Jump to content

mieserdrucker

Dormant
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by mieserdrucker

  1. """PETG von 3DPSP""" Ich benutze AUSSCHLIESSLICH dieses Material und kann das nicht bestätigen. Aus meiner Sicht das allerbeste Petg. Extrem maßgenau und das Weiß ist Beste...
  2. Das Problem hat mir einige Platten zerschossen. ABER: nach dem Druck sofort mit einem Lüfter herunterkühlen und dann zuerst die Rückplatte unter kaltes Wasser halten, danach die Vorderseite. Zumindest bei Druckzeiten von 60 Min passiert dem Glas nichts. Es scheint, als würde das Problem nur auftreten, wenn der Kunststoff zu lange auf der Glasplatte klebte......
  3. nach meinen Erfahrungen benötigt man eine beheizte Platte. ab 64Grad. Aber auch bei PLA...
  4. die von 3dprinterstore....... sind zu 95% top. manchmal zicken sie bissl rum, aber die Weißen sind schon sehr zuverlässig.
  5. petg ist pet mit glykol -irgendwie so. cpe kenn ich nicht. petg wird von einigen herstellern unter anderen bezeichnungen angeboten. xt ist meines wissens petg von colorfabb. das gibts auch mit "carbonfüllung" und hat dann den zusatz cf. - der einzige nachteil sind die Fäden, die allerdings nahezu gänzlich verschwinden, sobald die parameter stimmen. das kann, muß aber nicht tricky sein. es scheint auch so, als dürfe man nicht zu langsam drucken. das mag das zeug nicht. übrigens: das "weiß" vom oben genannten hersteller ist echt der knaller. sieht aus meiner sicht sehr modern, synthetisch aus und die layer "lösen sich ganz gut auf". unterm strich bin ich mit dem material immer noch sehr zufrieden -alles ist immer ein kompromiß dennoch: die drucke sind -bis auf die paar häärchen- sauberer
  6. ne, das kommt schon hin, wie du es beschrieben hast.
  7. Hi Gerd, ah, danke. Dachte schon, das wäre irgendein Scriptfehler durch Simplify.
  8. Moin, eben wurde das zweite mal meine Dauerdruckplatte beschädigt/zerkratzt. Ich will das Filament wechseln und das bett fährt viel zu hoch und der Kopf fährt vorne rechts in die Ecke. Auch nach zweimaligem Neustart fuhr der Kopf in die vordere, rechte Ecke. Das bett blieb OK. Dann war wieder alles normal und ich konnte das Filament wechseln. Liegt das an der Firmware oder kann Simplify3D damit zu tun haben?
  9. Leute, ein hersteller verspricht etwas. dann kauft man das produkt und stellt fest: Das meiste was der hersteller versprochen hatte ist unwahr! Wie kann so etwas angehen?! Ein Fehlen zugesicherter Eigenschaften nennt man in diesem Land schlichtweg Betrug. Das habe ich mir nicht ausgedacht. Wo ist meine Kritik unsachlich? Die Konstrukteure sind nicht hochintelligent bzw haben sie etwas geniales. Noch scheinen sie auf Ehrlichkeit und Fairneß zu stehen. Das ist ein BELEGBARES Faktum, wofür ich nichts kann. Ist ja auch nicht schlimm...aber dann muß man die Probleme in Ordnung bringen. Um mehr gehts nicht. Ständig hat das Ding irgendetwas, was korrigiert werden muß. Ein richtiger Ingenieur macht niemals so schlechte Arbeit. Ein Ingenieur ist kein Denker mit Ideen. Das ist nicht seine aufgabe. Seine Aufgabe ist das einfache Berechnen in jedweder Form, damit etwas funktioniert.
  10. -soll Ultimaker das Gerät zurücknehmen und den vollen Preis erstatten. DAS würde ein seriöses Unternehmen machen!
