Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
donmillo

Probleme beim erzeugen von .gcode für dual druck

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit dem erzeugen der .gcode Datei für einen dual-Druck mit unterschiedlichem Material und einem Objekt welches aus mehreren Teilen besteht.

Wie kann ich :

1. Den einzelnen Teilen eine bestimmten Druckkopf zuweisen ?

2. Wie kann ich die Datei im Cura wieder zusammen fügen ?

Die Dateien habe ich hier einmal abgelegt:

Komplettes Teil als .step

Hauptteil

Flexteil 1

Flexteil 2

Das Hauptteil wird später ABS oder PLA gedruckt.

Die restlichen Teile aus Flex Material..

Über jede Hilfe wäre ich sehr froh.

Vielen Dank

Gruß

Kai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kai,

welche Cura Version verwendest du?

Ich habe bis jetzt mit Cura nur immer 2 Dateien zusammengefügt, also die 2 Flex zu einen Teil zusammenfügen oder bzw. gleich beim exportieren in einer stl Datei.

Habe jetzt mal versucht die 3 Teile mit Cura 2.3.1 und S3D zusammen zufügen, ohne erfolg. vermutlich beim exportieren der STL Datei ein fehler.

Gruß Gerd

P.S.: Habe aus deiner STEP Datei nochmal STL exportiert da konnte ich alle Dateien wieder in Cura 2.3 zusammen fügen, auch mehrere.

Mit welchen CAD Programm hast du die stl dateien exportiert?

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Architect Design Contest | People
      The goal of this contest is to design a set of people figurines that could be used in such a project to make an area, office or mall seem populated. 
      Think of different types of people in different environments, like walking people, people standing still, working people, and both men and women.
       
      • 31 replies
    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!