Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
CheaT

UM2+ probleme mit Extrusion

Recommended Posts

Hallo

Ich glaube meine layer werden zu dick aufgrund einer Überextrusion.

Wenn ich den Ultibot drucke dann werden die beiden Antennen auf dem Kopf richtig zusammengedrückt da die layer zu dick werden.

Auch wenn ich die XBox One Controller faceplate vertikal drucke dann werden die Anfänge zu dick und der Extruder bewegt sie während dem Drucken hin und her oder schiebt sie weg.

Leide habe ich davon keine Bilder, aber evtl können die hier weiterhelfen

ice_teatciwu.png

nnfat.jpg

h6dh7.jpg

gucw7.jpg

Der Schriftzug ist kaum zu erkennen

Wenn ich aber in den Experteneinstellungen auf "Aussenhaut als Spirale folgen" wechsle wird der Vase nicht dicht weil die Layer zu weit auseinander gedruckt werden oder zu dünn sind, auch wenn ich in Cura die Layerabstände auf das Minimum setze

Irgendwelche Ideen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo CheaT,

 

Wenn ich den Ultibot drucke dann werden die beiden Antennen auf dem Kopf richtig zusammengedrückt da die layer zu dick werden.

Deine Schilderung bei diesen Teil, würde Ich eher auf unzureichende Kühlung tippen.

 

Auch wenn ich die XBox One Controller faceplate vertikal drucke dann werden die Anfänge zu dick und der Extruder bewegt sie während dem Drucken hin und her oder schiebt sie weg.

Welchen Wert hast du bei der Einstellung „Linienabstand der ersten Schicht“ in Cura.

Oder 2te Vermutung das Düse zu nah an der Plattform ist.

Aber bei kleine Schriften wird es sehr schwierig, in den ersten Layer, dass es gut ausschaut. Bin davon ausgegangen das die Schrift auf der Plattform liegt.

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd

Ja, die Schrift liegt auf der Plattform auf. Ich kann dir den Wert der Einstellung "Linienabstand der ersten Schicht" erst morgen sagen, da ich heute ausser Haus bin. Jedenfalls ist es der Standardwert, habe den bisher nicht verändert

Dicke der ersten schicht war bisher 0.26mm (standard), habe jetzt auf 0.2mm reduziert fallst das etwas weiterhilft.

Merkwürdig ist jedoch, dass wenn ich den Ultibot hier im Büro auf unserem DeltaWasp 2040 ausdrucke die Layer nicht gequetscht werden, obwohl wir hier auch die Standarteinstellungen von Cura verwenden :/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merkwürdig ist jedoch, dass wenn ich den Ultibot hier im Büro auf unserem DeltaWasp 2040 ausdrucke die Layer nicht gequetscht werden, obwohl wir hier auch die Standarteinstellungen von Cura verwenden :/

 

Wie erfolgt den bei diesen besagten Drucker die Kühlung. Habe schon nach Bildern gegogelt konnte nichts sehen.

Glaub nicht das man das miteinander vergleichen kann.

Bilder wären natürlich hilfreich, wenn das aber nur an den besagten stellen ist tippe ich nicht auf Überextrusion.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!