Jump to content

ULTIMAKER2EXTEND

Member
  • Content Count

    210
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

17 Good

About ULTIMAKER2EXTEND

  • Birthday 01/01/2015

Personal Information

  • Field of Work
    (Product) design
  • Country
    DE
  • 3D printer
    Ultimaker 2 Extended +

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Genau das haben wir zusätzlich auch vor, das 2K Epoxi ist bereits eingetroffen. Gussform wird demnächst gedruckt. In der Zwischenzeit haben wir bei der Fa. prototec.de (über protiq.com) zwei Versionen bestellt, werde ein paar Bilder hochladen sobald die Teile eingetroffen sind.
  2. Hallo, wir haben die STEP Daten vom Originalen S5 Halter so modifiziert, dass 1x 2KG und 1x 1KG Rolle aufgesteckt werden können. Der NFC Sensor lässt sich ebenfalls noch montieren, das Kabel muss lediglich aus den Klammern gelöst werden damit das Kabel lang genug wird. Hier der Link zum modifizierten halter: https://www.thingiverse.com/thing:3698489
  3. Anschaffung eines entsprechenden Druckers lohnt nicht. Allerdings sehen die Bilder von dem Anbieter echt gut aus, genau das was wir brauchen. Habe in der Zwischenzeit mal ein komplett transparentes Exemplar bei denen hier bestellt, arbeiten wohl mit Conrad zusammen: https://www.protiq.com/
  4. Wäre gut, wenn da jemand bereits Erfahrung hat und hier mal ein paar Bilder vor und nach der Bearbeitung zeigt. Allerdings brauchen wir das so selten, dass sich der Aufwand nicht lohnen wird.
  5. Hier der Link zu ebay: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ultimaker-s5-3d-drucker-mit-grossem-bauraum-und-dual-extruder/1300594276-168-6953
  6. Um das zu bestätigen wäre es hilfreich wenn jemand mit den entsprechenden Möglichkeiten prüfen würde, ab welcher Temperatur die sliding Blöcke weich werden und nicht mehr formstabil bleiben. Ich bleibe jedoch dabei, dass die Bauraum Temperatur keine Rolle spielt, sondern die Druckgeschwindigkeit für die Lebensdauer dieser Teile verantwortlich ist. Ob mit oder ohne Abdeckung wird vermutlich keinen Unterschied machen. Jedenfalls sind das die Fakten aus 15-Monaten Erfahrung mit dem Drucker. Meiner Meinung nach sind es die durch schnelles drucken bedingten Vibrationen in Verbindung mit dem schweren Kopf und den zu schwach dimensionierten sliding Blöcken für die Y-Achse. Wer die Zeit hat mit den langsamen Standardprofilen von Ultimaker zu arbeiten, wird dieses Problem nicht haben und es wird daher auch nur wenige Treffen. Andernfalls würde es schon deutlich mehr Beiträge zu dem Thema geben.
  7. Das musst Du mir jetzt mal erklären wie bei einer Bauraumtemperatur von maximal 45°C (Heizbett 60°C), ein Spritzguss gefertigtes Hartplastikteil wie der sliding block, weich werden soll??? Das Teil ist formstabil bis weit darüber, sonst hätte ich es mit der Heißluftpistole geschafft es wieder in Form zu bringen. Es lag schlicht und ergreifend daran, dass man für eine größere Investition als Dankeschön langsamer drucken kann / muss. Wir haben mit vergleichbarer Geschwindigkeit zu unseren Ultimaker 2 Extended+ gedruckt. Das kann der S5 Bauart bedingt nicht und wird es auch nie können, denn dafür ist der Kopf mit den Print Cores einfach viel zu schwer und die Aufhängung mit dünn gefrästen Achsen viel zu schwach dimensioniert. So konnte sich Ultimaker das Werkzeug für ein neues Spritzgußteil sparen und den Deckungsbeitrag deutlich erhöhen. Mit Abdeckung und deutlich langsamerer Geschwindigkeit halten die Blöcke. Nach 2-Monaten mit vielen Druckstunden kein sichtbarer Verschleiß.
  8. Bei einem Neupreis von damals 6.540,- Euro liegt der Preis für jeden S5, egal in welchem Zustand, nach etwas mehr als einem Jahr definitiv über 3.000,- Euro. Wird für 4.250,- Euro angeboten, also 65% vom Neupreis. Ultimaker wird auch langfristig keinen größeren Drucker anbieten, daher gibt es keinen Grund den Drucker zu "verschenken".
  9. Hallo zusammen! Wir müssen für einen Prototypen farbig transparent drucken. Das ganze muss dann aber schon richtig transparent sein. Vermute mal, dass es nur mit massiver Nachbearbeitung möglich sein wird. Falls jemand eine Firma kennt, welche transparent und evtl. sogar gefärbt transparent drucken kann, immer her mit den Kontaktdaten.
