Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
zero_K

Cura 3.4.1 - kein extruderwechsel

Recommended Posts

Guten Abend

hier werkelt ein Renkforce RF 2000, Dualextruder, Repetierfirmware hinter dem Repetierserver Pro.

 

Der Drucker macht alles fein bis zum ersten Extruderwechsel.

 

Als ich den Drucker noch am Repetierhost nur mit der darin enthaltenen Curaengine betrieb funktionierte der Extruderwechsel.

Jetzt mit dem App.Image Cura 3.4.1 gibt es in den Machine Settings wie bekannt ein Editierfeld für den Start und Endcode und für die beiden Extruder auch jeweils einEditierfeld für ExtruderStart und Extruder Ende.

Mit welchem G-Code muss ich die Eingabefelder editieren, dass der Druck wieder zum Ende kommt? 

Die Datenbank mit den hier verwendeten Filamenten nutze ich mit den entsprechenden Variablen.

Auch mit {IF_EXTR0} und {IF_EXTR1} habe ich schon erfolglose Versuche unternommen.

 

Ich bin Anfänger  in diesem Bereich und dies ist mein erster Drucker.

Gibt es irgendwo Beispiele ?

 

Vielen Dank zero K

 

 

Edited by zero_K

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zero_K,

 

12 hours ago, zero_K said:

Mit welchem G-Code muss ich die Eingabefelder editieren,

 

Mann kann nur die gleichen Variablen wie in Startcode verwenden z.B.:

{material_print_temperature_layer_0, 0}
{material_print_temperature_layer_0, 1}

Weitere kannst du dier unter:

"C:\Program Files\Ultimaker Cura 3.4\resources\definitions\fdmprinter.def.json"

raussuchen.

 

Aber was du da reinschreiben willst kann ich dir nicht sagen, bin ja kein Hellseher ?

 

12 hours ago, zero_K said:

Der Drucker macht alles fein bis zum ersten Extruderwechsel.

 

Und was passiert nach den Extruderwechsel?

 

Gruß

 

P.S.: Vor kurzen gab es eine (halbwegs) ähnliche Frage:

Ein paar antworten könnten auch hier zutreffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd

Danke für Deine Antwort.

Die Definitions sind in meinem openSuse Tumbleweed etwas anders abgelegt und einige Variablen sind mir auch bekannt.

Unter der Fülle der Variablen habe ich die Betreffenden nicht erkannt.

Interessant ist auch, ob hinter der im Eingangsbeitrag beschriebenen Trennung der Start- und Endcodes eine Philosophie steckt, aus der man die Funktionsweise oder die Konfigurierbarkeit der neuen Curaversion ableiten kann.

Denn bisher kannte ich nur Start- und Endcode nur in zwei Editierfeldern. 

Der Hinweis auf den E3D-Cyclop klingt in der Tat ähnlich, der Fragesteller hat scheinbar auch seine Antwort gefunden.

Ich werde mich nach Feierabend erst in diese Richtung umsehen können.

 

Beispiele, von welchem Multiextruder ist fast egal, in Verbindung mit Cura 3.4 habe ich noch nicht gefunden.

 

Wenn es mit Cura 3.4 im Dual-Betrieb, aus welchen Gründen auch immer, nicht funktionieren will nutze ich den Repetierhost mit Cura-Engine weiter - ich brauch den Zweiten meist nur für Supportmaterial.

 

Cura 3.4 mit einem Extruder macht richtig schicke Modelle.

 

Gruß Zero K

Edited by zero_K
Eigentlich will ich nur etwas hinein schreiben weil es mit leeren Feldern scheinbar nicht geht. Der neue Extruder fährt seine nächste Position an und "heizt" kommt aber aus der Standby-Ttemperatur nicht heraus. normal dauert das wenige sekunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 hours ago, zero_K said:

Eigentlich will ich nur etwas hinein schreiben weil es mit leeren Feldern scheinbar nicht geht

 

Doch es geht ohne.

