Jump to content

Speicherort für Druckprofile ändern


HofmannM

Recommended Posts

Posted · Speicherort für Druckprofile ändern

Hallo,

Kann man im Cura 5.1.1 irgendwo den Speicherort für die Druckprofile ändern?

Der Grund ist, dass mein Drucker nicht im selben Raum steht, wie mein PC. Jedoch habe ich noch einen sehr alten Laptop rum stehen gehabt, den ich für kleinere Änderungen nutzen möchte (gerade für die Kalibrierung sehr hilfreich). W-LAN-Module oder Repeater wollte ich mir jetzt noch nicht extra zulegen, um den Drucker direkt mit dem Netzwerk zu verbinden.

Mein Gedanke wäre, dass ich den Speicherort für die Profile auf meine Netzwerk-Festplatte lege und somit von meinem PC und Laptop immer und automatisch Zugriff auf die aktuellen Profile habe.

Hat da jemand eine Idee?

 

Falls es wichtig sein sollte, ich nutze einen Anycubic Vyper (Firmware 2.3.9)

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Speicherort für Druckprofile ändern

    Genau deinen Fall hatte ich auch. 2 PCs an verschiedenen Orten. Aber immer nur einer aktiv.

     

    Also auf meinem NAS dann ein Verzeichnis \Curaconfig eingerichtet.

     

    Und von beiden Rechnern jeweils das Verzeichnis C:\Benutzer\Name\Appdata\Roaming\cura auf das NAS-Laufwerk verlinkt

     

    Also eine "Symbolische Verknüpfung".Das kannst Du mit dem Kommandline-Tool mklink unter Windows 10 erstellen.

     

    Dieses Kommandozeilentool ist eigentlich sehr einfach. Kann einen aber zur Verzweiflung bringen, wenn man nicht genau die Schritte einhält. Wenn das Zielverzeichnis nicht korrekt verfügbar ist, gibt es keinen Fehler. Der ohne Fehler erzeugte Link zeigt dann aber ins Nirvana.

     

    Und wenn das Quellverzeichnis bereits existiert, gibt es einen Fehler. Man kann also kein existierendes Verzeichnis "umlinken"

     
    1: Auf dem Netzlaufwerk ein neues Verzeichnis für Cura anlegen. Z.B. \curaconfig.
     
    2: Prüfen, ob das Verzeichnis wirklich verfügbar ist: Z.B. im DOS-Fenster mit: dir \\NAS310-2\NAS310-2\curaconfig  *
     
    3: Das lokale Benutzer-Curaverzeichnis umbenennen auf z.B. \curaorg
     
    4: "cmd" als Admin!
     
    5: mklink /D C:\Users\Deinname\Appdata\Roaming\cura \\NSA310-2\NAS310-2\curaconfig. Das lokale cura wird jetzt neu angelegt.
     
    6: den gesicherten Inhalt von \curaorg 1:1 nach \cura kopieren. curaorg kann dann als Backup dienen.
     
    * Bei mir heisst das NAS und die Freigabe darauf jeweils gleich. Deshalb der "komische Name".
    Könnte auch sein z.B. \\Zyxel\Meindrive\Curaconfig oder wie auch immer.
     
    Beide Curas auf deinen Rechnern merken nichts von der Änderung. Allerdings dürfen sie nicht gleichzeitig aktiv sein. 
  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • S-Line Firmware 8.3.0 was released Nov. 20th on the "Latest" firmware branch.
        (Sorry, was out of office when this released)

        This update is for...
        All UltiMaker S series  
        New features
         
        Temperature status. During print preparation, the temperatures of the print cores and build plate will be shown on the display. This gives a better indication of the progress and remaining wait time. Save log files in paused state. It is now possible to save the printer's log files to USB if the currently active print job is paused. Previously, the Dump logs to USB option was only enabled if the printer was in idle state. Confirm print removal via Digital Factory. If the printer is connected to the Digital Factory, it is now possible to confirm the removal of a previous print job via the Digital Factory interface. This is useful in situations where the build plate is clear, but the operator forgot to select Confirm removal on the printer’s display. Visit this page for more information about this feature.
          • Like
        • 0 replies
      • Ultimaker Cura 5.6 stable released
        Cura now supports Method series printers!
         
        A year after the merger of Ultimaker and MakerBotQQ, we have unlocked the ability for users of our Method series printers to slice files using UltiMaker Cura. As of this release, users can find profiles for our Method and Method XL printers, as well as material profiles for ABS-R, ABS-CF, and RapidRinse. Meaning it’s now possible to use either Cura or the existing cloud-slicing software CloudPrint when printing with these printers or materials
        • 48 replies
    ×
    ×
    • Create New...