Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
casper

Druck unterbrechen und wieder fortsetzen

Recommended Posts

Hi,

ja du kannst es jeder Zeit über das Menü unterbrechen. Ich meine es ist unter "Tune" oder direkt als Auswahl im Menü während des Druckens.

Das Problem ist dass der Drucker an bleiben muss und die Düse die ganze Zeit heizt. Das würde ich nicht so über Nacht stehen lassen...

Es ist auch möglich komplett einen Druck zu unterbrechen und später wieder zu starten, aber das erfordert leider etwas .gcode Voodoo und ist eher heikel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Danke für die schnelle Antwort.

Wenn er die Düse heizt (ja nachdem das Druckbett nicht) kann ich ihn ja auch gleich über Nacht drucken lassen.

Bleibt wohl nichts anderes übrig als eine unruhige Nacht.

Noch eine Frage:

Mit der Ultimaker2 Standardausführung muss ich den Drucker ziemlich langsam (55mms) laufen lassen um ein akzeptables Druckergebnis zu erreichen.

Kann man mit dem neuen Ultimaker2-Upgrade (bessere Feeder Mechanik ...) den Drucker

schneller laufen lassen im Druckergebnisvergleich mit dem Ursprungs-Feeder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Du kannst den Druck unterbrechen, wie es Nicolinux beschrieben hat, aber neben der weiter heizenden Düse hast Du noch ein Problem - die Schrumpfung des Druckobjektes!

PLA hat im Vergleich zu ABS eine relativ geringe Schrumpfung (0.1% bis 0.3%). Aber auch die musst Du beachten. Wenn Du an einem abgekühlten Objekt weiter druckst, entsteht immer ein Absatz an den Wänden. Das neu gedruckte Material schrumpft natürlich auch wie das alte - aber niemals bündig!

Aus diesem Grund macht es auch keinen Sinn, den Drucktisch mit vielen kleinen Teilen vollzupacken und diese gleichzeitig zu drucken. Hier wählt man besser die Option "Nacheinander Drucken".

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der Ultimaker2 Standardausführung muss ich den Drucker ziemlich langsam (55mms) laufen lassen um ein akzeptables Druckergebnis zu erreichen.

 

Hallo,

55 mm/s würde ich nicht als langsam, sondern eher als ziemlich flott bezeichnen. Ich drucke meist wesentlich langsamer. Eine Erhöhung des Drucktempos bedeutet immer eine Verschlechterung der Qualität.

Wenn Du die Druckgeschwindigkeit erhöhen willst, dann müssen wirklich alle Druckparameter passen. Der Feeder ist dabei nur ein Glied in einer langen Kette.

Wenn der Feeder mehr drückt, dann muss das Material auch mit einer höheren Geschwindigkeit aus der Düse heraus. Dazu kann es erforderlich sein, dass Du mit der Düsentemperatur hochgehen musst. Das macht aber nicht jedes Fialment klaglos mit.

Hast Du ein Filament gefunden, mit dem Du schnell drucken kannst, muss die hohe Druckgeschwindigkeit auch zum Druckobjekt passen. Bei einfachen, langen Konturzügen, die ohne große Winkelveränderung stetig ineinander übergehen, hast Du gute Chancen die Geschwindigkeit zu erhöhen. Hast Du aber eine stark zerklüftete Kontur oder eine, die viele Rückzüge produziert, wirst Du sehr schell an Grenzen stoßen. Der Drucker druckt dann zwar immer noch etwas, aber das was er druckt, hat kaum noch etwas mit Deiner gewollten Geometrie zu tun (Schrittverluste!).

Gut Ding brauch halt Weile!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!