Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
teilewerk

Lüfter starten erst mit manueller Hilfe

Recommended Posts

Hallo liebe Ultimaker Gemeinde,

kennt jemand von euch das Problem, dass die Lüfter immer je einmal mit dem Finger in Bewegung gebracht werden müssen bevor sie beginnen sich zu drehen?

Nachdem die ersten 2 Schichten gedruckt wurden, drehen sich die Lüfter für 1 bis 2 Sekunden. Dann stoppen sie wieder und bleiben bis zum Ende aus. Es sei denn, ich helfe mit einem leichten Schubser kurz nach. Dann laufen sie und drehen richtig auf. Der Linke mit ordentlich Lautstärke. So als würde er etwas berühren. Ich kann allerdings nichts erkennen.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen ...

VG

Marc

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beide Lüfter (Ultimaker2) hängen an einem einzigen regelbaren Ausgang und sollten demzufolge auch mit nahezu identischer Geschwindigkeit drehen. Da es aber Fertigungstoleranzen gibt, weicht ihre Startspannung geringfügig voneinander ab, das ist also normal.

Die Lüfterleistung kann in Cura und auch während des Druckvorgangs direkt an der Maschine von 0 bis 100 Prozent eingestellt werden. Regulär sollten beide Lüfter spätestens ab 25 Prozent kontinuierlich laufen. In Cura kann man zudem im Bereich der Experteneinstellungen bestimmen ab welcher Lagenhöhe in mm die Lüfter mit 100 Prozent laufen sollen. Auch kann die minimale und maximale Leistungsgrenze in Prozent angegeben werden.

Es gibt bei einigen UM2-Lüftern einen sichtbaren Produktionsfehler nahe der Steckverbinder, die elektrische Verbindung (Kabelenden nahe der Steckverbinder) ist in manchen Fällen nicht einwandfrei. Es betrifft hauptsächlich die anfangs ausgelieferten Geräte mit komplett schwarzen Druckkopf-Seitenlüftern, die neueren Lüfter mit sichtbarer Beschriftung sind davon vermutlich nicht betroffen. Die Steckverbindungen befinden sich etwas oberhalb des Druckkopfs unter der Gewebe-Ummantelung und sollten auf jeden Fall näher untersucht werden.

Unterschiedliche laute Lüfter-Geräusche können viele Ursachen haben. Manchmal genügt es bereits die Lüfter-Verschraubung an der Blechkonstruktion etwas zu lösen, und dann die Lüfter in minimal veränderter Position einfach wieder zu befestigen. Dadurch könnte die auf die Blechkonstruktion wirkende Vibration positiv beeinflusst, und störende Geräusche verringert werden.

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort/Erklärung Markus.

@ Mischminator: Nein, da ist nix verschmutzt. Und zu dem Zeitpunkt war der UM2 grad 3 Tage bei mir.

Die haben beim linken Lüfter eine Schraube überdreht. Diese hält dann natürlich nix mehr. Daher die Vibrationen ab ca. 80 % Leistung.

Ab dem 5. Layer starten die Lüfter von allein. Vorher starten Sie seltsamer Weise nach einem Schubser, obwohl sie erst ab dem 5. starten sollten. Aber was soll`s. Einfach Finger davon lassen.

Nochmal vielen Dank Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo teilewerk

Das mit der überdrehten Schraube ist natürlich kein wünschenswerter Zustand. Aber diese Schrauben sind Baumarkt-üblich und vielleicht geben geringfügig größere Schrauben wieder ausreichend Halt.

Auch für die Lüfter gibt es geräusch- und vibrations-ärmere Varianten im Online-Handel.

Diese Blechkonstruktion / Lüfter-Halter (FAN-Guide) ist generell sehr anfällig für Vibrationen. Meine Lüfter kann ich kaum oberhalb 75 Prozent betreiben, da es akustisch dann bereits sehr unangenehm wird. Langfristig hilft da vermutlich nur eine optimierte Lüfter-Halterung.

Du hast geschrieben: "Ab dem 5. Layer starten die Lüfter von allein"; meintest Du nicht ab 5mm Lagenhöhe? Denn meines Wissens kann man nur durch Manipulation des G-Codes den Layer für den Lüfter-Start exakt angeben. In Cura kann unter den Experten-Einstellungen doch nur eine Millimeter-Angabe (Maximal-Drehzahl ab xx mm) gemacht werden, oder habe ich da etwas übersehen?

In Deinem Fall (bei angenommener 0.1mm Lagen-Höhe) drehen die Lüfter dann mit maximaler Geschwindigkeit ab 5mm Objekt-Höhe. Das kann für manche Objekte mit vielen Überhängen nahe der Glasoberfläche unvorteilhaft sein, ich würde 2.5 - 3.5 mm bevorzugen.

Viele Grüße

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

Terms of Use Privacy Policy