Jump to content

ralfbuschbiz

Dormant
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. Hallo Community, ich habe seit Januar 2016 einen UM 2. Der Drucker funktionierte problemlos mit normalem PLA. Beim ersten Einsatz von Innoflex traten die vielen Usern bekannten Probleme auf. 1. Feeder frisst Material, 2. Düse verstopft, 3. Transport unterbrochen etc. Um überhaupt wieder arbeiten zu können, habe ich die Seriendüse mit Halter ausgebaut und gegen den Olsson Block getauscht. Dabei brach schon mal der Temperatursensor ab. Dieser war so fest im Serienblock drin, das nix zu machen war. Zum Glück lag ein Ersatzsensor bei und ich konnte das reparieren. Mit der 0,4 er Düse klappte es dennoch nicht. Beim Einfädeln des Materials Innoflex wieder vor dem Extruder hängen geblieben und vom Feeder gefressen. Hier jetzt die Lösung, mit der ich meinen UM 2 zum Laufen gebracht habe: 1. Feeder zerlegen, die zu harte Feder (VA) gegen eine weichere Stahlfeder tauschen. Die Feder habe ich im Internet als Universal-Federset für 5 Euro geschnappt. Feeder wieder zusammenbauen. 2. Extruderkopf aufschrauben und das weiße Distanzstück unter der Feder herausnehmen und reinigen oder auf 3, 00 mm aufbohren. Das Innfoflex bleibt in der Führung hängen. Probiert es aus. Wenn es ganz leicht durchrutscht, ist es gut. Der Transportschlauch muss auch in dem Distanzstück richtig eingesteckt sein. Dann läuft das Material sauber durch. 3. Als Düse die 0,6 mm Düse nehmen. Das läuft super. Ich habe damit ein geschlitztes Profil 4 x 10 mm mit 0,8 mm Wandstärke gedruckt. 4. Wenn ihr eine verstopfte Düse habt könnt ihr folgendes tun: Kauft einen kleinen Handflammbierer (für Creme Brulét, hmmmm) und Feuerzeug-Gasnachfüller. Dann könnt ihr die Düse mit einer Zange halten (Düsenspitze nach oben) und von unten das Filament ausbrennen. Nach 1-2 Minuten max. ist das erledigt. Das geht besser als Bohren und Aufhakeln mit der Nadel, denn durch mechanische Bearbeitung kann sich die Genauigkeit der Düse ändern und das Ergebnis ist eventuell unbefriedigend (Jeder, der schon mal die Düse seines Mofas aufgebohrt hat, weiß wovon ich spreche :-) 5. Wer keine geeignete Feder findet. Ich habe noch ein paar und kann gegen einen franktierten Rückumschlag gerne aushelfen, solange der Vorrat reicht. Ich hoffe, es hilft! Bei mir klappt es seitdem super! Viele Grüße an die Community Ralf
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!