  11. ich bin an einer besseren Welt interessiert und an gerechtigkeit. Es ist mir ein Rätsel, wie man jemandem beistehen kann, der einen betrogen hat. Ultimaker ist unehrlich, hilft dann nicht einmal beim Problemlösen und verdient viel Geld mit einem schwer fehlerhaften Produkt. Gratuliere !! Ich war gutgläubig. Ich habe mein GELD gegeben. Ich bin von Ultimaker getäuscht worden. ICH habe nicht illegales, betrügerisches, unehrliches getan. Aber du stellst dich hinter diese Art von Mensch/Unternehmen, das mir nicht die -versprochene Leistung- erbracht hat?!? GENAU DAS ist der Grund, warum in Deutschland so viel den Arm hoben und heuzutage alle rumheucheln.. Denn genau diese Heuchler waren schon immer der Grund für eine schlechte Welt mit Gewalt und Betrug! Ultimaker ist unehrlich. Nicht ich bin der/das Böse!!!!!!!!!!!!!!!!
  12. Es gibt zwei Möglichkeiten zur Persönlichkeitsstruktur der Ultimaker-Verantwortlichen: Entweder technisch unbegabt und nicht sonderlich intelligent oder abgebrühte geldgeile Arschlöcher, die sich über ihre Kunden kaputtlachen. Keine Ahnung was zutrifft, aber der Ultimaker ist eine Schande für jeden Entwickler mit Gewissen und Anspruch! Je mehr ich mitbekomme -bei anderen Usern-, desto öfter denke ich: Vielleicht sollte man sich zusammentun und eine Art Produktklage auf die Beine stellen. Dann kann sich das Blatt für Ultimaker extrem schnell um 180Grad wenden -denn letztlich müssen die Produktmerkmale stimmen, mit denen geworben wird. ich kann mit 2 anderen Druckern beweisen, daß der Ultimaker von denen der langsamste ist...usw Fehler und Murks kann jeder mal machen, aber dann erwarte ich ein Entgegenkommen. Aus meiner Sicht wäre es langsam an der Zeit, daß der Chefentwickler hier mal im Forum auftritt und sich um seinen verursachten Scheiß kümmert. Ein seriöser Mensch würds so tun. Ein VORSÄTZLICH Krimineller läßt es sich gut gehen und bleibt unsichtbar. Der Support ist auch schlichtweg nur asozial. ........aber das Schöne ist: sobald die Entwicklung das nächste Level Richtung Normalbürger erreicht, wird diese Firma zumachen müssen......
  13. na kalr bin ich unzufrieden, weil ich ja Vergleiche habe/benutze. Der Ultimaker hat schon was, aber ist eben auch sehr zickeig. Das nervt, weil so überflüssig. Ja, das bett ist doch anfällig für Vibrationen. "Zupf" doch mal dran. Wenn man schneller druckt, liegen die layrer nicht mehr direkt übereinander -meine ich zu erkennen. Ich glaube auch, daß das krumme Gestänge da mit reinspielt. Werd ich bald austauschen. und das bett wird noch irgendwie stabilisiert. Wenn das Ding dann nicht besser druckt als ein Chinabot, kommt der weg
  14. Moin, ich habe vor paar tagen das erste mal PET von Innofill und nun PETG von 3dpsp gedruckt. PLA ist ja eigentlich ein Quatschmaterial, weil das Zeug aufgrund seiner schlechten Glasübergangstemperatur nur für Anschauungsobjekte geeignet ist. Einmal im Auto in der Sonne liegengelassen und die teile sind verbogen. Somit ist fast jeder Druck zwangsläufig ohne nachhaltige Nutzung. Umweltfreundlich ist es auch nicht wirklich, denn Mais zerstört die Umwelt ja nun erheblich und wird meines Wissens hauptsächlich von der Mafia angebaut. ABS ist temperaturmäßig top, aber auch ne Spur zickig. Kann man jedoch kleben. PET ist bissl besser als PLA, aber mit knapp über 60 Grad auch immer noch unbrauchbar für die Praxis auf Planet Erde. Außer bei Grönländern und Eskimos sieht es vielleicht anders aus. Mein PETG -Test heute ergab: Bis 80 grad ist es fest. Bei 83 Grad wird es ganz leicht gummiartiger. Während PLA schon längst abgeraucht ist. Kleben ist wohl schlecht, will es dann mit einem 3D Pen verschweissen. Der erste Druck wurde sofort nahezu perfekt. Benutzt habe ich das Material von 3dpsp.de. Scheint wirklich sehr hochwertig zu sein und werde ich wohl für meine Serienproduktion einsetzen können. ich meine, Petg ist unterm Strich das sinnvollste Material und kann jedem nur raten, es mal damit zu probieren. Insbesondere das ebenfalls völlig BESCHISSEN konstruierte Bett des Fehler äh Ultimakers gerät leicht in Vibrationen, sobald das Nozzle an irgendwelchen Gnubbeln vorbeikommt. Vor allem sehr stark bei ABS. Auch dieses Problem scheint bei Pet/Petg fast weg zu sein, was sich in sehr sauberen Drucken wiederspiegelt !! Mal so.....
