Jump to content

zpm3atlantis

Member
  • Content Count

    203
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

29 Excellent

About zpm3atlantis

  • Birthday 03/16/1995

Personal Information

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. HiHi Verstehe ich das richtig, ich habt Leuchtend also gerade erst entdeckt? LG
  2. Hi Tinkergnome Nein du hast nichts verpasst denke ich. Ich nutzte kein Simplify3D, da ich es nicht mag. Aber ich habe das einmal zufällig in einem YT Video gesehen, dass das so geht.
  3. HiHO Ich habe ach noch mal einen Test gemacht, in dem ich gesagt habe, das er einen Layer weiterholen soll. Da hat er auch einfach irgendwo in der Luft weiter gedruckt. Also das machen was der Tinkergnome gesagt hat oder so wie ich, weil ich zu faul bin ^^ sich einfach in der nähe der Druckers aufhalten und manuell anhalten. Hoffentlich werden Sie es reparieren, am coolsten wäre es noch wenn sie es wie bei S3D umsetzten wo man einfach in der Layeranischt sagen kann: hier bitte einmal halt machen. LG zpm3atlantis
  4. HiHo JA da hast du recht, das ist genau mein Problem. Bei mit ist es unterschiedlich, je nach dem manchmal Layer Nummer und manchmal in mm. Ich lasse ihn keinen Layer wiederholen, den das führt zu unschönen spuren. Da einfach zu viel Material drauf gedrückt wird. Aber könnte sein das es dann evt. funktioniert. Das heisst ich fasse mal zusammen so wie ich das sehe: PauseatHight funktioniert schon seit einer weile nicht mehr mit der Angabe in mm (hatte auch schon früher Probleme), aber mit der Angabe in Layern seit Cura 4.1 nicht mehr. Und auch TweakatZ funktioniert nicht richtig, habe das nämlich auch schon benutzt. Kann das evt. jemand dort hin tun wo es auch von Entwicklern gelesen wird? Nochmal vielen Dank für eure Hilfe LG zpm3atlantis
  5. Ok hier ist der gcode, diesmal aber sicher ^^ UM2_CBPLogo.gcode Oh das habe ich wohl überlesen, sorry. Nein Z-Hop nutzte ich nie, da auch das Sputen hinterlässt und das Geräusch kann ich nicht ausstehen wenn der Drucker das macht. Da habe ich immer das Gefühl das er gleich in die Luft geht und bei meinem momentanen Glück könnte das auch noch wirklich passieren.
  6. HiHo Gerd Ja habe in alle Felder was eingetragen. Ich habe es jetzt sogar geschafft ihn zu einem Stopp bewegen. Indem ich nicht mehr die höhe in mm sonder in Layern angebe. Doch dann kommt es zum schon beschriebenen Fehler. Er fängt nach dem Stopp 5mm zu hoch an weiter zu drucken. LG
  7. Schönen Sonntag M25, M600, M0, M601 Bingo oder Versenkt ^^ Also ich verstehe in zwischen gar nichts mehr. Will doch nur, das der Drucke reine Pause macht und mich das material wechseln lässt 😭 Ja genau das hatte ich auch bei einem Versuch, bzw er hat einen moment Pause gemacht und von selbst nach ca. 10 sek weiter gedruckt. Aber wie du schon sagst einige mm über dem Druckort. Genau so habe ich das auch verstanden. Heisst also Cura macht nicht das was es soll? LG
  8. Hiho Gerd Momentan mit einem normalen Ultimaker 2+. Habe es auf beiden druckern ausprobiert. Geht auf beiden nicht. Ist aber nicht das erste mal, dass ich dieses Problem habe. Schon in früheren Cura Versionen wollte es nicht klappen, aber zu der Zeit habe ich es nie dringend gebraucht ^^ Upps das ist jetzt peinlich, da habe ich die falsche Datei aus dem Ordner gegriffen. Ja mein Hirn ist zu dieser Zeit nicht mehr zu gebrauchen ^^ UM2_CBPLogo.gcode Also ich habe immer PauseAtheigt verwendet um material wechsel zu machen. Den Gcode habe ich noch nie angerührt, da ich ihn nicht verstehe. Was mir ein wenig peinlich ist. LG
  9. Hier ist mal mein Gcode CBPLogo.stl
  10. HiHO Danke für die Antworten. Welches der drei hast du verwendet? öhh das weiss ich nicht ob der das unterstützt. Von der firmware verstehe ich leider nichts 😕 Aber wenn ich das so mache müsste ich den Gcode selber editieren, das habe ich noch nie gemacht. Will nicht meine Drucker gefährden, bei mir ist in letzter zeit mehr als genug kaputt gegangen. Habe momentan das Gefühl das ich eine Aura der Zerstörung und des Unglücks habe. Aber listigerweise funktioniert TweekAtz auch nicht so wie gewünscht oO. Das hat sonst immer hin gehauen. Grüsse zpm3atlantis
