Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

ACCSisko

Member
  • Content Count

    191
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

ACCSisko last won the day on November 15 2020

ACCSisko had the most liked content!

Community Reputation

15 Good

1 Follower

Personal Information

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Stimmt, dann muss man nie was austauschen und hat auch keine Probleme 😛
  2. Nope, ganz und gar nicht, ich hab den Drucker nirgendwo stehen, wo viel Staub dazukommen könnte. Öl ist da noch nie in Kontakt gekommen, ich schmiere die Achsen immer mit einem Wattepad mit bisschen UniLube drauf. Druckluft-Schmiere kommt mir da auf keinen Fall rein.
  3. Als ich die Teile gestern abgebaut habe ist mir klar geworden, dass es wirklich Zeit für nen Tausch wurde. Ich putz die Lüfter zwar alle paar Monate, aber ist anscheinend zu wenig Service. Wer weiß wie lange die noch funktioniert hätten, wären mir die unterschiedlichen RPM nicht aufgefallen.
  4. Etwas, das mich schon seit einiger Zeit zum Grübeln bringt, da sich anscheinend meine Teile-Lüfter bald verabschieden dürften. Wie lange halten die Dinger eigentlich so im Durchschnitt? Ich hatte gestern wieder paar Sachen zu drucken in PETG, wobei die Lüfter bei 40% angesetzt sind. Jedoch drehte der linke Lüfter mit deutlich weniger Drehzahl als der rechte, ich konnte den linken sogar teilweise zum Stehen bringen und musste in etwas anstupsen, damit er wieder lief. Bei PLA jedoch drehen sich beide gleich bei 100%. Ich habe bereits Ersatz bestellt, hab no
  5. 3dmensionals hatte sowas mal im Angebot, jetzt leider nicht mehr. Habs bei mir und die sind echt super!
  6. Sieht für mich nach Combing Mode Problem aus, hast du den auf "ALLE" stehen? Versuch mal "Nicht in Außenhaut" oder "Nur in Füllung". Im Modus "ALLE" zieht er so wenig es geht bis gar nicht das Material zurück, wenn er sich zum nächsten Punkt bewegt. Die beiden anderen Modi verhindern das. Du kannst auch das komplett abschalten, allerdings hast du dann eine Rückzug-Party.
  7. Kenne so große Daten auch nicht, glaube eher Fehler beim Export? Hatte mal sowas ähnliches, trotz ordentlich Saft im Rechner brauchte Cura 2min bis diese angezeigt wurde, was aber darauf zurückzuführen war, dass diese beim Export Fehler aufwies.
  8. Nope, noch immer den standard UM2+ Block, fragt sich aber nur wie lange noch.
  9. Jop, kann man hier und da machen, obwohl das wirklich selten auftritt. Bei mir z.B. sitzen die Schrauben wirklich saufest und mich wunderts trotzdem, dass da nie was verrutscht. Üblicherweise werden solche Pullys ja auf Gestänge montiert, die auf einer Seite flach sind, wie auf Motoren z.B. Ich hatte gottseidank noch NIE einen Layershift oder dergleichen, mag vielleicht an meinem Wartungsplan liegen oder dass ich den Drucker selten wirklich hart rannehme, soll heißen der hat bisher nur 1x nen 2-Tage Drucke hinter sich. Was ich aber auch hier und da mache ist, dass i
  10. Das ist komplett ohne Support, aber die Front mit dem Lüftungsgitter liegt da eben auf, dann kommt die Ecke mit 45° und die seitliche Wand. Da ist nur etwas Bridging beim Luftkanal, aber kein Thema. Ich bin da jetzt keiner, der daraus ne Wissenschaft macht und auf Komma genau alles einstellt, ich hab nur ein paar Settings minimal angepasst, aber zum Großteil ist alles aus dem Sheet übernommen. Es ist bei dem PETG auch komplett wurst, ob geschlossener oder offener Bauraum, aber Zugluft sollte man halt trotzdem vermeiden, bei dem Wetter momentan ist das aber e
  11. Also wie erwähnt, es druckt sich wunderbar ohne viel herumtricksen, hier der Cheat Sheet für Cura und Drucker: https://addnorth.com/knowledge/articles/petg-cura-cheat-sheet Nur den Infill auf max 40mm/s setzen, bei 50mm/s hatte ich ein paar Probleme, aber ich denke das kommt auf die Größe des Objekts an. Z-Hop brauchst eigentlich gar nicht aktivieren und Brim brauchte ich bisher auch nicht. Desweiteren benutze ich noch die Glasplatte mit 3DLAC, nach der Abkühlung gehts easy runter.
  12. Hier ein Bild der Motor Covers aus AddNorth PETG.
  13. Diese StandOffs, die in allen 4 Ecken reingequetscht sind von Haus aus. Die hab ich zusätzlich noch von unten mit kurzen M3 Schrauben gesichert, was ja anscheinend geplant war, aber dann doch nicht durchgezogen wurde weils anscheinend durch Press-Fit stabil genug waren. Was eben bei einem nicht der Fall war.
  14. Kleiner Tipp: Ich hab mir vor kurzem AddNorth PETG zugelegt und das Zeug....ja genau das Zeug druckt sich 1A! Perfekter erster Layer, keine Ablösungen der Schichten, null Stringing, nur das CPE Profil von Cura etwas anpassen und fertig! Sie haben auch ein Cheat Sheet drin, mit den Settings hab ich gedruckt, es sind nur minimale Anpassungen nötig, wie langsamerer Infill, aber ansonsten druckt es sich genau so einfach wie deren PLA!
  15. Dann aber wahrscheinlich direkt über den Hersteller-Shop denke ich mal, ich kauf zu 99% immer mein Material bei 3DJake. AzureFilm hat z.B. sehr schöne Silk Filamente, aber halt leider nur in 1,75mm. 3DJake hat zwar mit Satin und Ultra Satin auch sowas ähnliches, aber die Hausmarke kommt mir nicht mehr ins Haus, nur Probleme damit.
×
×
  • Create New...