Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

ACCSisko

Member
  • Content Count

    107
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

ACCSisko last won the day on November 15 2020

ACCSisko had the most liked content!

Community Reputation

5 Neutral

Personal Information

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ACCSisko

    UM2 Slide Block

    Servus! Frage direkt per Mail an, meine waren noch nicht mal im Shop gelistet als sie mir als Ersatz für was anderes geliefert wurden.
  2. Ich hab irgendwann vor, mal eine 1mm Düse auszuprobieren. Jetzt hab ich aber das Problem, dass in Cura mir eben so ein Profil fehlt, im Drucker selbst bei den Settings ist ja alles von 0,25 - 1mm vorhanden. Wie muss ich vorgehen, um bei der Auswahl eine 1mm Düse zu haben?
  3. Ich hab generell zu 90% bei allen Drucken den Combing-Mode auf "Nicht in Außenhaut". Wenn du den komplett deaktivierst, hast du ne totale Retract-Party.
  4. Danke, hab jetzt meine custom Profile alle auf 0,2mm für die erste Schicht gestellt, funzt super! 🙂
  5. Schon mal überlegt ob das Filament hier vielleicht defekt ist? Probier mal Fillamentum oder 3DJake ecoPLA. Ich habe nur 1x Ultimaker PLA benutzt und das war das beim Kauf enthaltene silber PLA. Danach habe ich AprintaPro benutzt, aber bin letztendlich bei Fillamentum hängengeblieben.
  6. https://printbay.eu/https-//printbayeu/Blackprint-Magnetsystem_1_2 Dachte das gibts schon länger, da mir das in der Druckstube auf FB empfohlen wurde.
  7. Wie dick ist die erste Schicht eingestellt in Cura? Ich habe heute ein Blackprint Magnetplattensystem installiert und es funzt soweit ganz gut, wäre das nicht was für dich? Brauchst du nie wieder Haftmittel auftragen. Ansonsten probier mal 3DLAC. Wenn die Platte abkühlt, machen die Drucke da nur mehr Plop nacheiniger Zeit und sie lassen sich super ablösen. Aber eins stimmt, der Sticker der Platte muss nach oben zeigen.
  8. Ist zwar ein etwas komisches Thema für einen, der 3D Druck schon seit Jahren macht, aber mir ist das erst jetzt, durch den Einbau eines Blackprint Systems, so richtig aufgefallen. Ich hab bisher immer mit den Ultimaker-Standard Werten gearbeitet, also 0,27mm erste Schichtdicke, und das ganze hat ja auch super jahrelang gefunzt, aber jetzt dürfte das ganze etwas zuviel sein. Dadurch, dass ich oranges PLA grade verarbeite und die FR4 Druckplatte schön schwarz ist, merke ich dass der Offset ja doch etwas zuviel Spielraum hat. Habe den Wert auf 0,25mm gesetzt, schon be
  9. Also soweit ich das beurteilen kann bei den heutigen Drucken: PROBLEM GELÖST! Der Offset sitzt konstant, die erste Schicht wird wunderbar gedruckt! Die Vermutung, dass das Problem oberhalb liegt, war gar nicht so verkehrt 🙂 Es war nicht der Druckkopf, eher der Verschleiß bei den Sinterbuchsen und/oder Sliding Blocks. Die alten Buchsen waren definitiv am Ende, nur mehr schwarzes Fett in den Buchsen, obwohl ich da bisher nur Superslip verwendet habe (jetzt Unilube). Ich hatte den kompletten Tausch zwar erst Sommer geplant, aber was solls, jetzt
  10. Wenn der Offset zu hoch ist, breche ich den Druck ab und levele neu, dauert zwar ne Weile, aber wenn, dann ordentlich machen. Glasplatte ist quasi neu und liegt sauber auf, die Klammern halten die Platte fest, da ist bisher nie was verschoben worden. Der Offset ist beim ersten Layer immer auf dem gleichen, jeweiligen Abstand. Beim ersten Layer hab ich noch nie was verstellt, bisher bin ich damit immer ganz gut gefahren, hab minimalen Elefantenfuß, den ich bei Bedarf mit ner Feile einfach wegschleife.
  11. Das mit den weißen Blöcken hab ich schon vor ner langen Zeit mal gelesen, aber nach dem Einbau scheinen das neuere zu sein, hoffe ich. Wegen Cura, das hab ich auch irgendwo mal mitbekommen, aber keine Ahnung mehr wo, ist sicher schon ein Jahr her, aber ich denke wir könnens wirklich ausschließen. Den Offset kann ich optisch schon ganz gut abmessen, aber ich hab für genauere Daten keine Messuhr. Deswegen worst Case 0,3mm, aber war bisher nur ein Mal. Den Druckkopf kann ich zu 100% ausschließen, den stell ich jedesmal richtig zam und kontrollier mehr als
  12. Nur raus zum Abkühlen, Druck macht plop, Platte wieder rein. Ich würd meinen bis zu 0,3mm im worst Case. Habe jetzt mal grade die ganzen Riemen und Sliding Blocks getauscht, es ist doch ein Unterschied zu merken in der Spannung und im Gleiten. Die originalen Sinterlager waren anscheinend komplett verschlissen, leider konnte ich die nicht austauschen, ohne die alten schwarzen Blöcke zu demolieren, so hab ich gleich das komplette bestellte Set eingebaut. Ich mach jetzt paar Drucke die Woche noch und schau mal, obs nicht eventuell daran lag.
  13. Hab ich auch schon in Erwägung gezogen, aber das wurde erst vor kurzem beim Tausch der Linearlager kontrolliert. Ich hab heute zudem die bestellten Ersatzteile von iGO3D erhalten, jetzt hab ich genau 8 Sinterlager, da die Riemen nicht einzeln lieferbar waren (hab 4x Sliding Block Kits bekommen). Die werde ich irgendwann mal austauschen, aber das mach ich gemeinsam mit den Riemen mit, jedoch sind die originalen noch immer 1A in Schuß. Ich hab ja sonst keine Probleme mit dem Drucker, ich hab ne astreine Qualität und der Bondtech Extruder hat sich schon sehr bezahlt gemacht.
  14. Zu schnell und zu wenig Hitze. Je schneller du druckst desto höher solltest du die Temperatur setzen. 205°C kannst du bis 50mm/s setzen (was ich zumindest mache mit Fillamentum), alles darüber gehört etwas heißer. Setze mal alles auf 35mm/s und drucke neu. Was für ne Marke ist das Filament?
  15. @zerspaner_gerd Habe deinen GCode ausgeführt, gleich 2x und er liefert mir IMMER einen konstanten Offset. Ich habe das Problem zudem gleich mal an Ultimaker direkt geschrieben, ich denke so langsam wirklich dass was mit Cura nicht stimmt, denn das ist bisher das einzige, was ich immer auf die aktuelle Version setze.
×
×
  • Create New...