Ich drucke Dual und bei mir steht jetzt zwar aktuell ";START_0 bzw. ;END_0 oder ;START_1 bzw. ;END_1" aber ohne geht es bei mir auch (bin gerade an Kleinigkeiten zu optimieren)!!

 

8 hours ago, zero_K said:

Der neue Extruder fährt seine nächste Position an und "heizt" kommt aber aus der Standby-Ttemperatur nicht heraus. normal dauert das wenige sekunden.

 

Teile doch mal deinen generierten gcode.

 

Aber meine Vermutung ist jetzt die gleich wie aus meinen verlinkten Post.

 

Hast du die Temperatur Steuerung aktiviert?, wenn nicht schreibt Cura keinerlei Temperaturen Befehle in gcode rein (werden wir ja sehen wenn du den gcode Teilst) und wenn´st du z.B. im Startcode die Temperatur senkst bleibt die da auch.

 

Ich empfehle dir die Temperatur Steuerung zu aktivieren da diese auch vorher schon das heizen anfängt = Zeit Ersparnis

Wenn nicht muss du die Temperatur Variablen in deinen Extruder Start-, End Code eingeben.

 

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 hours ago, zerspaner_gerd said:

.....

Ich empfehle dir die Temperatur Steuerung zu aktivieren da diese auch vorher schon das heizen anfängt = Zeit Ersparnis

Wenn nicht muss du die Temperatur Variablen in deinen Extruder Start-, End Code eingeben.

 

Gruß Gerd

 

Guten Morgen Gerd

 

Einen gcode kann ich heute Abend geben.

So fit, den gcode jetzt wieder zu geben, bin ich nicht.

 

"Temperatursteuerung" habe ich bewusst weder aktiviert oder deaktiviert.

 

Gerade habe ich mir die Einstellungen am Ultimaker 3 Extended bei einem Kollegen in der Nachbarabteilung meiner Dienstelle angesehen.

Erstaunlicher Weise ist nur im Bereich Endcode  die Ausschaltsequenz und die Ausgabe Position darin eingetragen, sonst nichts.

 

Ich werde es mal Ausprobieren, bis auf das Homing, Cura einfach mal machen lassen. 

 

Einen ruhigen Tag noch

Gruß Richard   

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen Richard,

 

Ich glaub ich könnte doch falsch liegen, den wenn keine Temperaturen von Cura eingetragen werden wird nicht geheizt und vermutlich einfach (versuchen) mit der Standby Temperatur weiter zu drucken (es sei den die Drucker Firmware macht irgendwas).

 

Kannst du vielleicht einen gcode der funktioniert (ist das möglich) und einen den du mit Cura generierst hast posten so würde man ja am einfachsten die unterschied sehen.

 

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Theorie kann ich heute Abend zwei gcodes schicken, aber das sind dann zwei aus völlig unterschiedlichen Repetier-Firmware und Slicer Versionen. Ich behalte von meinen Konstruktionen eigentlich nur die Inventor-ipt und die .stl auf.

Wie gesagt, ich bin noch ganz am Anfang meiner Druckerkarriere und am Anfang die lange Liste der Cura-Einstellungen zu überblicken, sodass ich eigentlich immer mit frisch geschnittenen Daten Drucken lasse.

 

Dass Die Repetierfirmware mit beiden Extrudern separat funktioniert, habe ich auch schon probiert.

In Cura den Brim mit Extruder 2 und den Wechsel auf Extruder 1 zum Druck des Models funktioniert.

Wenn im Modell vom Extruder 1 auf den Extruder 2 gewechselt werden soll, geht es über das Abstreiftürmchen auf das Modell zurück und "heizt" ohne wirklich zu heizen.  

 

Gruß Richard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Gerd

Danke für die Nachfrage.

 

Ich habe jetzt durch viel Bastellei bei der Installation und Konfiguration einiges Chaos hergestellt.

Nun muss ichwohl erstmal etwas Ordnung schaffen.

 

Sorry, dass ich nicht so zügig Pötte komme.

Eine Lösung würde ich hier natürlich darstellen.

 

Gruß Richard

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 92 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!