Fehldrucke inspiziert. Siehe da,
  3. Ja, das ist mir bewusst. Wenn damit das Problem gelöst wäre, wäre ich echt happy. Ich habe auch hin und wieder rote Striemen im Druck gehabt. Das würde natürlich dafür sprechen. *Faceplam*
  4. Die Tips zum Druck mit BiFila Eco habe ich eingehalten. Ich drucke meistens zwischen 50-70mm/s auf 195°C. Retractions hab ich bei meinem Druck nicht so viele, daher wäre das wirklich komisch. Habe nun den Werksfeeder abmontiert und den alternativen angeschraubt. Da war noch ziemlich viel Abrieb von früheren ABS Drucken drin. Vielleicht hat sich das Problem nun erledigt. Werde in den nächsten Tagen mal posten ob es das nun war.
  5. Das müsste ich mir mal anschauen. Könnte natürlich sein, dass es am Feeder Gehäuse liegt. Ich schau mir das mal in Ruhe an. Wollte sowieso den Alternativen Feeder von Youmagine drucken und installieren. Vielleicht erledigt sich das Problem dann. Ich halte euch definitiv auf dem Laufenden. Komisch ist nur, dass die erste Hälfte der Filamentspule einwandfrei durchläuft und es erst in der zweiten Hälfte Probleme gibt. Habe jetzt 2 Spulen dran gehabt soweit. Kann natürlich auch ein blöder Zufall sein.
  6. und hier sind noch mal 2 Fotos vom Druck heute Nacht. Dieses Mal gab es nicht nur eine Fehlstelle, sondern es kam erst weniger, dann nichts mehr aus der Düse. https://www.dropbox.com/s/48c0c7jy0vy9znk/2014-09-28%2011.30.05.jpg?dl=0 https://www.dropbox.com/s/volp8pautxgettw/2014-09-28%2011.30.11.jpg?dl=0 Der Feder hat das Filmend hinten durchgeschliffen. Das heißt er konnte danach überhaupt keinen Druck mehr aufbauen um neues Material nachzuschieben. Habe ich eben von Hand gemacht. Keine verstopfte Düse mehr. wirklich sehr komisch.
  7. Hallo Leute, ich habe meinen Ultimaker 2 jetzt seit fast 3 Monaten und muss sagen, ich bin begeistert. Ich war ein bißchen auf der Suche nach dem richtigen Filament für meine Zwecke, da ich meine Drucke alle mit Schleifpapier nachbearbeite. Daher fiel normales PLA für mich schon mal aus dem Rennen. Ich bin dann fündig geworden: BioFila Eco von Two-Bears. Ist eine Deutsche Firma und das Zeug ist noch zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen. Lässt sich wunderbar schleifen und ist auch noch ein echtes Überhang-Wunder. Allerdings treten beim Druck mit dem Material momentan Probleme auf wie noch mit
×
×
  • Create New...