Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

zpm3atlantis

Member
  • Content Count

    227
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

29 Excellent

Personal Information

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Micha Das sind aber nicht die Glätten Einstellungen!? Grüsse Marc
  2. hiHo Gerd Den Fluss habe ich auf 1% Runter gedreht, dann sieht der Rest super aus. Nur da wo er anfängt gibts halt einen Blob. Ja das mit dem über die kante gehen war in meinen Test gut, denn dann war der Blob ausserhalb des Objekts. Doch als ich dass an meinem Objekt angewendet habe wurde aus einem 15h druck ein 36h druck. Man konnte dann sehen, dass er mehr Glättet als es sollte: Und das dann abzutrennen wäre dann wieder viel Arbeit. Meine Geschwindigkeit Test haben keinen grossen unterschied gezeigt, aber vielleicht war auch die Beschleunigung zu ger
  3. Hallo Gerd Glätteinsatz ins negative zieht es über die Aussenkanten hinaus, aber das ist vielleicht auch nicht so schlecht, denn dann kann man mit einem Katta alles weg machen 🙂 Wie gesagt ich will den Blob los werden und der kommt auch bei Würfeln. Ergo kann man erstmal mit einfacheren Formen experimentieren und dann an die Komplexeren ran gehen. Ich habe jetzt einige Experimente gemacht und konnte die Einstellungen schon recht Optimieren: Oben Links ist jetzt der Glätteinsatz bei -4mm. Ich konnte den Blob zwar gut reduzieren,
  4. HiHo Gerd Die Funktion habe ich nicht gefunden. Hallo Smithy Den Combing Modus habe ich Alle eingestellt: Ich führe gerade noch eine reihe an Experimenten durch, dabei habe ich entdeckt, dass dieser Blob durch die Extrusion entsteht. Ich probiere mal herauszufinden wie viel % perfekt sind. Grüsse Marc
  5. Ja das mag sein, ist bei der letzten Schicht aber unpraktisch. Denn da ist Cura immer noch nicht intelligent genug das zu erkennen und Fahrten dort rüber zu verhindern. Ein z-Sprung würde dort die Qualität deutlich verbessern. Im Bild kann man deutlich die Fahrten über dich Schicht sehen. (Klar gewisse liessen sich auch nicht verhindern, die zum Gelben gehen)
  6. Hallo Gerd Entschuldige, aber das Modell kann ich dir nicht geben. Aber wenn du einen Flachen Würfel verwendest passiert das selbe. Der Tipp mit dem Lücken Ignorieren könnte aber schon ein wenig helfen, wenn ich die Einstellung Finde. Dann müsste man nur noch was gegen den Blob am Anfang tun. Da kommt am Anfang einfach viel zu viel Material. Was mir auch aufgefallen ist, der Drucker macht gar kein z Sprung mehr, obwohl dieser Aktiviert ist. Seit welchem Update ist das denn? Grüsse Marc
  7. HiHo Digibike Nein ich drucke es nicht in ABS, schon aus Prinzip nicht. Ich drucke in PLA: Ich habe mal einen grossen Post zum Thema bedampfen gemacht. Dementsprechend könnte ich es auch mit Trichlormethan bedampfen, aber das ist alles viel zu giftig. Wäre schon schön wenn es mit der Glätten Funktion ginge, denn auf Flächen klappt es schon soweit gut. Grüsse Marc
  8. Hallo Miteinander Ich hoffe ihr seit noch alle Gesandt. Ich drucke gerade als Auftrag flache Logos. Diese sollten eine möglichst glatte Oberfläche haben. Dafür benutzte ich die Glätten Funktion von Cura. Die Funktioniert relativ gut. Doch dort wo der Drucker ansetzt gibt es einen fetten Blob und es gibt einzelne unsaubere Linien. Ich benutzte die Standard Einstellungen von Cura für den Ultimaker S5. Hat vielleicht jemand schon bessere Einstellungen oder weiss wie ich die Ergebnisse besser hin bekomme? Vielen Dank Grüsse Marc
  9. HiHo Wäre die Funktion Spiralisieren nicht eine Option`? Grüsse
  10. naja natürlich ist ein SLA Drucker für sowas besser geeignet, aber das steht nicht zur Verfügung und es geht auch so.
  11. Hallo Ich drucke selber Häufiger solche Figuren, wenn auch in grösser. Perfekt bekommst du es nie hin. Sende am besten mal deine Datei, damit ich es mir anschauen kann. Eine Verbesserung würdest du schon bekommen wenn du die Stützstruktur Schnittstelle aktivieren würdest und die dann auf 100% setzt. Schichtdicke machst du auf 0.1 und den z-Abstand auf 0.2. Indem du dich dichte der Stützstruktur unter einen bestimmten punkt, meistens 10-15% senkst, machst du es nur schlimmer. Dann musst du bei so kleinen Sachen auch darauf achten, das du eine Gute
  12. Hallo Die Lösung deines Problems ist ganz einfach. Das 3D Modell wurde nicht richtig erstellt, es ist nicht geschlossen. Da weiss der Drucker nicht was er tun soll. Cura kann zwar kleinere Fehler beheben, aber dabei entsteht halt der Fehler den du war nimmst. Schlisse das Modell und der Fehler verschwindet, aber gut Druckbar wird es dadurch nicht. Grüsse zpm3atlantis
  13. HiHO Lothar Ja bei dem Teil wird es eine Kollision mit der Wand gegeben haben. Dein Teil ist einfach zu gross für den Drucker. Jetzt wirst du aber sagen, es passt doch auf die Platte und der Drucker lässt zu das ich es mache. Dazu muss ich sagen, ja das ist so, aber es gibt manchmal extreme wodurch es zur Kollision kommt. Gerade gestern habe ich eine Solche Kollision auf meinem s5 verursacht und mein druck sah so aus: Ich würde dir empfohlenen niemals zu weit an die Wand zu gehen, denn dann kann sowas passieren. Vielleicht reicht es schon aus wenn
  14. HiHo Das kommt vermutlich daher, dass deine Wand an der Stelle schmaler ist als die Düse. Damit es Trotzdem gedruckt wird musst du den Punkt Horizontale Erweiterung aktivieren, aber Achtung, dann werden die Masse an der Stelle nicht ganz stimmen. Grüsse zpm3atlantis
  15. Hallo Ihr lieben Ich melde mich auch endlich wieder ^^ Hier so sieht das ganze bei mir aus: Entschuldigt bitte die schlechte Fotoqualität. Und das sieht aus meiner siecht sehr nach dem Problem von Falko aus. Dies ist bei mir aufgetaucht als ich angefangen habe meinen Druck zu Optimieren indem ich den Z absatzt fixiert habe, dass hat die Wege die der Drucker fährt extrem verbessert, aber halt diese Artefakte hinterlassen. Grüsse zpm3atlantis
×
×
  • Create New...