Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

sebther2

Member
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

Personal Information

  • Country
    AT
  • Industry
    Other

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Gerd! Hallo Ulrich! @ Gerd: Danke für dein Feedback - ja, ich habe alle drei Lüfter kontrolliert.... die laufen und sind sauber. @ Ulrich: auch dir ein großes Danke für deinen Input - ich habe ursprünglich auch eine verstopfte Nozzle vermutet - aber selbst ein Tausch hat hier nicht unmittelbar geholfen. Anfangs dachte ich an Feuchtigkeit etc. - aber wie gesagt, das Filament schien pufftrocken zu sein. Ich weiß echt nicht, woher das kommt und das Filament praktisch "stecken" bleibt.... habe mich in solchen Fällen dann auch mit den Düsentemperaturen gespielt - nach oben und
  2. Hi Ulrich! Ich weiß eh, was du mit feste Anziehen meinst... aber da bin ich eher auf der lockeren Seite unterwegs.... mag´ es nicht, wenn dieses Zahnrad im Filament gräbt 😁 LG Helmut
  3. Hab mich gleich mal zum anderen Rechner gesetzt - anbei die Files... LG Helmut UM3_Solarpaneelträger_Ecke_mit_Aufnahme_v1.3mf 2025273450_UM3_Solarpaneeltrger_Ecke_mit_Aufnahme_v1.gcode
  4. @ Digibike: Kann ich gerne machen - bin nur momentan am falschen Rechner 😐 G code ist klar - mit den Slicer Daten meinst du das Cura Format, oder? Werde nochmals so eine Zusammenstellung machen und dann die Daten online stellen... @ Ulrich: nein, der ist nicht wie blöd festgezogen - sollte eigentlich passen @zerspaner_gerd: klingt logisch - die Lüfter sind aber sauber und laufen unauffällig Ich denke fast, dass die Sache vom Digibike da zutrifft - ich drucke immer alles auf einmal; unter Umständen ist das das Problem - denn nachdem i
  5. Nein - Wasser glaube ich nicht, da es 1. ja irgendwann (warum auch immer) dann wieder problemlos geht 2. ich die Spulen nebeneinander in einer Box mit ausreichend (ca. 1kg) Silicia Gel lagere - und das ist noch immer jungfräulich orange .... Was meinst du mit der Materialzuführung? Ich hatte hier auch schon mal den Fall, dass es Probleme beim Extrudieren gab und ich dann sogar den gesamten Extruder zerlegen musste, weil das Filament aufgedickt im PTFE Röhrchen gesteckt ist - weder vor noch zurück war möglich.... also ausbauen und mit dem Heißlufföhn warm machen und da
  6. Hi Matthias! Nein, mit der Filamentabrollung habe ich kein Problem - zum Einen ist die Rolle noch echt voll und zum Anderen habe ich sowieso eine eigenen Abrolleinrichtung UNTER dem Drucker..... Mein Filament fährt immer gerade von unten in den Feeder! Das mit dem Lüfter wäre ein Ansatz - aber da spricht dagegen, dass es dann einfach wieder läuft ... ohne Änderungen in den Einstellungen. Am ehesten vermute ich das Filament - ich verwende PETG von Renkforce ... vielleicht sind da Qualitätsunterschiede in der Rolle. Hmm - wie gesagt, ist für mich nicht rekonstruierbar bzw. akti
  7. Hallo Digibike! Stimmt... Also - es ist PETG mit einem Solex Printcore 0,4 Gesliced mit Cura 4.9 G-Code wäre vorhanden - ich drucke ja gerade wieder dieses Teil (und nach den ganzen Misserfolgen plötzlich ohne Probleme...) Was mir auch auffällt - der Druck startet ganz normal und dann wird das extrudierte Filament immer weniger und somit tritt dann obiges ein - ganz so, als ob die Düse verstopft... LG Helmut
  8. Ach ja, noch ein paar Infos... Ich drucke mit den Standard normal Einstellungen Drucktemperatur habe ich auf 255/250°C gestellt - Druckbetttemperatur auf 75/70°C Druckgeschwindigkeit ist 60mm/s Neues Update - nach 5 Fehlversuchen mit obigem Störungsbild läuft jetzt der Druck wieder wie eine EINS - Warum... keine Ahnung; ich habe nichts verändert.....
