Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
CheaT

UM2+ probleme mit Extrusion

Recommended Posts

Hallo

Ich glaube meine layer werden zu dick aufgrund einer Überextrusion.

Wenn ich den Ultibot drucke dann werden die beiden Antennen auf dem Kopf richtig zusammengedrückt da die layer zu dick werden.

Auch wenn ich die XBox One Controller faceplate vertikal drucke dann werden die Anfänge zu dick und der Extruder bewegt sie während dem Drucken hin und her oder schiebt sie weg.

Leide habe ich davon keine Bilder, aber evtl können die hier weiterhelfen

ice_teatciwu.png

nnfat.jpg

h6dh7.jpg

gucw7.jpg

Der Schriftzug ist kaum zu erkennen

Wenn ich aber in den Experteneinstellungen auf "Aussenhaut als Spirale folgen" wechsle wird der Vase nicht dicht weil die Layer zu weit auseinander gedruckt werden oder zu dünn sind, auch wenn ich in Cura die Layerabstände auf das Minimum setze

Irgendwelche Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo CheaT,

 

Wenn ich den Ultibot drucke dann werden die beiden Antennen auf dem Kopf richtig zusammengedrückt da die layer zu dick werden.

Deine Schilderung bei diesen Teil, würde Ich eher auf unzureichende Kühlung tippen.

 

Auch wenn ich die XBox One Controller faceplate vertikal drucke dann werden die Anfänge zu dick und der Extruder bewegt sie während dem Drucken hin und her oder schiebt sie weg.

Welchen Wert hast du bei der Einstellung „Linienabstand der ersten Schicht“ in Cura.

Oder 2te Vermutung das Düse zu nah an der Plattform ist.

Aber bei kleine Schriften wird es sehr schwierig, in den ersten Layer, dass es gut ausschaut. Bin davon ausgegangen das die Schrift auf der Plattform liegt.

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd

Ja, die Schrift liegt auf der Plattform auf. Ich kann dir den Wert der Einstellung "Linienabstand der ersten Schicht" erst morgen sagen, da ich heute ausser Haus bin. Jedenfalls ist es der Standardwert, habe den bisher nicht verändert

Dicke der ersten schicht war bisher 0.26mm (standard), habe jetzt auf 0.2mm reduziert fallst das etwas weiterhilft.

Merkwürdig ist jedoch, dass wenn ich den Ultibot hier im Büro auf unserem DeltaWasp 2040 ausdrucke die Layer nicht gequetscht werden, obwohl wir hier auch die Standarteinstellungen von Cura verwenden :/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merkwürdig ist jedoch, dass wenn ich den Ultibot hier im Büro auf unserem DeltaWasp 2040 ausdrucke die Layer nicht gequetscht werden, obwohl wir hier auch die Standarteinstellungen von Cura verwenden :/

 

Wie erfolgt den bei diesen besagten Drucker die Kühlung. Habe schon nach Bildern gegogelt konnte nichts sehen.

Glaub nicht das man das miteinander vergleichen kann.

Bilder wären natürlich hilfreich, wenn das aber nur an den besagten stellen ist tippe ich nicht auf Überextrusion.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!