Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

oceanblue72

Dormant
  • Content Count

    177
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  1. Update: Ich habe eben die Tinker Firmware installiert, die Einstellungen angepasst und drucke gerade das erste Objekt. Die Tinker Firmware ist der absolute Hammer! Grüße Marcus
  2. Ok, Danke! Die Firmware hex Datei installiere ich mit Cura unter Maschine -> Installiere benutzerdefinierte Firmware, richtig? Bedeitet "Speichern" im gcode, dass diese Info dann dauerhaft im Gerät gespeichert wird oder müsste ich jede gcode Druckdatei vorab so anpassen? Grüße Marcus
  3. Ok, das würde es erklären. Ich hatte das aber schon mal gemacht, wie ich auf das MK7 Gear umgestiegen bin und hatte mir eine Veränderung eingebildet. Aber da ging es auch nur Veränderungen im 2stelligen Bereich, jetzt bräuchte ich über das 2,36fache. Wie mache ich das mit dem "generierten gcode einfügen"? Einfach eine gcode Datei erstellen und die 2 Zeilen reinkopieren? Woher bekomme ich die Tinker Firmware? Ich habe schon danach gesucht, bin aber nicht fündig geworden. Grüße Marcus
  4. Mittlerweile habe ich mir diesen Getriebuntersatz gedruckt, der mit einer Übersetzung von 1 : 2,36 arbeitet. Getestet habe ich das erstmal mit dem original Feeder. Die neu berechneten E Steps (weit über 600) habe ich in CURA eingetragen, wie sonst auch immer. Doch diesmal hat CURA die Werte offenbar nicht in das Druckmodell übertragen. Kaum Material gefördert und an dem zu langsam drehenden Antriebsrad hat man es auch sofort gemerkt. Erst als ich dann im UM2 Menü den Flow auf 250% angehoben hatte (CURA E Steps Wert wieder auf 0), war alles so wie es sein sollte, halt nur mal auf die schnel
  5. Thank you! My MK7 Gear is from stoutwind https://shop.stoutwind.de/Direct-Drive-Gear-R5-x-R1264-mm-3-mm-Filamentdurchmesser and they have extra specifiy the "contact to filament" diameter with exact 11mm, but I will measure it. Regards Marcus
  6. Ok, Danke! Aber mir fehlen Angaben wie Driver microstepping, etc. Ich denke aber es müssten 1/16 sein. Habe dann diesen hier genommen: http://prusaprinters.org/calculator/ Wenn ich das aus dem Link richtig verstehe: UM2 original: 8mm Durchmesser 0,9° Steps mit + 10%: 282 Mit dem Calculator aus dem Link, für MK7: effektiver Durchmesser: 11mm Umfang: 34,56mm 0,9° 1/16 M5 Steps: 188,24 (in dem Link kommt er auf 185,24) Steps mit 10%: 207 Werde es damit dann mal testen. Aber wie kann ich das Ergbnis "nachmessen", also das mit den 10cm? Grüße Marcus
  7. Hallo, ich nutze an meinem UM2 ein anderes Antriebsrad (MK7), und muss nun endlich mal die E-Steps anpassen. Leider komme ich da nicht weiter oder stell mich einfach zu blöd an. Vom Prinzip her habe ich es soweit verstanden, dass ich am Filament einen 10cm großen Abschnitt markiere, dann an den UM2 den Befehl schicke "drucke 10cm Material" und ich dann den tatsächlichen Materialtransport prüfe. Je nach dem muss man dann die E-Steps anpassen, bis wirklich 10cm transportiert werden. Ich hab die neuste CURA Version und USB Verbindung PC-> UM2 ist auch kein Problem. Doch dann verli
  8. Hallo, mit der 2. Version vom Robert-feeder bin ich nicht wirklich zurecht gekommen. Es entsteht zu viel Reibung und das Filament läuft nicht immer gerade auf dem Kugellager. Teilweise hatte sich die Transportrolle ins Material reingefressen, was ich vorher noch nie hatte. Aber wahrscheinlich muss ich weiter testen. Ich probiere auch mal seine erste Version, die gefällt mir irgendwie besser. Hut ab vor ausgefeilten Designs, die aus einem Mech stammen könnten, aber ich persönlich finde das normale 08/15 Design jetzt nicht sooo schlecht. Hauptsache es hat Schnellwechsel, ist robust und zuverlä
  9. Weil Du was von der Version 15.01 geschrieben hast, habe ich mir die eben mal geladen. Ich wusste nämlich garnichts von einer neuen Version, weil Cura selbst keine verfügbaren Updates anzeigte. Alte deinstalliert, neue installiert und... tata... alles wird angezeigt! Danke! Grüße Marcus
  10. Nein, leider nicht, habs eben noch mal versucht. Orintierend an Deinem Bild, fehlen die Stege in der Mitte und auf der linken Seite druckt er nur ein "W" (die Aussenlinien fehlen). Grüße Marcus
  11. Tja, ich kann leider nicht weiter drucken. Cura zeigt mir zwar das inbuild support material bei dem Arm an, aber in der layer view erscheint es nicht und wird auch nicht gedruckt. Grüße Marcus
  12. Alles klar, Danke! Er druckt gerade die Basis, dann kommen die restlichen Teile. Himmel, ich dachte schon der Drucker sei im Ar...., dabei stammten die "ungesunden" Geräusche vom Druck des "eingebauten" Support Materials. Geniale Idee. Grüße Marcus
  13. Ja, der schaut wirklich gut aus - Danke! Habe gesehen, dass da verschiedene Längen gibt, org. und 35-39mm. Welche Länge nehme ich da? Grüße Marcus
×
×
  • Create New...