  9. Hallo Leute! Schön langsam bin ich am verzweifeln.... Ich drucke etwas - alles super, läuft gut und passt. Gleich im Anschluss drucke ich dann noch etwas - und da passt nichts mehr... der Druck wird unsauber, das Filament kommt ins Stocken und dann frisst sich der Materialförderer ins Filament und somit geht nichts mehr.... Das Filament ist nicht nagelneu - aber trocken in einer verschlossenen Box gelagert (mit Silicia-Pakete gelagert). Ich weiß echt nicht mehr, woran das liegen kann 😪 - hat von euch vielleicht jemand eine Idee? Danke - LG Helmut
  10. Hallo Leute! Nachdem ich meinen Drucker wieder zurück bekommen habe, kann ich folgendes zum Vorfall zusammenfassen: Aus irgendeinem Grund war der Druckkopf nicht richtig drinnen. Dadurch kam es dann beim Aufheizen zu einer Stromspitze, welche letztendlich die Printkopfplatine zerstört hat. Gleichzeitig dürfte es dadurch zum Problem beim Hochfahren gekommen sein (leider wurde mir nicht mitgeteilt, ob die Firmware neu geflasht werden musste). Auf alle Fälle läuft jetzt alles wieder - mir sind keine Kosten entstanden - uuuuuunndd .... von den Druckergebnissen der Solex Printcores bin
  11. Hallo Ulrich! Ja, das sehe ich auch so. Ich gehe mal davon aus, dass es keine großen Probleme geben sollte - leider muss ich nun den Drucker an den Lieferanten versenden.... Aber ich habe sicherheitshalber alles fotogesichert (der Zwang eines Gerichtssachverständigen 😉) Zukünftig werde ich die Eingangskontrolle bei mir auf eventuelle Produktionsfehler verschärfen! LG Helmut
  12. Hallo! Danke vorerst mal für die Tipps! Diesen Printcore verwende ich sicher nicht mehr - der MUSS (und wird auch) ausgetauscht werden. Vom Lieferanten habe ich schon mal die Zusage, dass der Printcore und die Druckkopfplatine getauscht wird. Er hofft, dass dann die Firmware wieder anläuft bzw. dass diese neu aufgespielt dann wieder läuft. Somit werde ich mal die Finger von Selbstreparatur lassen und die "Profis" ran lassen. Bzgl. der Lötpunkte am Printcore selbst - die habe ich auch ein wenig im Verdacht. Der zweite Printcore der gleichen Bauart (zeitgleic
  13. Hallo Leute! Noch eine kleine, neue Erkenntnis. Lt. Lieferanten könnte es auch sein, dass zwar die Druckkopfplatine kaputt ist, aber das Hochfahren des Druckers nicht geht, weil die Firmware etwas abbekommen hat. Da würde angeblich die Anzeige "ULTIMAKER" dafür sprechen. LG Helmut
  14. Hallo Leute! Nach langem Überlegen habe ich mir neue Printcores von 3d Solex gegönnt (Tri-X 40 /AA 0,4). Leider ist es beim Einsetzen des 2. Printcores zu einem Kurzschluss gekommen - zumindest hat es "gebruzzelt" und die LED Beleuchtung ist ausgegangen. Seither lässt sich der Drucker nicht mehr hochfahren - er bleibt bei der Anzeige "ULITMAKER" hängen. Am Princore selbst sieht man bei PIN 4 und 5 eindeutige Brandspuren (komischerweise aber nicht nebeneinander sondern jeweils auf der rechten Seite von oben betrachtet - das deutet darauf hin, dass hier nicht ein Kontakt über b
  15. Hallo Leute! Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen - ich habe mitlerweile keine Idee mehr: Ich wollte heute was drucken und habe wie immer meinen Drucker über das Netzwerk ausgewählt - leider ist dann beim Druck die Fehlermeldung gekommen, dass der Drucker nicht erreicht werden kann - seither drucke ich über USB. Ich habe auch schon den Drucker auf Werkseinstellungen rückgesetzt (nachdem ich CuraConnect am Drucker rückgesetzt hatte) - leider ohne Auswirkungen . Ich sehe den Drucker - kann über das Netzwerk den Druckauftrag senden - aber es passiert nichts ... außer d
×
×
  • Create New...