Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
MAChimo

Bauteile fürs Auto

Recommended Posts

Hallo

Ich habe meinen UM2 jetzt knapp 4 Wochen und bin bis auf die üblichen Anfängerprobleme mit dem Drucker mehr als zufrieden. Aber ich werde in nächster Zeit sicher Eure Erfahrungen beanspruchen und noch einige Fragen stellen.

Aber zum Titel: Keine Sorge, ich möchte keine Bremsbeläge oder dergleichen drucken Ich will mir eine ausfahrbare iPad-Halterung ins Auto einbauen und natürlich alle Teile (bis auf Rahmen, Scharnier und Actuator) drucken. Nun wird's unter so einem Armaturenbrett mal locker 70º oder mehr. Da scheidet PLA aus. Welches Material (außer ABS) würdet ihr empfehlen, das eine möglichst hohe Glastemperatur hat, stabil genug für die Mechanik ist und sich relativ problemlos (und Giftdrei) drucken lässt.. Die Optik spielt keine Rolle, da man die Teile nicht sieht. Freue mich auf eure Tipps.

Gruß Achim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Ist bestellt :)

Zum Projekt kann ich euch gerne auf dem Laufenden halten. Wenn ich irgendwann dazu kommen sollte, gibts auch einen Blog auf meiner Website. Aber hier schon mal zwei Fotos.

Das ist der Rahmen für das iPad. Den habe ich mir bei einer Fa. für Blechbearbeitung herstellen lassen:

iPad_Rahmen.thumb.jpg.7d4976784555f99e72504e40f384d9b2.jpg

Und hier sind die Gelenke für den Actuator, der den Rahmen dann auf einer Seite ausfährt:

image.thumb.jpg.d29a77e0b686b27ddffc70c91acf479a.jpg

Und während ich auf das Filament warte, konstruiere ich schon mal weitere Teile. Es gibt noch viel zu tun.

iPad_Rahmen.thumb.jpg.7d4976784555f99e72504e40f384d9b2.jpg

image.thumb.jpg.d29a77e0b686b27ddffc70c91acf479a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!