  15. brüchige Kabel(Wackelkontakt), zu heisse Motoren oder Vollmond?
  16. ich habe immer das Gefühl, daß sich der Coupler erst "einlaufen" muß. Jemand mit viel Ahnung meinte jedoch das wäre Quatsch.. Drehe die Dinger selber. Es scheint so, als würde ich nun einen großteil meiner lebenszeit an der Drehmaschine verbringen müsssen, weil holländische Ingenieure irgendwie keine Ingenieursleistung erbringen können. Hört sich bei dir aber vielleicht noch nach einer nicht optimal gereinigten Düse an. Wobei ich oft trotz Ausbrennen danach noch Probleme hatte. Dann habe ich das Ding 10 Minuten vor den Heizföhn gestellt und danach in Eiswasser getaucht. Mehrmals hintereinander, von innen mit Stahlwolle "gedreht" und in Aceton gelegt usw. Seitdem gehts bissl besser. Die Originaldüsen scheinen eine Sauerei bis Betrug zu sein. Baue grad den Olssonblock an. Wenns dann nicht merklich besser wird, kommt der holländische Schrott endgültig weg ............
  17. ja, hat es, allerdings nicht wie bei dir, sondern nur alle paar cm mal. Tja, Temperatur senken ist beim Ultimaker ja so eine Sache. Danke
  18. jo, sind 1,8er.....0,9er hätte ich ultimaker gar nicht zugetraut, wohl aber unabdinglich bei 3mm Filament..... ;o)
  19. bis auf einen Buchstaben stimmt die bezeichnung mit Motoren bei Multec überein.....
  20. ich würde die Spindel mal auf einen Fehler/Verschmutzung kontrollieren bzw reinigen. Und/oder zig mal das bett hoch und runterfahren. Schmieren?
  21. ....kennt das wirklich niemand?
  22. Moin moin, wer kennt das "Knistern" von ABS-Filament und weiß, welchen Grund dies hat? Komischerweise habe ich das nur beim Ultimaker. Ich war bisher der Meinung es läge am Filament. Weiß jemand genaueres? Ich drucke zwischen 250 und 235° Grad........
  23. Wenn das Filament zu locker im Coupler sitzt, ist das Hauptproblemteil -der Fehlkonstruktion Ultimaker von holländischen INGENIEUREN-, ausgelutscht und muß getauscht werden. Zum Vergleich: Das wäre so, als müßte man alle 1000Km seine Autoreifen wechseln. Es hat wohl einen Grund, warum es keine holländischen Autos gibt.....
  24. durchhalten. Drucken kann wirklich kirre machen. Vielleicht noch weiter mit der temperatur runter -vor allem wenn du langsam druckst. Von so lütten Dingern würde ich mindestens 6-10 auf einmal drucken........
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!