Jump to content

Biete 250W Hotbed


eagreen

Recommended Posts

Posted · Biete 250W Hotbed

Hi ihr,

Nachdem ich mir vor ein paar Monaten mein Hotbed gebaut hatte und immer wieder in verschiedenen Foren auf die Frage stosse obs nicht auch schon eine fertige Lösung gibt hab ich mich entschlossen aus meinen übrigen Teilen(hab gleich mehr Alu fräsen lassen weil preislich kaum unterschied machte) noch ein Hotbed zu fertigen und anzubieten.

Erstmal ein Bild:

Hotbed Frontansicht

 

Wie man gut sehen kann besteht es aus einer Glas(Spiegel)oberfläche (222mm*242mm*3mm) und einer Aluplatte (242mm*242mm*3mm) auf deren Unterseite eine Heizplatine (200*220mm).

 

Ich wollte kein 10mm dickes Monster in meinem UM haben das den halben Tag zum aufheizen braucht, daher "nur" 3mm Alu, um trotzdem eine ebene Oberfläche zu haben (was nur mit dem Alu kaum machbar war) kam noch ein Spiegel als Druckoberfläche drauf, die Aluplatte sorgt für eine gleichmässige Wärmeverteilung im Glas. Ausserdem sieht es einfach mal richtig gut aus :cool:.

 

Das ganze ist nicht einfach nur zusammengeklemmt sondern mit hochwertigen 3M 8940 Wärmeleitklebeband (datenblatt: http://www.tme.eu/de/Document/54505e5ae7894b392c45055515f87b5e/3M%208940%20Datasheet_Feb2013.pdf) für bestmöglichen Wärmetransfer verbunden.

 

Das Hotbed allein von oben:

Hotbed von Oben

 

von unten:

Hotbed von untern

 

frontal in meinem Ultimaker eingesetzt:

Hotbed von "unten"

 

Um eine möglichst genaue Temperaturmessung zu ermöglichen sitzt der Thermistor nicht irgendwo in der ecke sondern ist in einer Bohrung im Glas ~0.5mm unter der Oberfläche angebracht, Wärmeleitpaste im Lochende, befestigt mit Silikon:

Thermistor

 

Was noch?

Da die Platine des Ultimaker (Bau)teilweise nicht für höhere Lasten ausgelegt ist und ich sie auf der sicheren Seite wissen wollte hat das Hotbed eine eigene kleine Steuerplatine die den Stromkreis des Hotbed und den des Ultimakers galvanisch per Optokoppler voneinander trennt. So ist sichergestellt dass das Hotbed im Fehlerfall nicht den Ultimaker mit ins Grab nimmt.

Steuerplatine fürs Hotbed

Dabei wird kein Relais sondern ein Feldeffekttransistor(Mosfet, Datenblatt: http://www.irf.com/product-info/datasheets/data/irf4104.pdf ) verwendet, damit ist das Hotbed bei bedarf auch PWM-fähig. Ausserdem wollte ich kein klapperndes Verschleißteil.

 

Das Hotbed braucht ein eigenes Netzteil, ich verwende ein Meanwell 27V/320W heruntergedreht auf 26V.

 

Leistungsaufnahme : 8,5A@24V (200W)

9,3A@25V (231W)

9,6A@26V (250W)

 

getestet am Netzteillimit : 10,7A@29V (311W)

Aufheizzeiten (bei 25V) von Raumtemperatur - bis 60°C : 2min 33s

- bis 110°C: 8min 24s

abkühlung zurück auf Raumtemperatur dauert etwas länger.

PLA hält auf dem Glas wie der Teufel(auch kalt), ABS garnicht.

Optimale Lösung dafür: Haarspray auf ein Tuch sprühen und die Oberfläche damit dünn einreiben, beide Materialien haften bombenfest solange das Glas heiss ist, beim abkühlen (ABS bei ~60-70°C) "bricht" die Haarsprayverbindung zwischen gedruckten Teil und der Glasoberfläche (kann man auch hören) und das Teil lässt sich einfach vom Bed nehmen.

zum Verkauf sind das Hotbed, die Steuerplatine und alle nötigen kleinteile(kabel etc) für 200€. Netzteil gegen aufpreis.

PS: 200€ erscheint viel auf den ersten Blick, bis auf die Fräsarbeiten an der Aluplatte ist aber alles Handarbeit und es steckt eine Menge (~30 stunden) Entwicklungsarbeit drin. Das Hotbed in meinem UM ist Baugleich und funktioniert seit etwas über 2 monaten Tadellos, Drucker läuft fast täglich mehrere Stunden.

Ich hoffe das verstösst hier nicht gegen irgendwelche Forenregeln, wenn ihr Fragen habt immer raus damit :cool:

lg

PPS:

beinahe vergessen, Die verbindung des Ganzen ist so simpel wie möglich gehalten.

selbst gelötet werden muss nur ein 4,7kOhm Widerstand auf der UM Platine und 2 Drähte für den Thermistor:

Um Platine beschriftet

 

  • Link to post
    Share on other sites

    • 1 month later...
    Posted · Biete 250W Hotbed

    Huhu,

    sorry hab länger net reingeschaut, das Hotbed hat seinen neuen Beitzer leider schon gefunden :/

    Aber wenn du noch intressiert bist und ein wenig drauf warten kannst kann ich noch eins fertigen :cool:

    lg

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • S-Line Firmware 8.3.0 was released Nov. 20th on the "Latest" firmware branch.
        (Sorry, was out of office when this released)

        This update is for...
        All UltiMaker S series  
        New features
         
        Temperature status. During print preparation, the temperatures of the print cores and build plate will be shown on the display. This gives a better indication of the progress and remaining wait time. Save log files in paused state. It is now possible to save the printer's log files to USB if the currently active print job is paused. Previously, the Dump logs to USB option was only enabled if the printer was in idle state. Confirm print removal via Digital Factory. If the printer is connected to the Digital Factory, it is now possible to confirm the removal of a previous print job via the Digital Factory interface. This is useful in situations where the build plate is clear, but the operator forgot to select Confirm removal on the printer’s display. Visit this page for more information about this feature.
          • Like
        • 0 replies
      • Ultimaker Cura 5.6 stable released
        Cura now supports Method series printers!
         
        A year after the merger of Ultimaker and MakerBotQQ, we have unlocked the ability for users of our Method series printers to slice files using UltiMaker Cura. As of this release, users can find profiles for our Method and Method XL printers, as well as material profiles for ABS-R, ABS-CF, and RapidRinse. Meaning it’s now possible to use either Cura or the existing cloud-slicing software CloudPrint when printing with these printers or materials
        • 48 replies
    ×
    ×
    • Create New...