Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
miho-tt

Layer werden plötzlich nicht mehr gedruckt -> Düse verstopft

Recommended Posts

Hallo,

ich habe aktuell das Problem bei einem größeren Teil mit vielen kleinen einzelnen Säulen (also viel Rectration und nenns mal kleine Single-Layer), dass plötzlich keine Layer mehr gedruckt werden. Die Düse ist dann verstopft und was noch von der Düse fällt anscheinend an Restmaterial sind die beiden zu sehenden Kugeln.

Paar Daten zum Druck:

Grundsätzlich Standardsettings

PLA 200°C (1.Versuch) danach 210°C

Layerhöhe: 0.15mm Speed 50mm / Infill 80 / Travel 200mm

Retraction Standardsettings

Buildplatte auf so 60-65°C

Meine 3.Versuch ist jetzt daneben einen etwas größeren Quarder mitdrucken dass er mal bei den Säulen, wieder länger auf einem Layer extrudieren kann, ist wahrscheinlich ein schleichender Prozess... Modell wird 80mm Hoch, 10-12mm schaff ich bis jetzt vll.

Habt Ihr noch einen Tipp??

Danke

gallery_35753_1010_1195284.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nehme an, das Filament ist durch die Rändelschraube des Feeders durchgerubbelt (grinding).

Die Frage ist: Ist das Filament durchgerubbelt, weil die Düse verstopft ist, oder kommt einfach nichts mehr zur Düse raus, weil das Filament durchgerubbelt ist?

Bei häufigem Retract ist effektiv beides möglich. Hast Du mal versucht, ob Du bei aufgeheizter Düse von Hand Material durchschieben kannst? Das sollte Dir eine Antwort auf obige Frage geben.

Wenn die Düse verstopft ist, dann solltest Du mal die Atomic Methode solange anwenden, bis kein Dreck mehr am herausgezogenen Filament mehr dran ist. Vorher kann ich aber noch empfehlen, mit etwas sehr feinem (<0.4mm Durchmesser) die Düse von aussen her zu entstopfen (Ich habe mal ein Haar einer Grillbürste genommen).

Falls es 'nur' Grinding wegen häufigem Retract ist, solltest Du darüber nachdenken, einen anderen Feeder zu montieren; der von Robert schlägt sich auch bei häufigem Retract ganz wacker.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja letztendlich ist es grinding. Aber warum? wegen der Retraction?

Die Düse ist jedesmal wenn dann kein Material kommt erstmal etwas verstopft, kann man aber mit Aufwärmen und manuell Material Move wieder hinbekommen ohne Probleme.

Aber die Frage ist eben, warum kommt es dazu, dass kein Material mehr kommt und die Düse zumacht?

Aktuellster Versuch mit Quarder daneben bin ich auf vll 25mm Gesamthöhe gekommen, dann gleicher M***.

Soll ich mal nen Versuch ohne Retraction starten?

Wegen Fedder von Robert: Gibts da nen Link? Das Filiament ist vom Rändel schön eingedrückt, also denke wie es sein soll....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll ich mal nen Versuch ohne Retraction starten?

 

Nur wenn Du ganz sicher eine Riesenschweinerei auf Deinem Drucktisch willst... :p Nein, das bringt bei dem Print überhaupt nichts.

Das manuelle Durchstossen des Filaments geht also? (Ich gehe davon aus, dass Du den Test gemacht hast; wenn nicht, dann bitte wirklich zuerst machen; ist nicht nur blabla von mir... ;) ). Dann ist es keine Verstopfung sondern nur Grinding. Dann probier also mal: https://www.youmagine.com/designs/alternative-um2-feeder-version-two

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok und vll so einstellen, dass die Rectraction weniger / langsamer ist? Also nicht 25mm Re. speed und unter Expertsettings Min travel way auf ka 0.5mm ?

Ja manuell geht, wenn Düse heiß und wieder sauber gemacht, kann man manuell und auch dann bei der Startsequenz schön wie gewohnt Material rauskommen sehen;)

Würde was bringen wenn man mit ABS oder so druckt.

Danke für den Link, das wird probiert;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich meinte ich, das manuelle Nachschieben versuchen wenn er gerade beginnt Filament sauber nachzuführen. Da musst Du halt ein bisschen Zeit zum Danebensitzen investieren, um den richtigen Zeitpunkt für den Printabbruch zu erwischen.

Langsamere Retraction kannst Du versuchen. Wird aber wahrscheinlich schneller zu Gesabber führen als dass es gegen das Grinding hilft.

Hast Du jetzt ein Travel Minimum unter 0.5mm? Dann wird wahrscheinlich für jeden Pfeiler mehrmals retracted? Das solltest Du tatsächlich korrigieren. Wähle das Travel Minimum so, dass er sicher von Pfeiler zu Pfeiler retracted, aber möglichst gross. Und dann in den Expert settings combing aktivieren.

Ich kenne mich mit ABS nicht aus. Wegen des höheren Glaspunktes könnte es aber tatsächlich unempfindlicher sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Druck dauert 40h da die ganze Zeit davor sitzen -> danke :D

ok bin mal auf 18mm Ret. Speed.

Ja min Travel war ich sehr klein, da geh ich mal auf mm, Pfeiler haben D3mm sollte sich ausgehen.

Hab mal beim standard Fedder die Anpresskraft etwas höher gestellt und das Rändelritzel weiter rein, sah so aus, als würde das Filiament sehr knapp hinten vorbeilaufen...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versuch #4: nach 5mm wieder gleiches Problem -> Filiament kommt nicht nach -> danach Düse verstopft.

Der Fedder hat jetzt wirklich gut Gripp und Retraction läuft an sich sehr gut und kontrolliert, war Minimum Travel auf 2mm, also hat auch pro Säule nur einmal retracted.

Jemand noch nen Tipp?

Eventuell Printspeed weiter runter? auf so 30mm -> damit eine Säule letztendlich etwas länger dauert? Oder Layerhöhe von 0.2mm zu viel -> das quasi bei den Säulen pro Layer auf die kleine Fläche und damit Zeit zu viel MAterial durch muss??

Werd morgen mal ein anders Teil drucken, wo größere Layer sind, zum Testen ob Problem da auch auftaucht.

Danke

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 24 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 21 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!