  10. Angebot ist demnächst bei ebay Kleinanzeigen zu finden, link folgt: Hier die finalen Eckdaten: Neu gekauft im Oktober 2018 Eingesetzt bis Dezember 2019 Druckstunden gesamt ca. 6.500 Ersetzt wurde in dieser Zeit: Glasplatte vom Druckbett im Juni 2019 2x Sliding Block Y-Achse im Juli / September 2019 2x Bowden Tube im September 2019 1x Print Core AA 0.4 im September 2019 Lieferumfang: 1x Ultimaker S5 3D Drucker 1x Original Filament Halter mit NFC Sensor 1x Print Core AA 0.4 / Zeit aufgeheizt: 29T 10H / Material Menge 646.09m / Max. Temperatur 229°C 1x Print Core BB 0.4 / Zeit aufgeheizt: 6H 52M / Material Menge 2.37m / Max. Temperatur 227°C 1x Stromkabel 1x Restmenge Ultimaker Tough PLA schwarz (wird für die Ersteinrichtung benötigt, kann noch verwendet werden) 1x Restmenge Ultimaker PVA Natural (wird für die Ersteinrichtung benötigt, zum drucken nicht mehr verwendbar da zu alt)
  11. So, unser BigRp STUDIO G2 läuft jetzt zuverlässig, sodass wir für den S5 nach etwas mehr als einem Jahr keine Verwendung mehr haben. Da er jetzt 4-Wochen lang nicht benutzt wurde, installiert gerade die aktuelle Firmware. Anschließend lasse ich noch einen Dual Testdruck laufen. Vor dem Verkauf wird der Drucker noch gereinigt, Achsen geölt und Spindeln gefettet. Beide Print cores wurden erst vor wenigen Druckstunden ersetzt und sind nahezu neuwertig. Ebenso die bowden tubes für die Filament Führung, wurden im September 2019 ersetzt. Weitere Details sowie Bilder folgen, wird bei ebay verkauft. Sollte jemand Interesse haben den Drucker außerhalb von ebay zu kaufen, bitte per PN melden. Danke.
  12. Hallo, habe schon seit Jahren nicht mehr von der SD Karte gedruckt, jedoch kann ich mich erinnern, dass es Unterschiede gab. Beim Druck gab es jedoch keine sichtbaren Unterschiede, daher habe ich mich darum nie weiter gekümmert. Hast Du die Temperaturen kontrolliert, gibt es evtl. Abweichungen? Cura hatte bei mir mal ein Offset bei Marlin für den ersten Layer eingebaut. Evtl. kommt es davon?
  13. Guten Morgen, alles schön und gut, so startet Cura auch. ABER: Die Geschwindigkeit beim slicen ist ein Witz, habe es gestern mehrfach getestet ob Cura denn die dedizierte Grafikkarte beim slicen mit verwendet. Wenn überhaupt dann nur minimal, habe kurzzeitig 6% Auslastung messen können. Das wirkt sich nicht dramatisch aus. Noch mal zum Vergleich, ein 2010er Mac Pro mit Xeon 6core 3,33GHz ist beim slicen knapp doppelt so schnell wie ein PC mit i9-9900K wenn Cura im Kompatibilitätsmodus läuft. Das kann keine ernst gemeinte Lösung sein wenn man den Fokus mehr und mehr auf gewerbliche Kunden mit Industrie Standard lenkt und die Preise für die Drucker durch die Decke schießen lässt. Ein S5 mit Abdeckung und Filamentkammer kommt an die 10tsd Euro ran. Dafür bekommt man dann einen Drucker der viel langsamer ist als ein UM2 und nicht für den 24/7 Einsatz konstruiert wurde (was wir durch zahlreiche Ausfälle im ersten Jahr bereits mehrfach bestätigen konnten) und einem für den Preis viel zu kleinen Bauvolumen. Hinzu kommen noch ständige Probleme mit Cura, egal ob Startprobleme, verlorene Profile beim Update oder Abstürze beim slicen unter macOS X. Schließe mich den jüngsten Kommentaren an, es besteht noch viel Verbesserungsbedarf an allen Ecken.
  14. Habe soeben eine Grafikkarte nachgerüstet, Cura 4.4.0 installiert und schon startet Cura ganz ohne Kompatibilitätsmodus. Es liegt also nicht alleine an der Windows Version sondern an Windows 10 ab Version 1903 in Verbindung mit Intel HD/UHD Grafik. Was mir bisher nicht bewusst war ist, dass die Grafikkarte Einfluss auf die Geschwindigkeit beim slicen hat. Bisher war der PC mit i9-9900K (Standard Takt) und Intel UHD Grafik beim slicen immer viel langsamer als mein Mac Pro 2010 mit 6core 3,33GHz und RX 580. Seit dem Einbau der Grafikkarte ist der PC um Welten schneller als der Mac. Liegt das jetzt an Cura 4.4.0, dem Kompatibilitätsmodus oder an der Grafikkarte?
  15. Wie ich vermutet hatte bereitet eine der Vorinstallierten Anwendungen Probleme. Der Fehler mit der ISD_Tablet.dll führt nicht nur bei Cura zu Problemen wie zahlreiche google Treffer zeigen. Die einfachste Lösung scheint es zu sein, wenn man den Dienst Wacom ISD Service beendet. Also Dienste öffnen, nach dem Dienst suchen und auf beenden gehen. Dann testen ob Cura startet. Welche Auswirkungen das Beenden des Dienstes hat entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Bitte daran denken, nach einem Neustart läuft der Dienst automatisch wieder sofern die Startoption nicht verändert wurde.
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!