  11. Hallo Miteinander Ich habe ein kleines Problem, die Nachbearbeitung des Gcodes mit Pause at Heigth funktioniert nicht so wie gewollt. Habe alle drei Versionen einmal durchprobiert, bei einer hat er einen kurzen Stopp eingelegt, aber dann weiter in der Luft gedruckt. Also kann man sagen, das Pause at Height nicht funktioniert. Kann mir vielleicht jemand sagen was schief läuft oder ob es bei euch überhaut funktioniert? Getestet habe ich das ganze auf einem Ultimaker 2+ Mark 2 mir der Software vom @tinkergnome. Im Cura 4.2.1 Grüsse zpm3atlantis
  12. Hallo Norbert Im Cura könntest du das nur über Umwege verhindern. Dein Problem kommt von deinem Modell. Vermutlich sind in den Löcher die Polygone falsch ausgerichtet, und deswegen weiss Cura nicht was es tun soll und "Repariert" das Problem. Richte die Polygone in deinem Modell richtig aus und dann funktioniert es mit dem Drucken. LG zpm3atlantis
  13. HiHO Solche Verfärbungen kommen durch Spannungen im Material, mir der Nozzel Temperatur und und Flussgeschwindigkeit kannst du das verändern. Aber weine leichte Verfärbung vor allem bei Schwarz ist normal. Bearbeiten kannst du die Flächsen am einfachsten mit einem Dremel, aber wenn du einmal damit anfängst musst du meistens das ganze Teil bearbeiteten. Sehr Praktisch dafür ist auch noch Dickschichtfüllen aus der Autoindustrie. Grüsse zpm3atlantis
  14. HiHo Gerd Ja anscheinend ist das mit den 4 Linien Normal (2--von den Originalen Einstellungen und 2--von den spezialisierten Einstellungen). Aber ich meinte das alte Cura hat das nicht gemacht, vielleicht irre ich mich auch. Was ich noch cool finden würde, wöre wenn man ein Menü hätte was für ein Objekt generiert werden soll. Momentan sind es ja nur Würfel, aber man könnte auch noch Zylinder und Kugeln gebrauchen. Weiss nicht wo ich das hinschreiben muss, damit das evt. ein Entwickler sieht. Ich bin jetzt aber dazu übergegangen, das ich mein Objekt nicht mit ungleichen Aussenwänden drucke. Einerseits, weil ich es überall Blocken muss und das doch etwas nervig ist und ich habe schon eine Struktur in mein Modell hinein modelliert, mit ungleichen Wänden geht diese so gut wie verlorenen. Was ich auch noch praktisch fände, weiss nicht ob es evt. schon geht. Wenn man sagen könnte drucke die Überschneidungsfläche mit einer anderen Düse. So müsste man das nicht im CAD Programm einstellen, bzw könnte es noch nachträglich machen. Und ein Stop At Hight intigriert in die Layer Sicht, das man sagen kann hier einmal Stoppen. mit einem Rechtsklick auf den Layer Anzeiger. Grüsste zpm3atlantis
  15. HiHo Ihr Lieben Ich melde mich auch mal weider aus der Versenkung ^^ Ich weigere mich immer relativ lange eine neue Cura Version zu installieren, da ich dann immer ewig nach meinen Einstellungen suchen muss. Aber jetzt habe ich mich mal wieder durch gerungen zu aktualisieren von 3.6 auf 4.1. Jetzt suche ich mal wieder ein wenig und will was ausprobieren und vielleicht könnt Ihr mir schneller weiterhelfen und Tipps geben. Ich habe eine Komplexe Figur modelliert, um die Form etwas zu unterstützten will ich mit Ungleichmässiger Ausenhaut drucken (Fuzzi Skin). Doch die ganzen Bohrungen zum zusammensäten sollen nicht so gedruckt werden. Also wollte ich mit einer Mesh die Einstellungen punktuell ändern, das habe ich im alten Cura auch häufig gemacht. Ich wollte mal ein Testteil Drucken, doch ist stosse auf kleinere Probleme. Hier mal ein Bild zum erklären, die Sachen sind nicht schön Positioniert, ist nur zum Zeigen. Ist jetzt alles nicht so gut erkennbar was dargestellt wird, wenn man nicht weiss was es ist. Also Ganz aussen ist die Wand von meinem Objekt, in inneren habe ich um die Bohrungen herum einen Würfel platziert (eventuell wäre Später ein Zylinder besser) und im inneren des Würfels sind die beiden Bohrungen die ich einfach mal so schnell gemacht habe um auszuprobieren. Für das Gesamte Objekt habe ich ungleiche Aussenhaut aktiviert. Für den Würfel ist es Deaktiviert. Wie man auch links sehen kann. Das funktioniert auch für die Bohrung, die sind normal gedruckt, doch der Würfel hat jetzt 4 Wandlinien, aussen Normale und innen zwei ungleichmäßige. So jetzt kommt mein Problem, mir wäre es am liebsten wenn der Würfel gar nicht erst gedruckt werden würde, ich meinte, das hatte ich früher auch so. Aber hier wird jetzt auch noch eine Doppelwand gedruckt, was zu Fehlern führen könnte. Vielleicht habe ihr ja auch noch eine Bessere Idee 🙂 Grüsse zpm3atlantis
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!