Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
LisaMariaH

Daten aus Shop für Architekten / CAD

Recommended Posts

Hi,

ich mach gerade ein Praktikum in einem Online Shop. Meine Aufgabe ist nun herauszufinden, welche Daten und Informationen wir unterschiedlichen Zielgruppen (z.B. Architekten) bereitstellen sollten.

Da Architekten und Raumplaner vor allem mit CAD arbeiten, würde es mich interessieren, was wir auf unseren Produktseiten (z.B. http://www.badewannen.de/Badewannen/Sechseck-Badewannen/Sechseck-Badewanne-Bora-180-x-80-cm-1270.html) bereitstellen können, um die Arbeit mit CAD zu vereinfachen.

Reicht die Zeichnung als Bild, so wie es jetzt der Fall ist oder sollten wir weitere Downloads anbieten? Wenn nein, welche?

Danke für Eure Tipps

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Lisa-Maria,

eine Zeichnung genügt den Anwendern, welche diese in ein 3D Modell umsetzen können. Also mit einem 3D Programm wissen umzugehen.

Für den reinen 3D Drucker reicht ein .stl (https://de.wikipedia.org/wiki/STL-Schnittstelle) Datensatz.

Für den "Profi" wäre ein .step (STEP - Standard for the Exchange of Product Data ist ein ISO-Standard-Format für den Dateienaustausch, das dreidimensionale Daten in einem Format darstellt, das von verschiedenen Programmen erkannt werden kann.), .iges, usw. von Vorteil. Diese Datensätze können, bei Bedarf, ohne nennenswerten Aufwand, mit einer adäquaten CAD-Software verändert oder angepasst werden.

LG

Der Peter

Happy Printing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 2 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!